Die Stärke des Willens

Veröffentlicht: 30. Juni 2016 in Allgemein

brüllender Löwe

Der Titel des heutigen Eintrags ist eine wichtige Erkenntnis dessen worum es im Leben eigentlich geht. In diesen Zeiten noch viel mehr als sonst.

Meine Umzugspläne kosten mich momentan viel Zeit, aber vor allem auch Energie, weshalb ich nicht mehr so oft in mein Tagebuch schreibe, wie ich es eigentlich möchte. Wenn ich morgens aufwache, dann sprudelt mein Geist über mit Dingen, die ich schreiben könnte, aber dann kümmere ich mich um die Angelegenheiten, die momentan anstehen und kurze Zeit später sind diese Gedanken wieder fort. Vielleicht sollte ich mir ein Diktiergerät zulegen und diese festhalten, damit ich sie in einer Phase der Ruhe niederschreiben kann.

Momentan beschäftigen mich viele Dinge. Da weiß ich gar nicht so recht wo ich anfangen soll. Beginnen werde ich mit einem Bericht über die aktuellen Umstände in meiner unmittelbaren Umgebung.

Die Umvolkung oder besser gesagt der geplante Genozid an meinem Volk geht unvermindert weiter. Fast schon wöchtentlich kann man sehen, daß der Zustrom von Afrikanern und Arabern in meiner Stadt ansteigt.

Meine Stadt – ich erkenne sie fast nicht wieder. Schöne, alte Fachwerkhäuser werden abgerissen und riesige, graue Betonklötze hingestellt (der Denkmalschutz interessiert plötzlich niemanden mehr). „Projekte zur Schaffung neuen Wohnraums“ wird das genannt. Wer zukünftig darin wohnen wird, sollte wohl jedem klar sein – Deutsche bestimmt nicht. Ich gehe durch die Straßen und sehe immer mehr von diesen Leuten, die mit Lügen und falschen Versprechungen hierher gelockt wurden. Immer mehr Frauen mit schwarzem Umhang und schwarzem Kopftuch. Früher waren die Muslimas wenigstens noch halbwegs bunt angezogen. Heute dominiert schwarz – Deutschland ist bunt – nicht wahr?😛 Was für eine gequirrlte Sch…se!

Ich laufe durch die Gegend, ich sitze im Park oder im Cafe und höre alle Sprachen dieser Welt, aber immer weniger deutsch. Ich sehe afrikanische und arabische Frauen mit Scharen von Kindern – deutsche Frauen mit Kindern sehe ich nur selten, aber höchstens dann mit einem Kind. In vielen Teilen der Stadt gibt es schon Paralellgesellschaften – Stadtteile, die ausschließlich von Ausländern mit muslimischen Hintergrund bewohnt werden. „Klein-Istanbul“ wird einer dieser Orte von den Anwohnern hier genannt. Nur daß „Klein-Istanbul“ ständig wächst und die Deutschen so langsam, aber sicher zur Minderheit werden. Man muss sich nur umsehen, wenn die Schule zu Ende ist. Wie viele von den Kindern, die aus den Bussen steigen noch Deutsche sind. Seht hin – das ist die zukünftige Zusammensetzung der Bevölkerung! Ich sehe nicht mehr viele Deutsche Kinder. Was das für uns Einheimische und die Entwicklung unserer Gesellschaft bedeutet, brauche ich wohl nicht weiter zu erläutern.

Jetzt würde bestimmt ein Troll wieder kommentieren: „Dann laber doch nicht rum und mach selber Kinder.“ Auf dieses schwachsinnige Argument gehe ich gar nicht großartig ein, da jeder, der weiß was hier abläuft begriffen hat, daß einem als ethnischer Deutscher so viele (finanzielle) Steine wie möglich in den Weg gelegt werden, um überhaupt eine Familie gründen zu können. Die versteckte zionistische Art, um einen Völkermord durchzuführen und das ohne eine Kugel zu verschwenden – teuflisch genial, nicht wahr?

