Gedanken zur Befreiung – die Ist-Situation

Veröffentlicht: 26. Februar 2016 in Allgemein

 

zitat-die-sklaven-lieben-ihre-ketten-jean-jacques-rousseau

Gestern habe ich ein Video gesehen, in dem es um die 1. Strophe des Deutschland Liedes geht – genauer gesagt um die Frage, warum die Deutschen sie nicht mehr als Nationalhymne singen. Ich habe dazu schon einen Eintrag geschrieben:

Gedanken über die Heimat

Einer der wahrscheinlichsten Gründe ist, daß in der 1. Strophe die Ausmaße des Deutschen Reichs besungen werden in Form der damaligen Grenzen (Maas, Memel, Etsch, Belt). Und da diese Tatsache aus den Köpfen bzw. dem Gedächtnis des BRD-Arbeitssklaven ausgelöscht werden soll, wurde einfach die 3. Strophe als Nationalhymne verwendet, die sich ja inzwischen wie absoluter Hohn anhört, wenn man bedenkt, daß dort die Worte „EINIGKEIT und RECHT und FREIHEIT“ mit diesem Verbrecher-Konstrukt BRD gleichgesetzt werden.

Auf jeden Fall kamen dann unter dem Video Kommentare wie:

  • Einfach mal locker sehen – ist halt so.
  • Es bringt doch nix alte Kamellen wieder auszupacken.
  • Einfach auf sich beruhen lassen.
  • Es ist besser still zu sein. Wir wollen ja nicht ewig das Tätervolk bleiben.

Selbst beim Schreiben dieser Zeilen fängt mein Blut wieder an zu kochen! Was sind das für „Deutsche“, die solche schändlichen Kommentare schreiben??

Diese Teile des Reichs wurden mit Hinterlist, brutalster Gewalt, Mord, Totschlag, Vergewaltigungen und entgegen dem Völkerrecht seitens der Besatzer geraubt!

Die hatten KEIN Problem Millionen Deutsche umzubringen und zwangs-umzusiedeln!

Und jetzt sollen wir mal nicht so „uncool“ sein und uns über so „alten Kram“ aufregen??

Es hat schon seinen Grund warum der Schleier des Vergessens über die ganze Angelegenheit gelegt werden soll. Irgendwann wird keiner mehr wissen, daß dies deutsche Gebiete sind. Ergo- gibt es keine Forderungen mehr.

Aber das Gegenteil ist der Fall! Es gibt Forderungen – und zwar von den Besatzern! Die Polen,Tschechen und Franzosen haben uns Deutschen Teile unserer Heimat geraubt und jetzt kommen die Polen und wollen sogar noch Reparationszahlungen!!! 70 Jahre nach Kriegsende! Eine doppelte Ohrfeige!!

der-pole-lacht

ZUM VERGRÖSSERN ANKLICKEN

Nach einem Krieg darf lt. HLKO die besiegte Nation besetzt werden und die Bevölkerung für Reparationszahlungen zur Arbeit herangezogen werden, aber die Sieger dürfen NIEMALS das besetzte Territorium zu ihrem eigenen Staatsgebiet erklären! Für die Feinde des Deutschen Reichs scheint diese Regelung wohl nicht zu gelten.

Ich sage Euch eins: Wenn wir es in der Masse schaffen sollten aus dieser Schuldhypnose rauszukommen, dann werden wir es NICHT DARAUF BERUHEN LASSEN! Wir werden einfordern, was uns gehört! Wenn wir nicht anfangen unser Territorium wahrzunehmen und es zu verteidigen, dann werden wir eines Tages keines mehr haben.

Stellt Euch vor, wir Deutschen müssten in Millionenfacher Zahl flüchten, z. B. wenn ein Krieg ausbricht. Die Länder um uns herum sind noch mehr pleite wie wir. Die haben nix! Für uns wird es kein „Germans welcome“-Empfangskomitee mit Teddybären und Blumen geben. Die erschlagen uns auf offener Straße, weil wir für die nur Parasiten sein werden, die ihnen das Essen und ihr Land wegnehmen wollen.

