Raus aus dem Labyrinth – (oder) – Mein Weg aus dem System – TEIL 1

Veröffentlicht: 15. Januar 2015 in Allgemein

h_mann-im-labyrinth

Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll. Die letzten Tage waren ziemlich chaotisch. Vielleicht ist dieser Artikel auch ein Versuch meine vielen Gedanken zu sortieren.

Was mich schon seit einiger Zeit beschäftigt, ist mein Bedürfnis dieses kranke, verbrecherische System zu verlassen. Egal was mich erwartet – zurück gehe ich nicht mehr. Doch wie stelle ich dies an? Wenn es so einfach wäre, dann hätten bestimmt schon andere diesen Weg beschritten und uns über den Erfolg informiert. Aber immer schön der Reihe nach. Zuerst möchte ich Euch erzählen was mir alles in den letzten Tagen widerfahren ist.

Mein Ziel ist klar: Raus aus dem BRD-System. Der erste Schritt. Weg mit dem Personalausweis. Einen Reisepass besitze ich zwar noch, aber den benötige ich für Reisen außerhalb der EU. Dieser ist aber rein rechtlich gesehen das kleinere Übel. Also bin ich ins Bürgeramt und habe der Dame meinen „Perso“ auf den Tisch gelegt mit den Worten: Den können Sie wieder haben. Brauche ich nicht mehr.“ Ihre Antwort: „Der ist aber noch gültig.“ Ich sagte, das sei mir egal und lt. Personalausweisgesetz §1 Abs. 2 reicht der Besitz eines Reisepasses. Außerdem habe ich eine schriftliche Bestätigung über die Abgabe und Vernichtung des Personalausweises verlangt.

neuer-personalausweis500

Jetzt kommt aber der interessante Punkt: Ich sagte: „Ach, übrigens, dieser Ausweis ist ungültig.“ Sie schaute mich verdutzt an und fragte wie ich darauf käme. Im PAuswG §5 Abs. 2 steht: „Der Personalausweis enthält… folgende SICHTBAR aufgebrachte Angaben über den Ausweisinhaber: 1. FAMILIENNAME – Im Ausweis steht aber NAME. Und juristisch gesehen ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht! Der Familienname beschreibt eine natürliche Person, der Name eine juristische Person, also eine SACHE ohne jegliche RECHTE! So langsam ergibt auch alles einen Sinn! Deshalb ziehen diese Dreckschweine diesen ganzen Mist (EU-Beitritt, Euro, ESM, Bankenrettung) mit uns durch, weil wir als juristische Personen, also Objekte der Firma „Bundesrepublik Deutschland“ kein Mitspracherecht haben! Wenn wir einen Strafzettel bekommen, vor Gericht stehen, in einer Polizeikontrolle sind oder GEZ zahlen sollen, dann wird IMMER die juristische Person angesprochen, nicht der Mensch! Und deshalb war mein erster Schritt, diesen Sklavenvertrag loszuwerden. Als ich die Dame über den Fehler im Pass aufgeklärt hatte und sagte, dass es meine Pflicht sei, diesen Fehler zu melden, der diesen Ausweis ungültig macht, sowie es IHRE Pflicht sei diesen Ausweis einzuziehen. Sie schaut mich daraufhin an, wie wenn ich ein Außerirdischer mit grüner Haut und zwei Antennen auf dem Kopf wäre.🙂 Ihre Antwort: „Ähm, einen Moment.“ Und weg war sie. 15!! Minuten später kam sie zurück MIT VERSTÄRKUNG! Hab ich mir fast gedacht. Der Abteilungsleiter und die „Rechts-Expertin“ des Bürgeramts mit einem dicken Wälzer in der Hand. Mein erster Gedanke: „Jetzt wird´s lustig.“😀