Und außerdem werde ich dem System keine neuen Sklaven oder Sexobjekte für die pädophilen Psychopathen, die momentan an der Macht sind, zur Verfügung stellen. Denn eines steht schon mal fest:

Meine Kinder werden…

  • keine registrierten BRD-Bürger (Geburtsurkunde) und damit Eigentum der BRD und ihrer Besatzer
  • keine Impfung erhalten (wer vergiftet sein Kind freiwillig mit Quecksilber und anderem Scheiss??)
  • keine „Aufklärung“ von Sex-Tanten und -Onkels im Kindergarten erhalten, wo sie mit 4-6 Jahren animiert werden die Genitalien ihrer „Spielkamerad-innen“ zu erkunden. Würde mir so ein verkommenes, perverses Subjekt in die Hände fallen, dann wäre das einzige was sie sich wünschen würden ein schneller Tod.
  • keine BRD-Schule besuchen, wo sie gleichgeschaltet und auf ihre Rolle als Sklaven im System geistig gebrochen werden und den bedingungslosen Gehorsam gegenüber Authoritäten eingetrichert bekommen inkl. Schuldkomplex für die angeblichen Verbrechen ihrer Vorfahren (wußtet ihr eigentlich, daß sämtliche Schulbuchverlage lizensiert sind von unseren Besatzern? Wer immer noch glaubt, daß in der Literatur, egal, ob in Schulen oder im Buchhandel Informationen enthalten sind, die wir nicht wissen sollten, bzw. einfach gesagt, die Wahrheit, der glaubt wohl auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten.)😛
  • frei und selbstbestimmt aufwachsen und nach ihrem freien Willen entscheiden welchen Weg sie gehen möchten. Dies ist nur möglich wenn sie ohne die Beeinflussung des Systems aufwachsen können.
  • lernen sich selbst zu versorgen, den Reichtum und den Wert der Natur zu schätzen wissen und lernen mit ihr im Einklang zu leben.
  • lernen und erleben, daß Freiheit das wichtigste Gut ist, um sein Leben so zu verbringen wie es sein sollte. (Die Menschen, die heute durch die Straßen laufen, sind nicht mehr sie selbst, sondern abgerichtete, programmierte Drohnen, die ihre Rolle im System erfüllen, keine geistig lebendigen Wesen mehr.)
  • ihre wahre Kultur und deren Bräuche kennen
  • stolz auf ihre Abstammung und ihre Vorfahren sein und ihre Verpflichtung kennen all dies an ihre Kinder weiterzugeben

Wenn ich keinen Ort finde, an dem ich meinen Kindern das o. g. ermöglichen kann, dann werde ich in diesem Leben keine haben. Ich liebe meine noch nicht existierenden Kinder dafür viel zu sehr, als daß ich ihnen ein Leben in dieser Hölle zumute, auf die wir gerade mit Volldampf zusteuern.

Themenwechsel: Der regelmäßige Leser meines kleinen, bescheidenen Blogs wird sicherlich wissen, daß ich schon seit einiger Zeit zivilen Ungehorsam gegenüber der BRD und ihren Scheinbehörden leiste. Eigentlich ist es ja schon lächerlich, daß sich der Spaß nun schon in einigen der Fälle seit Jahren hinauszieht und passiert ist effektiv noch nichts. Wären diese Forderungen legitim, würden die dann solange nur Drohbriefe schreiben? Auf jeden Fall haben sie jetzt den nächsten Schritt gewagt:

Die Ankündigung der Vollstreckung! 

panik

Aaaahhhh! Ich zittere am ganzen Körper! *lach*😀

Sollen diese elenden Erfüllungsgehilfen doch kommen. Konto leer, Wohnung leer – bei mir gibt es nichts zu holen.