Was wird denn der eierlose, gehirngewaschene BRD-Michel sagen, wenn die ganzen arabischen und afrikanischen Landnehmer uns nochmal die Hälfte (oder noch mehr) von dem was von Deutschland noch übrig ist wegnehmen? Ist deren Antwort dann auch: „Hey, easy. Einfach locker bleiben. In 50 Jahren sind das auch alte Kamellen, über die niemand mehr redet.“😛

In zwei Weltkriegen haben die Feinde des Reichs uns über ein Drittel unserer Heimat gestohlen! Seit Einfuhr der Gastarbeiter Anfang der 60er hat dann eine schleichende Vernichtung der deutschen Bevölkerung stattgefunden, die nun so massiv beschleunigt wird, daß selbst viele BRD-hörige Schlafwandler merken, daß hier etwas nicht stimmt.

Wie dieser Krieg vom zionistisch gesteuerten BRD-Regime gegen uns Deutsche geführt wird, kann man täglich auf vielen alternativen Nachrichtenseiten lesen. Dazu brauche ich mich hier nicht extra zu äußern. Die meisten regen sich auf, jedoch die wenigsten hinterfragen, warum die Situation so ist wie sie ist.

Ich habe mir dazu meine Gedanken gemacht und möchte Euch auf diesem Weg an meiner Erkenntnis teilhaben lassen. Egal welches Thema man nimmt – sei es die geraubten Ostgebiete, der EU-Beitritt, der Euro, die Rettungsschirme, Bankenrettungen,  die unterwürfige Arschkriecherei gegenüber unserer Besatzern, die illegale Invasoren-Flutung oder die Tatsache, daß jeder BRD-Bürger rechtlich wie sozial schlechter gestellt ist als jeder Araber oder Afrikaner, der hier reinkommt.

Die Leute (zumindest in Mittel-Deutschland – heute als „Ost-Deutschland“ bezeichnet) gehen auf die Straße und rufen: „Wir sind das Volk!

Und jetzt stellt sich die Frage:  Sind sie (wir) das wirklich? Zumindest aus Sicht des BRD-Regimes und damit unserer Besatzer.

Überlegt mal:

  1. Der Perso / Reisepass läßt nur vermuten, daß der / die  Inhaber(in) Deutsche(r) ist. [Wiki: Entgegen weitläufiger Meinung ist der Staatsangehörigkeitsvermerk deutsch in einem (nachweislich echten) deutschen Personalausweis oder Reisepass kein sicherer Nachweis über das Bestehen der deutschen Staatsangehörigkeit, sondern legt die Vermutung (vgl. Indiz) nahe, dass der Ausweisinhaber im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit ist.]
  2. Was steht in diesen BRD-Dokumenten drin? NAME! Dazu habe ich auch schon einen Eintrag geschrieben -> Staatenlose , juristische Personen  Jeder BRD-Bürger ist eine staatenlose, juristische Person und damit eine SACHE.
  3. Gibt es immer noch keinen Friedensvertrag mit den Besatzern. Deshalb sind auch noch britische und amerikanische Truppen hier stationiert. Jeder Deutsche ist demnach noch Kriegsgefangener und hat den Besatzern zu dienen. Nichts anderes als ein Sklave. Außerdem steht in Art. 120 GG (Besatzer-Konstrukt): „Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten..“   Ein „freier, souveräner“ Staat zahlt also weiterhin Besatzungskosten? Ahja!

Damit ist klar: Aus Sicht der BRD-Verwaltung sind wir nur leblose Sachen ohne Menschenrechte und vor allem nicht das Volk (aus völkerrechtlicher Sicht!).

Und jetzt kommt der entscheidende Punkt: Jeder – ich, Du, der das hier gerade liest, die schlafenden BRD-Arbeitssklaven / Konsumzombies – jeder von uns denkt und ist sich sicher, daß er ein lebendes, beseeltes, menschliches Wesen ist.

Das Problem ist nur: Das System und seine Erfüllungsgehilfen sehen das nicht so! Wir müssen verstehen wie die ticken. Die handeln nach ihrem Regelwerk. Und in diesen Statuten haben wir nichts zu melden. Wir sind für die nicht das Deutsche Volk. Wir sind Eigentum (Verwaltungsobjekte) der BRD und ihrer Herren. Für jeden vernünftig denkenden Menschen ist es unvorstellbar so zu denken und zu handeln, aber so ist nun mal deren Realität, egal ob Politiker, Richter, Polizist oder andere Scheinbeamte und Erfüllungsgehilfen in diesen nicht staatlichen Konstrukt. Es zählt nicht unsere Wahrnehmung, sondern deren Definition von Realität.

