Die Deutschen – der lange Niedergang eines Volkes

Veröffentlicht: 22. Juli 2016 in Allgemein

 

7738304874

Seit einigen Monaten lese ich das Buch „Höllensturm“. Normalerweise bin ich schneller im Lesen von Büchern, aber bei diesem muß ich immer wieder eine Pause einlegen, weil die Lektüre einen ziemlich aufs Gemüt schlägt.

Wenn das nur ansatzweise stimmt, was dort geschrieben steht, dann sind unseren Vorfahren unvorstellbare Grausamkeiten angetan worden – die Hölle auf Erden war deren Alltag. Da der letzte große Krieg jedoch verloren wurde, haben sich die Sieger, wie es schon immer war, zu den „Guten“ erklärt und jedes Unrecht, das dem Besiegten angetan wurde, zum „verdienten Schicksal“ deklariert.

Wenn ich ein Buch lese, dann tauche ich gedanklich tief darin ein und durchlebe das Geschriebene, wie wenn ich selbst dabei gewesen wäre. Ich versuche mir die Umgebung vorzustellen, die Geräusche, die Gerüche, den Schmerz, die Toten, die Angst, den Hunger und die Verzweiflung.

Was müssen die Deutschen dieser Zeit alles durchgemacht haben? Ich kann es nur erahnen. Ich weiß, im kollektiven Gedächtnis unseres Volkes ist dieses Trauma tief verwurzelt und darf bis zum heutigen Tag nicht aufgearbeitet werden, weil wir ja schon immer nur die Täter waren und niemals die Opfer. Das „Tätervolk“ – bis der letzte Deutsche seinen letzten Atemzug macht. Laßt uns hoffen, daß es nicht so weit kommen wird. Ich kann es nur schwer beschreiben, aber da ist etwas – eine Verbindung – ich fühle dieses unermessliche Leid, die Trauer, die Wut, die Angst, wie wenn Millionen Seelen nach Erlösung schreien.

Diese Erlösung – ihren Frieden, können die Seelen unserer Vorfahren nur finden, wenn wir ihr Andenken wiederherstellen und uns zu ihnen bekennen, ihren Kampf und ihre Aufopferung für die Freiheit unseres Volkes anerkennen und sie dadurch ehren, all die Werte und Traditionen fortzusetzen, die uns seit unzähligen Generationen unsere Identität verliehen haben.

Dann komme ich jedoch zu dem Punkt, an dem ich mich frage:

  • Was genau ist diese Identität? 

Und vor allem:

  • Was ist noch davon übrig?

 

Man muß der Realität ins Auge sehen und zugeben: 70 Jahre Umerziehung unserer Besatzer haben ganze Arbeit geleistet.

Diejenigen, die am meisten auf das deutsche Erbe spucken, sind die Deutschen selbst.

„Selbsthass“ – ein Wort, daß ein Amerikaner direkt so benutzte, weil er daür in seiner Sprache kein Wort kennt. Ja, die Deutschen sind Weltmeister im Selbsthass – wobei ich keine Volk kenne, daß sich selbst und seine Vergangenheit dermaßen verachtet. Oder kennt ihr einen Amerikaner, der mit einem Plakat rumläuft: „USA verrecke!“ Oder einen Kongonesen, der lauthals rumbrüllt: „NIE, NIE, NIE WIEDER KONGO!

Wie konnte es soweit kommen? Wo sind die ehrenhaften, mutigen und unbeugsamen Deutschen, die niemals aufgeben und eher sterben würden als ihre Heimat kampflos an den Feind abzutreten?

Die Antwort ist einfach: Sie sind fast alle gestorben!

Ein weiser Staatsmann hat einmal gesagt: „Ich verabscheue den Krieg, weil die besten und tapfersten Männer ihm meist zuerst zum Opfer fallen.

Und genauso ist es. Egal, ob auf den Schlachtfeldern des 1. Weltkriegs, von 1918-23 in den Wirren des Bürgerkriegs oder von 1939-45 auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkriegs.

Die anständigsten, mutigsten und ehrenhaftesten Menschen unseres Volkes sind auf den Schlachtfeldern geblieben oder in den Ruinen der deutschen Städte zerfetzt, verbrannt, vergewaltigt oder anderweitig bestialisch abgeschlachtet worden oder während der Vertreibung aus den Ostgebieten des Reichs, in den Gefangenenlagern der Siegermächte oder während der Verschleppung zu Zwangsarbeiten gestorben.