Eine eidesstattliche Versicherung brauche und werde ich auch nicht abgeben. Siehe hier:

Sollten mich diese dreckigen Verbrecher trotzdem in den Kerker werfen wollen, dann wird Blut fließen. Und das sind keine leeren Worte. Wenn sie gegen ihre eigenen, zwar ungültigen Gesetze handeln (aber sie erzählen die Leuten ja, daß die Gesetzte gültig sind), dann hat jeder Mensch das Recht, seine Freiheit mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verteidigen – und ich bin vorbereitet (Grüße von Opa Erwin und der Wehrmacht *zwinker, zwinker*)

Mal sehen, wann der erste „Vollstreckungskasper“ sich aus der Deckung traut. Das wird ein Spaß werden!

Übrigens, keine Sorge. Ich kann sehr gut mit Worten argumentieren, nur wenn von der Gegenseite ohne Grund Gewalt angewendet werden sollte, dann sprechen die Waffen.

Das ist die elementare Tatsache, die wir Deutschen wieder begreifen müssen und danach handeln:

Wenn Dir Gewalt angetan wird, dann ist Gewalt die einzige Antwort, die dieses Pack verdient!

Oder wollt ihr mit euren Peinigern die Lage „ausdiskutieren“ oder Beschwerdebriefe an deren Vorgesetzte schicken, die diese Gangster in Uniform erst zu Euch geschickt haben?? Werdet endlich erwachsen!

Heute bin ich wieder durch die Stadt gelaufen. In der Fußgängerzone saß ein alter Mann mit seinem Hund. Irgendwie waren mir beide sympathisch. Trotz ihrer offensichtlichen Armut haben sie glücklich ausgesehen und der Mann hat mich mit strahlenden Augen angeschaut.

Auf dem Rückweg habe ich bei den beiden gestoppt und ihnen etwas zu essen mitgebracht. Ich habe ja inzwischen selbst kein Einkommen mehr und lebe von meinen Reserven, aber mein Herz hat mir gesagt, daß es richtig ist, diese mit einem meines Volkes und seinem vierbeinigen Freund zu teilen, als es an mich zu raffen. Es war ein sehr gutes Gefühl.🙂

Als ich dann weiter lief und an der Bank vorbeikam, lief aus dieser eine Gruppe von afrikanischen Asylbetrügern, die wohl gerade ihr monatliches „Taschengeld“ aus dem Automaten geholt haben. In was für einer verrückten Zeit wir doch leben! Ein alter Mann, der sein Leben lang gearbeitet hat, sitzt in der Fußgängerzone und ist froh, um jeden Cent oder jedes Stück Brot und diese Schmarotzer, die vom BRD-Verbrecher-Regime, das inzwischen ganz offen Krieg gegen das deutsche Volk führt, hierher geholt wurden, laufen mit einem Bündel Geld zufrieden aus der Bank raus. Geld, das ihnen nicht zusteht und das sie auch nie durch Arbeitsleistung zurückzahlen werden! Aber wie gesagt – die sind nicht der wahre Feind.

Der wahre Feind unseres Volkes sitzt im Bundestag, den Landtagen, den Rathäusern bis hin zu den „Amtsstuben“ der kleinsten Gemeindeverwaltung! Unser größster Feind sind natürlich diejenigen, die diesen erbärmlichen Erfüllungsgehilfen und Speichelleckern, die Befehle erteilen. Aber immer schön der Reihe nach. Ausgemistet wird von unten nach oben.

Wie hat ein Blogschreiber, bei dem ich gerne lese, geschrieben:

„Wenn Dir dein Nachbar jeden Tag ein Nest voller Hornissen ins Wohnzimmer wirft, wen solltest Du dann bekämpfen?

Die Hornissen oder den Nachbarn?“

Ein gutes Bildnis und es passt perfekt zur Situation hier in unserem besetzten, fremdbestimmten Land.