„Sie behaupten, dass ihr Personalausweis ungültig ist?“ waren die ersten Worte des Abteilungsleiters (wer diese Herrschaften waren erfuhr ich erst als ich ihre Personalien haben wollte, weil sie sich weigerten dem bestehendem Recht nachzukommen – also von Seiten des Bürgeramts den Ausweis wegen Ungültigkeit einzuziehen). Ich bejahte seine Frage und zeigte ihm die Paragraphen. Daraufhin antwortete er: „Name ist doch nur ein Überbegriff. Das hat schon alles seine Richtigkeit.“ Dann fuchtelte mir die „Rechts-Expertin“ mit ihrem dicken Wälzer vor der Nase rum, in dem ein Bild eines Personalausweises war und bemerkte fast hysterisch: „Sehen sie? Sehen sie, da ist die Vorgabe vom Regierungspräsidium wie so ein Ausweis auszusehen hat, und da steht ja auch „Name“. Ich erwiderte: „Gute Frau, das ist nur ein Bild eines ungültigen Dokuments. Das sagt rein gar nichts aus. Beleidigen Sie nicht meine Intelligenz, indem sie mich mit einem Foto eines PA abspeisen.“ Dann fügte sie noch leicht wütend hinzu: „Wollen Sie damit behaupten, dass jeder in der BRD einen ungültigen Personalausweis hat??“ Ich: „Solange Sie oder ihre übergeordnete Behörde meine Argumente nicht mit Angabe der entspr. Gesetze entkräften – JA.“🙂 Schließlich beendet der Abteilungsleiter das Gespräch, das inzwischen auch die anderen Menschen, die im Bürgeramt warteten mitbekommen haben, mit den Worten: „Wir sind nur das ausführende Organ. Wenn Sie meinen hier sei etwas nicht in Ordnung, dann wenden Sie sich an die nächst höhere Instanz. Und damit ist die Vorstellung beendet (mit Blick zu den wartenden Menschen).“ :-)))

Fazit meines Besuchs beim Bürgeramt: Der Personalausweis wurde angenommen, jedoch NICHT wegen Ungültigkeit eingezogen. Eine Bescheinigung habe ich trotzdem bekommen, aber nur weil die Dame, die mein Anliegen bearbeitet hat mir schon vorher diese ausgestellt hat – ohne mit ihren Vorgesetzten Rücksprache zu halten.😉 Vielleicht habe ich auch den einen oder anderen Wartenden dazu gebracht im Netz zu recherchieren und meine Aussagen zu überprüfen.  Was mich jedoch ärgert ist die Tatsache, dass diese Sesselpupser meine Argumente nicht widerlegen konnten, sich aber trotzdem nicht an geltendes Recht gehalten haben und mir weder den Einzug noch die Verweigerung des Einzugs schriftlich bestätigt haben. Nicht verwechseln: Mir wurde die Abgabe des PA bestätigt, nicht der Einzug, weil der Einzug erfolgt von Seiten des Bürgeramts.

Doch das sollte nicht mein letzter Besuch dort gewesen sein. *hehe* Am nächsten Tag bin ich nochmals ins Rathaus und wollte Einsicht in meine gespeicherten Ausweisdaten haben. Da Papier ja bekanntermaßen geduldig ist, können die mir viel „ausstellen.“ „Ich möchte im System sehen, dass dort vermerkt wurde, dass der PA abgegeben und vernichtet wurde.“ Antwort der Mitarbeiterin: „Nein, das ist nicht möglich. Wenden Sie sich an den Vorgesetzten Herr X in Zimmer Y. „ Ok. Ich darf also nicht sehen, welche Daten die Behören über MEINE PERSON (NICHT den Menschen!) gespeichert haben??? :-O  Danke fürs Gespräch – mehr wollte ich nicht wissen. Momentan recherchiere ich noch, ob ich das Recht darauf habe. Deshalb habe ich an dem Tag nicht mehr weiter nachgehakt. Vielleicht weis auch einer von Euch, ob man seine Ausweisdaten einsehen darf. Auf jeden Fall habe ich mir in diesen zwei Tagen viele „Freunde“ im Bürgeramt gemacht.🙂 Und vielleicht auch einen Vermerk als „Potentieller Aufständischer“ , der Fragen stellt, die er nicht stellen sollte.