Im Buch „Höllensturm“ bin ich momentan bei einen Kapitel, daß sich mit der Endphase des Krieges 1945 beschäftigt.

Darin kommen auch Beschreibungen über die „Arbeit“ der Militär-Polizei, der sog. „Feldgendarmerie“ vor – auch besser bekannt als die „Kettenhunde“, aufgrund ihrer großen, um den Hals hängenden Marke.

Feldgend-01

Diese Schweine in Uniform haben hinter den Frontlinien gelauert und jeden, der sich ihrer Meinung nach nicht richtig ausweisen konnte, „Feigheit vor dem Feind“ vorgeworfen und  diese Deutschen dann erschossen oder aufgehängt.

Gefangennahme-von-Deserteuren

Nachfolgend ein kurzer Auszug aus den Erinnerungen eines Volkssturm-Kommandanten:

„Ich hatte 400 Männer in meinem Batallion und uns wurde befohlen in Zivilkleidung anzutreten… Kurz vor der Kamphandlung wurden uns 180 dänische Gewehre gegeben, aber die Munition dazu fehlte. Obwohl meine Männer ziemlich bereit waren, ihrem Land zur Seite zu stehen, lehnten sie es ab, ohne Uniform und Training in die Schlacht zu gehen. Was kann ein Mann des Volkssturms mit einem Gewehr ohne Munition schon tun? Die Männer gingen nach Hause; das war das einzige, was wir tun konnten.“

Es macht schlicht und ergreifend keinen Sinn, sich mit einem leeren Gewehr gegen einen Feind zu stellen, der in vielfacher Überzahl mit Maschinengewehren, unterstützt von Panzern, Artillerie-Geschützen und Raktenwerfern auf einen zustürmt.

Und was machte dieser Feldgendarmerie Abschaum? Fing diese Männer ab und zwang sie mit vorgehaltener Maschinenpistole zurückzugehen und an den Kampfhandlungen teilzunehmen, andernfalls würden sie wegen „Feigheit“ oder „Fahnenflucht“ aufgehängt oder erschossen.

Tja, so schnell konnte es damals passieren. Fast 6 Jahre Krieg an verschiedenen Kriegsschauplätzen überlebt, diverse Auszeichnungen und dann wird man, wenn man mal ein Kampfpause braucht von einem Haufen feiger Volksverräter in Uniform, die selbst wahrscheinlich noch nie die Front aus der Nähe gesehen haben, bzw. noch nie auf einen „Feind“ geschossen haben, abgeknallt oder aufgeknüpft.

Diese elenden Bastarde hingen hinter den Frontlinien rum und jagten unbewaffnete oder verwundete Männer und Jungen zurück Richtung der Roten Armee. Die hatten doch Waffen und Munition und waren unverletzt. Wieso stürmten die nicht dem Feind entgegen??

Weil diese Typen feiger, antideutscher Abschaum waren! Die Vorfahren derer, die heute in den ganzen Scheinbehörden oder anderen Posten sitzen und Krieg gegen das eigene Volk führen:

  • Solche „Deutsche“ wie diese Feldgendarmerie-Drecksäcke – die haben überlebt!
  • Diejenigen, die sich den herannahenden Amerikanern oder Russen in vorauseilendem Gehorsam und Denunziantentum anbiederten – die haben überlebt!
  • Der arrogante, gierige und menschenfeindiche Abschaum, der schon damals in allen möglichen Ämtern und Behörden saß, weit weg von der Frontlinie – die haben überlebt!
  • Soldaten, die in der Dunkelheit ihre Kameraden verlassen haben, um überzulaufen und dem Feind im Tausch gegen ihr armseeliges Volksverräter-Leben die Positionen der deutschen Stellungen verrieten – die haben überlebt!
  • Die Lehrer und Professoren, die bereitwillig nach der Kapitulation begonnen haben, die gefälschte Geschichte an Schulen und Universitäten zu verbreiten – die haben überlebt!
  • Die Journalisten-Huren, die die Feindpropaganda ab Mai 1945 auf Papier oder im Radio verbreiteten – die haben überlebt!

Ich könnte die Liste noch fortführen – Ihr wißt worauf ich hinaus möchte:

Es sind die Nachfahren, dieses volksverräterischen Abschaums, die den aktuell laufenden Genozid mit aller Kraft vorantreiben! Der Feind sitzt in den eigenen Reihen!

Warum ist die Situation im Rest des Territoriums, das uns Deutschen geblieben ist, so beschissen?