Nehmen wir mal folgende fiktive Situation:

Ein Bauer ist Eigentümer einer riesigen Molkerei mit 80 Millionen Milchkühen. Diese müssen die ganzen Tag fressen und werden dadurch permanent gemolken. Sie sind total ausgelaugt und können nicht mehr, ihre Euter sind schon wund und entzündet vom Dauer-melken. Die Kühe werden immer unzufriedener damit wie der Bauer sie behandelt. Wenn jetzt die Kühe sprechen könnten und sagen: „Wir wollen das nicht mehr! Wir wollen mehr Ruhezeiten, besseres Futter und weniger gemolken werden!“

Glaubt ihr der Bauer interessiert sich dafür was seine Kühe – SEIN EIGENTUM – möchten? Sie haben ihm zu dienen, seinen Profit zu maximieren, ob es ihnen passt oder nicht. Und wenn ein paar Kühe aus ihren Boxen ausbrechen und rufen: „Wir sind die Herde!“, dann kommt der Bauer mit seinen Helfern und prügelt sie wieder zurück in ihre Boxen und zeigt das auf Bildschirmen überall im riesigen Stall, damit die anderen Kühe es auch sehen und nicht auf den Gedanken kommen gegen den Bauern zu rebellieren.

Und wird es ihm zu bunt mit den Kühen, weil sie zuviel meckern, zuviel Futter verlangen und ihre Ausbeutung bemerken, dann ersetzt er diese Stück für Stück gegen afrikanische Kühe. Die sind viel dümmer und merken nicht wie sie ausgebeutet werden. Sie sind das wenige schlechte Futter aus Afrika gewöhnt und werfen trotz geringerer Melk-Leistung immer noch guten Ertrag ab.

Wenn jetzt die Kühe sagen: „Wir wollen unter uns bleiben. Wir wollen die anderen Kühe nicht hier haben! Wegen denen bekommen wir jetzt immer weniger Futter und werden nach und nach zum Schlachter gebracht.“  – gleiche Frage: Glaubt ihr den Bauer interessiert es was SEIN EIGENTUM haben möchte und was nicht? Der Plan wird durchgeführt, weil seine Nutztiere nur die eine Existenzberechtigung haben: Ertrag abzuwerfen – Geld reinzubringen. So wie wir Deutschen für unserer Besatzer.

Ich hoffe ich konnte Euch mit dieser kleinen Parabel erklären worum es geht.

Die Menschen hier beschweren sich immer:

  • Warum wurden wir nicht befragt zum EU-Beitritt oder zum Euro?
  • Warum wurden die Rettungsschirme (ESM) über unserer Köpfe hinweg beschlossen?
  • Warum fragt uns keiner, ob wir die Freihandelsabkommen TTIP, TISA oder CETA möchten?
  • Wieso retten wir Banken mit unserern Steuergeldern oder andere „Staaten“? (Beispiel Griechenland: Das Geld fließt ja direkt wieder in die Kassen der Banken zurück)
  • Warum hört keiner auf uns, wenn wir sagen, daß wir keine Invasoren-Flut wollen?
  • Warum kriegen die mehr Geld oder warum baut die BRD massenweise neue Häuser für die Asyl-Betrüger?
  • Weshalb können die Diebstähle, Einbrüche, Körperverletzungen, Mord und Vergewaltigungen begehen, ohne das denen großartig etwas passiert?
  • Wieso wird ein BRD-Bürger von einem Haufen Polizisten-Darstellern zusammengeprügelt und von einem BRD-Scheinrichter mit irrwitzigen Strafen belegt wegen kleinster Vergehen bzw. wenn er nicht mehr so funktioniert wie er sollte?
  • Wieso werden unsere Gehälter immer geringer und dafür die Diäten der Polit-Verräter immer höher?
  • Warum gibt es keine Volksabstimmungen wie in der Schweiz?

Eben aus demselben Grund warum es den Bauern nicht interessiert was seine Kühe wollen. Ein Youtuber hat das mal gut beschrieben: „Die BRD ist eine riesige Menschen-Farm. Die Deutschen sind Nutzvieh.“

Nochmal: SACHEN HABEN NICHTS ZU ENTSCHEIDEN! SACHEN HABEN KEINE RECHTE UND KEINE ANSPRÜCHE!