Das war nun der erste Teil meines Plans. Dann habe ich im Rausch des Tatendrangs gemeint, etwas ganz „Schlaues“ machen zu müssen. Einen Personalausweis bekommen“Staatenlose“ (schaut nach bei Wikipedia), weil die Staatsangehörigkeit „Deutsch“ keine echte Staatsangehörigkeit ist! Aus dem einfachen Grund, weil die BRD kein Staat im rechtlichen Sinne ist, sondern nur eine alliierte Treuhand-Verwaltung auf dem Gebiet des Deutschen Reichs. Und wenn jetzt wieder die Schlafschafe kommen und behaupten, dass das nur „Verschwörungstheorien sind, wie kommt dann dieser Eintrag im Firmenregister UPIK zustande:

FIRMA BRD???

FIRMA BRD???


1945 hat nur die Wehrmacht kapituliert und das Deutsche Reich befindet sich seit dem in einem schon seit 70 Jahren andauernden Waffenstillstand und unter Besatzung. Wobei der Krieg ja bereits 1914 begonnen hat, 1918 in einem Waffenstillstand endete, der 1939-45 wieder gebrochen wurde. Deshalb sind wir alle staatenlose, juristische Personen! Also dachte ich mir: Jetzt brauchst du die deutsche Staatsangehörigkeit – die ECHTE!

Wenn man im Internet zu dem Thema unterwegs ist, dann findet man viele Infos, in Blogs, Videos, soz. Netzwerken, aber hauptsächlich viel verwirrendes Zeug. Die einen sagen „Mach das“ – die anderen sagen „Mach dies.“, um dann wieder irgendwo die Aussagen zu lesen, dass man genau das Gegenteil von dem zuvor gesagten machen soll. Das hat mir viel Kopfzerbrechen und die eine oder andere schlaflose Nacht beschert. Besonders lustig, naja, ich weis nicht ob „lustig“ wirklich das richtig Wort ist, fand ich die sog. „Personen-Reichsausweise“ von irgendwelchen Scharlatanen, die von sich aus, das Deutsche Reich von 1913 wiederbelebt haben und nun für schlappe 50 Euronen ihre selbst gedruckten Dokumente anbieten – natürlich alles völlig legitim und international anerkannt – LOL!! :-))))). Mich widern solche Leute an, die mit dem Wunsch der Menschen nach Veränderung ihr dreckiges Geschäft machen. Zumal einem ja beim Vorlegen dieser Reichsdokumente in den BRD-Behörden eine saftige Geldstrafe erwartet. Für die, die denken, das sei ein guter Protest sich sowas zuzulegen, denen sage ich: Leute, dem System ist es egal, was ihr für Spielzeug-Ausweise mit euch führt. Damit lachen die euch nur aus, genauso wie die Abzocker, die euch diese Teile verkauft haben!😛

Auf jeden Fall wollte ich was „offizielles“, das anerkannt wird. Dann stößt man unweigerlich auf den Staatsangehörigkeitsausweis. Was es damit auf sich hat und warum ich einen Tag später den Antrag zurückgezogen habe erfahrt ihr im zweiten Teil dieses Artikels.😉

In diesem Sinne…

Kommentare
  1. Qurigi sagt:

    Sehr guter bericht Wie geasagt ich wäre sofort dabei bei einem ausstieg aus der gesellschaft und habe schon 4 Jahre Erfahrung mit freiem Leben momentan bin ich leider noch ein Jahr gefesselt und dann bin ich raus aus dem System freue mich auf den 2.Teil deiner Story ich lass dir mal meine E-mail da falls du jemanden suchst bei deinem ausstieg ich habe schon gewisse Pläne gemacht. redpower@gmx.ch

    Gefällt 1 Person

  2. dieweltdergeheimnisse sagt:

    hey
    ich würde auch sehr gerne raus aus dem systen, iich weiß halt nur nicht wie.Da ich noch sehr jung ist es für mich halt noch schwerer. Überigens ein sehr guter Artikel.🙂

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s