Sobald die Geldquellen der BRD versiegen, dann werden die „Hornissen“ (Sozial-Touristen und Asylbetrüger) von selbst wieder verschwinden, denn es ist der einzige Grund warum sie hier sind. Und durch den Entzug meiner Arbeitsleistung und den Ausfall der Steuern, trage ich auf diese Art und Weise zum Zusammenbruch des „Sozialstaats Nr.1 der Welt“ (natürlich für alle, außer den Deutschen selbst) bei.  Ist doch eine ganz einfache Rechnung: Immer mehr Sozialschmarotzer aus aller Welt – also wird immer mehr Steuergeld benötigt. Würden die Deutschen noch Eier in der Hose haben und einen Generalstreik durchziehen, wäre der Spuk schnell beendet. Aber die meisten BRD-Schafe scheinen ihre Sklaverei und die Finanzierung ihrer eigenen Abschaffung toll zu finden. Sollen sie es doch machen – ich mache es nicht! Ist die BRD pleite, hat sich das „Asyl-Problem“ größtenteils von selbst erledigt und dann wird aufgeräumt und zwar bei denen, die uns, um bei dem o. g. Bildnis zu bleiben, die „Hornissen ins Wohnzimmer“ geworfen haben. Und dieser Abschaum sollte sich dann wie Saddam in einem Erdloch verstecken, denn sobald die  große „Reinigungsaktion“ stattfindet, dann wird das für solche Verräter nicht lustig werden, um es mal vornehm auszudrücken.

Wie ihr sehen bzw. lesen könnt fliegen in letzten Zeit immer mehr Lügen des Feindes auf. Warum? Weil denen die Energie ausgeht! Der Kreis beginnt sich zu schließen und es ist an der Zeit, daß das Gute, die Menschlichkeit und die Vernunft wieder die Oberhand gewinnen. Momentan ist es leider noch anders: Die Perversion ist Normal (und umgekehrt), das Gute ist Böse (und umgekehrt), Profit steht über Menschlichkeit, die Natur / der Planet werden zerstört.

Unsere Vorfahren haben daran geglaubt, daß die Zeit in Zyklen abläuft und in jedem Zyklus das Gute und das Böse sich an der Spitze abwechseln. Wenn ich so drüber nachdenke ein sehr nachvollziehbarer Glaube, der sicherlich besser untermauert werden würde, wenn wir die Wahrheit über die Vergangenheit der Menschen erfahren würden. Wie ich schon schrieb, glaube ich nichts von dem was an Schulen oder in TV-Reportagen erzählt wird. Ich glaube die gesamte Geschichte der Menschheit und nicht nur die des deutschen Volkes ist eine ganz andere, als sie die Bücher / Wissenschaft und andere Propaganda-Medien und Einrichtungen unserer Besatzer verbreiten. Zu dem Thema habe ich auch schon viel gelesen und werde, wenn es die Zeit zulässt einen Eintrag darüber schreiben.

Ich lese dieser Tage wieder einen Erlebnisbericht von einem unserer Vorfahren, der in der Revolutionszeit (1919-1923) gegen die vielerorts gegründeten roten Räterepubliken gekämpft hat, die eine Herrschaft nach kommunistischem Vorbild angestrebt haben.

Wenn ich in diesen Texten lese, dann sauge ich die Zeilen auf, wie ein Schwamm das Wasser. Dabei ist mir folgender Gedanke gekommen bzw. die folgende Frage:

Es ist gerademal etwas über 90 Jahre her, da haben unsere Vorfahren die Waffen in die Hand genommen und begonnen den Wahnsinn, der dieses Land und sein Volk zu vernichten drohte, zu bekämpfen. Aufrichtige, ehrenhafte, deutsche Krieger. Für jede heldenhafte und verrückte Aktion zu haben. Männer auf die man sich verlassen konnte und für die man jederzeit bereit gewesen wäre, bis zum letzten Atemzug an ihrer Seite zu kämpfen. Wie gerne wäre ich dabei gewesen (wer weiß, vielleicht war ich das ja auch in einem früheren Leben😉 ). Klar, sie hatten damals den Vorteil, daß sie von den Fronten des 1. Weltkriegs nach Hause kamen mit Waffen und Kampferfahrung, die Heimat voll mit Waffenlagern und genügend bestechlichen Verwaltern, die gerne mal ein paar Wagenladungen mit Waffen und Munition „verloren“ (wenn ihr wißt was ich meine😉 ) Ja, wir haben all das nicht mehr, aber ich weiß, daß tief in vielen von uns dieser Kampfgeist noch steckt. Dieses Erbe können uns unsere Feinde nicht nehmen, nicht solange es noch Menschen gibt, durch deren Adern deutsches Blut fließt und die der unbezwingbare Wille nach Freiheit und Selbstbestimmung antreibt!

Haben 70 Jahre Umerziehung und Lügen seitens unserer Besatzer wirklich ausgereicht, um all das vollkommen zu zerstören?? Wo seid ihr, Kameraden? Ich fühle mich so allein. Ich stehe hier – ich bin bereit zu kämpfen, wieder zu den Waffen zu greifen, wie damals. Nur alleine kann ich unser Erbe nicht verteidigen! Ich brauche Euch – und irgendetwas sagt mir, daß ihr irgendwo da draußen seid. Ich kann mir nicht vorstellen alleine unter lauter feigen und zutiefst naiven Menschen wiedergeboren zu sein, um mich dieser schwierigen Aufgabe zu stellen.

Ich werde den Posten solange halten wie ich kann – bis dahin warte ich auf Euer Eintreffen.

Laßt nicht zu lange auf Euch warten! Sonst ist nichts mehr da, was wir verteidigen könnten…

Und vergesst niemals: WIR SIND LÖWEN!

Um den Kreis für heute zu schließen, komme ich zurück zum Titel des Eintrags „Die Stärke des Willens“.

Was meine ich damit?

Die Besatzer und ihre Erfüllungsgehilfen oder besser gesagt die „Volksverräter“ versuchen uns mit Angst zu kontrollieren. Sie versuchen uns ihren Willen aufzuzwingen – im Extremfall mit Gewalt. Aber zuerst versuchen die Euch alles zu nehmen: Euer Geld, Eure Wertgegenstände und schließlich Eure Freiheit (wohl eher Pseudo-Freiheit, weil wirklich frei sind wir schon lange nicht mehr). Geld und Wertgegenstände sind Schall und Rauch. Nur etwas wert, weil wir den Fehler begehen, ihnen einen Wert zu geben. Freiheit ist alles – dafür müssen wir zu allen Zeiten kämpfen, denn Freiheit ist einer der Grundpfeiler des wahren Menschseins! Das aktuelle Verhalten unserer Besatzungsverwalter in der BRD ist gegen jegliche Menschlichkeit und gesunden Verstand, und es ist an uns diesem Wahnsinn, diesem unglaublichen Unrecht unseren Willen entgegen zu stellen.

Feiglinge und Verräter werden hier zukünftig weder gebraucht noch geduldet, wer jetzt mitmacht, und Menschen seines eigenen Volkes ausplündert, mißhandelt oder sogar direkt oder indirekt tötet, aufgrund des persönlichen Profits und Wohlstands, der hat kein Recht mehr die Bezeichnung „Deutsche(r)“ tragen zu dürfen. Dies gilt ebenso für die ganzen deutschen Frauen, die sich den männlichen „Flüchtlingen“ auf die im nachfolgenden Bild gezeigte  Art und Weise anbieten:

hure

Wie tief kann man eigentlich sinken?

Die kommende Zeit wird eine Prüfung für jede(n) aufrichtige(n) Deutsche(n) sein – die Spreu wird sich vom Weizen trennen. Und dies trifft sowohl für die Männer als auch für die Frauen gleichermaßen zu.

Es wird an uns bewußten, frei denkenden und handelnden Menschen liegen, diesen Entwicklungen mit der Stärke unseres Willens entgegen zu wirken.