Mit der Unterschrift auf dem Personalausweis macht ihr Euch FREIWILLIG zur SACHE und tretet alle Menschenrechte ab. Das fängt schon bei der Taufe oder mit der Geburtsurkunde an. Sobald die Eltern ihr Kind bei der BRD anmelden ist es im Sklaven-Status und später mit dem Perso bestätigt dieser Mensch dann nur diese Tatsache.

Das ist der Punkt an dem wir Deutschen jetzt ansetzen müssen!

Solange wir juristische Personen, also Sachen sind, wird sich hier überhaupt nichts ändern. Da können die BRD-Bürger wählen, demonstrieren, Petitionen unterzeichnen oder schriftliche Protestnoten an die Besatzer-Marionetten (Politiker) schreiben.

ES INTERESSIERT DIE EINEN ABSOLUTEN SCHEISS!!!

Eine Sache bzw. das Eigentum einer Verwaltung hat kein Anrecht auf:

  • Politische Mitbestimmung auf dem Territorium der BRD
  • Eigentum (wir sind ja schon Eigentum der BRD), deshalb haben wir höchstens einen Besitz, der jederzeit von BRD-Handlangern gestohlen (gepfändet) werden kann (s. Zwangbeschlagnahmung von Wohnungen).
  • Verfügungsgewalt über unsere erwirtschafteten Leistungen (Steuergelder)
  • Mitspracherecht welche Menschen und vor allem wieviele auf das Territorium der BRD kommen
  • ein Dach über dem Kopf (Deutsche müssen Wohnungen für Asylbetrüger räumen)
  • Schutz vor inneren und äußeren Feinden (keine Verfolgung bzw. Bestrafung von kriminellen Invasoren bzw. Politikern und anderen Erfüllungsgehilfen)
  • und vor allem: kein Anrecht auf die Rückgabe der besetzten Staatsgebiete des Deutschen Reichs! Nur das deutsche Volk hat dieses Recht – kein ausgewiesenes BRD-Personal!

Versteht ihr worauf ich hinaus will? Warum werden die Pseudo-„Refutschies“ besser behandelt aus wir? Weil die noch nicht von der BRD „verwaltet“ werden und daher noch den Status „Mensch“ haben und nicht „juristische Person (Sache)! Warum werden die BRDler mit eisener Faust dazu gezwungen, das alles zu ertragen und zu finanzieren mit lapidaren Aussagen wie: „Wir schaffen das!“ oder „Das ist alternativlos!

Gestern habe ich einen Artikel gelesen, in dem stand, daß lt. UN-Bestimmungen die Aufnahme-Staaten Flüchtlingen ( also Menschen – NICHT Personen!) eine bestmögliche Unterbringung ermöglichen MÜSSEN! Dazu gehört: Essen, Trinken, Kleidung und ein Dach über dem Kopf! Solange das Asylverfahren noch nicht abgeschlossen ist und die im BRD-System noch nicht als Personen eingetragen sind, dann haben die noch Menschenrechte! Eine BRD-Arbeitsdrohne hat diese nicht. Deshalb haben Polit-Marionetten keine Hemmungen Deutsche obdachlos zu machen oder streichen ihnen das Hartz IV-Existenzminimum, damit sie auf der Straße verhungern. Weil sie für das System nur Sachen sind!

Die Puzzleteile fügen sich langsam zusammen. Das erklärt so vieles, wenn man es aus der verzerrten, kaputten Anschauung des Systems und seiner Gehilfen sieht. Es zählt nicht was wir denken und für was wir uns halten, sondern für was DIE uns halten und uns nach dieser Regelung behandeln.

Wie kommen wir jetzt aus diesem gigantischen Wahnsinn raus? Zu dieser Frage habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, aber darüber schreibe ich in einem der nächsten Einträge, sonst wird es zu lang – die Menschen lesen ja nicht so gerne lange Texte.

Abschließend noch: Sachsens Ministerpräsident sagte vor kurzem über die protestierenden Bürger dort: „Das sind keine Menschen…“ – zumindest aus Sicht des Systems hat er nicht gelogen.😉

 

In diesem Sinne…

 

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s