 

In diesem Sinne…

Kommentare
  1. Wer Angst hat, ist nicht frei, so er seine Angst nicht überwindet.
    Die haben uns viel mehr genommen. Das schlimmste ist, sie versuchen bzw. haben sehr vielen Menschen die Identität genommen. Das sind diese Sklaven die du meinst, die da so orientierungslos rumlaufen.
    Bei mir hat das nicht funktioniert. Aber ich war auch schon als Kind anders.Vielleicht weil ich gelernt habe, dass ich IMMER alleine klar komme, wenn ich eines nicht bin,dann ein Herdenmensch.

    Dieses Wille zum Kampf, das ist deutsch. Kampf muss nicht unbedingt körperlich sein. Es geht eher und ganz wichtig um die mentale Stärke.Mental darf man sich niemals klein kriegen lassen.
    Du schaffst das schon mit dem Umzug. Ich habe es auch jetzt geschafft. Von mir aus können sie NRW und besonders Köln jetzt einäschern.Ich muss das nicht mehr ertragen, den Dreck, den Mief, den Gestank, die Ausländer, Ausländer, überall, das Unbehagen, da gar nicht hin zu gehören, fremd zu sein, obwohl es ja noch – rein rechtlich gesehen – mein eigenes Land ist.
    Hier,, wo ich jetzt bin, im sonnig-grünen Thüringen, gibt es noch Menschen, die Kameraden sind und die ich ruhigen Gewissens als DEUTSCHE bezeichnen kann. Der lange Kampf (drei vier Jahre) um den Umzug hat sich schon jetzt gelohnt.
    Dir alles gute. Halte durch. Aber das wirst du.
    Was du über Kinderhaben schreibst, da stimme ich zu. Ich habe das immer genau so gesehen, obwohl ich – vermutlich – ein paar Järchen älter bin als du.

    Gefällt 2 Personen

  2. Wenn die Schergen androhen dich ins Gefängnis zu werfen, dann mache einen Aufruf. Es werden sich sicherlich einige finden, die mithelfen dies zu verhindern. Und ich rede hier nicht von Papier bedrucken😉

    Gefällt mir

    • Ein Verarschter sagt:

      Hallo Völkermord ist bunt
      Zufällig lese ich deinen Kommentar.
      Am 19.11.2015 wollte man mir alles nehmen was ich habe, selbst meine Familie ging flöten obwohl die Mitinitiator dieser Sache war.
      Bei NTA wurde ein Aufruf gestartet, auch weil ich schwerbehindert und krank bin.
      Ich verlor alles was ich mir 56 Jahre zugelegt hatte, alles und es interessierte keinen dieser Verbrecher was ich tat bzw. sagte.
      Mir wurde einiges an Verbrechen angetan an diesem Tag und ich habe nichts um diese Typen anzuklagen.
      Am besagtem Tag kam niemand, ich war Mutterseelenalleine gegen ca.10-12 Beamtenschauspieler, einzig und alleine kam eine Frau die meiner Meinung nach nur eine Jornalistin war und auf einen Artikel hoffte.
      Heute sitze ich in einem Zimmer von ca. 3m x 4m und es frißt mich auf, weil ich auch im Rollstuhl sitzend und weiterhin ohne Hilfe mein „Leben“ friste und dieses Zimmer kostet mich meine komplette Frührente von 840€ und der LWV bezahlt noch den Rest, einzig und alleine ein Taschengeld von sage und schreibe 109€ bekomme ich, der mir zugeteilte Zwangsbetreuer macht nicht einmal das nötigste und ist von mir nicht ans Telefon zu bekommen, etc.
      Ich suche einen Weg mein ganzes Eigentum wieder zu bekommen oder einen Schadenersatz, ich weiß nur nicht wie, da ich auch unter dem Asperger Syndrom leide und mich nicht in Juristenfragen auskenne.

      Wenn ich doch nur mehr wie Papier bedrucken könnte!!!
      In diesem Land muß endlich was getan werden, das ist überreif.

      Gefällt mir

      • Du könntest den Musterbrief von NTA anpassen, schraube die Summen enorm rauf. Lass es jeden Beamtenschauspieler der dich belästigt so zustellen, daß du den Zugang und den Inhalt rechtssicher belegen kannst. Schreibe dann Rechnungen, wenn die sich wieder melden. Lasse die Rechnungen wieder so zustellen, daß du den Zugang rechtssicher belegen kannst. Dann Mahnungen und danach suche dir eine Anwaltskanzlei die auf Provisionsbasis arbeitet und beauftrage die mit dem Forderungseinzug. Wenn du im Inland keine Kanzlei findest, suche im Ausland. So könntest du dir vielleicht einiges wiederholen. Habe keine Skrupel die Beamtenschauspieler damit restlos zu ruinieren. Alles aber auf eigene Gefahr, es könnte auch sein, daß die dich aufgrunddessen zum Beispiel in ihrem System „anzeigen“, „verklagen“. Das schreibe ich nur vorsichtshalber. Ich kann schließlich für nichts garantieren.

        Dem Zwangsbetreuer würde ich ebenfalls so einen NTA-Brief schreiben. Der ist ja auch gar nicht staatlich legitimiert.

        Du kannst dir selbst auch noch Punkte überlegen, die zur Zahlungspflicht führen und die in deinem Vertrag mitaufnehmen. Zum Beispiel für den Zwangsbetreuer.

        Alles gute und viel Glück!

        Gefällt mir

  3. Zum Thema Eidesstattliche Versicherung:

    „Wenn Sie wollen, um einer „rechtwidrigen Verhaftung“ zu entgehen, lassen Sie den GV das „Vermögensverzeichnis“ ausfüllen, frei nach dem Motto: Ich bin nichts (1. Finger), Ich habe nichts(zweiter Finger) und ich kann nichts dafür(dritter Finger). Sie sind nicht beweispflichtig! Das ist immer Sache des Anklägers. Auf Fragen immer mit ‚Nein’ antworten. Ein ‚Ja’ wäre Ihnen nachzuweisen. Sie sind zu nichts verpflichtet! (Amnestie ist angesagt (machen Politiker auch). Gegenüber einer wirklich echten amtlichen Person sind Sie nur zur Nennung Ihrer Personalien verpflichtet!
    Alles dann „unter Vorbehalt“ und Androhung von Gewalt, Nötigung und Erpressung mit „Krickelkrackel“ (nicht lesbar) unterzeichnen. (Ich unterschriebe immer mit „gez.“).

    Am nächsten Tag widerrufen Sie schriftlich den unterschriebenen OE bzw. die eidesstattliche Versicherung, da die Unterschrift (welche auch immer) von Ihnen erzwungen wurde! (per Einschreiben an den zuständigen Richter oder an Unbekannt, aber immer mit dem Aktenzeichen versehen).“

    Quelle:
    wemepes.ch/doc/Gerichtsvollzieher.doc

    Die BRD-Gauner unterschreiben ja ebenfalls fast nie rechtsgültig, also warum sollte man das dann selbst machen, wenn die eine Unterschrift unter einer Erklärung verlangen?

    Manchmal ist Angriff die beste Verteidigung, die wollen uns zwangsvollstrecken? Können wir das nicht ebenso machen und zwar sogar rechtskonform?

    Das jüdische Motto der BRD-Ganoven:
    „Gehe nicht unbefugt in den Hof deines Nächsten, um das Deinige zu nehmen, damit du ihm nicht als Dieb erscheinst; schlage ihm vielmehr die Zähne aus und sage: Ich nehme das Meinige.“
    (Baba kamma 27 b)

    Heil und Segen allen verbliebenen Deutschen bei der Wehrhaftigkeit!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s