Warum gibt es hier und heute immer noch mehr als genug Volksverräter, Denunzianten, obrigkeitshörige, feige Schwachmaten, Erfüllungsgehilfen, willenlose, verblödete bzw. ignorante Arbeitssklaven und Antideutsche?

Weil dies die logische Konsequenz aus den Ereignissen der Vergangenheit ist! Die Zusammensetzung des Großteils der deutschen Bevölkerung, die den Krieg überlebt hat.

Es gibt nur eine kleine Gruppe von Nachfahren der Deutschen, die Aufgrund ihrer Werte, ihres Charakters und vor allem aufgrund ihres Verhaltens noch als das bezeichnet werden können, was in der Welt einmal als „Deutsch“ bekannt war. Und wir Deutschen waren einmal sehr beliebt, in vielen Teilen der Welt sind wir das immer noch, nur hier im eigenen Land feiern die BRDler den langsamen, aber stetigen Tod des deutschen Volkes und schlucken jede noch so schwachsinnige Begründung wie „Fachkräftemangel“ und „niedrige Geburtenraten“, um bei dem laufenden Genozid weiterhin ruhig schlafen zu können. Ist ja alles nur zu unserem Besten, nicht wahr?😛

Dieser Teil der Bevölkerung mit der Personalausweis-Bezeichnung „Deutsch“ hat nicht mehr das Geringste mit dem wahren Deutschtum zu tun. Deshalb ist mir auch folgendes klar geworden:

Es macht keinen Sinn sich dem abzeichnenden Untergang entgegen zu stemmen. Es muß geschehen. Eine Säuberung muß stattfinden. Auf diesem stinkenden, bis ins Tiefste beschmutzten, degenerierten und korrupten Sumpf der Gier, der Gleichgültigkeit, der Feigheit und des Hochverrats kann nicht Neues -nichts Gutes entstehen.

Alles muß zu Asche verbrennen. Und aus dieser Asche, soll das deutsche Volk, wie der Phönix wieder hervorkommen oder für immer von diesem Planeten verschwinden.

phönix

Die Zukunft wird zeigen, was für ein Schicksal dem deutschen Volk vorbestimmt ist. Darauf haben weder wir noch der Feind Einfluß (auch wenn er es hartnäckig versucht). Der „Schicksals-Plan“ steht und wir sind lediglich die Figuren auf diesem großen Schachbrett.

Alles im Universum strebt nach einem Ausgleich. Die Nachkriegsgenerationen haben dieses Trauma, das tief in der deutschen Volksseele sitzt, nicht nur ignoriert, sondern auf beschämendste Art und Weise beschmutzt.

Nun müssen wir es selbst durchleben, weil wir bis zum heutigen Tag verdrängen, was Millionen unseres Volkes für ein unerträgliches, unvorstellbares Leid erfahren haben.

SEHT-HIN

ANKLICKEN ZUM VERGRÖSSERN

Das Schicksal kann man nicht betrügen und niemand kann dem Seinigen entkommen. Und in nicht allzuferner Zukunft wird es hier in der BRD wieder so aussehen, wie auf den Bildern oben. Die Vorwand wird ein anderer sein, die Mörder werden andere sein – das Ergebnis dasselbe.

Diejenigen, die die Verbindung zu ihren Vorfahren wiedergefunden haben, bereiten sich so gut es möglich ist, auf das Kommende vor und schöpfen aus dieser geistigen Verbindung ihre Stärke.

Der Rest, der sich abgewandt hat von seinen Wurzeln bzw. diejenigen, die schon lange keine mehr haben, weil schon ihre Vorfahren Volksverräter waren, werden diesem reinigendem Feuer zum Opfer fallen – und um mit den Worten eines homosexuellen, dekadenten BRD-Bürgermeisters abzuschließen: „…und das ist auch gut so!

 

In diesem Sinne…

Kommentare
  1. […] Source: Die Deutschen – der lange Niedergang eines Volkes […]

    Gefällt mir

  2. Frank1963 sagt:

    Sehr gut, sehr gut. Das ist die traurige Wahrheit, die man nur verdecken , jedoch nicht unwahr machen kann. Jeder der den Film oder das Buch gelesen hat wird sich erinnern, auch wenn er selber keine Erinnerungen haben kann, er wird das Blut der stolzen Deutschen merken. Die einzigste Nation, ja das waren wir wirklich mal, die sich gegen diese Dreckbande von Juden und ihre Erfüllungsgehilfen stemmten, sind in aller Welt das bedeutsamste Volk. Kein Volk dieser Erde hat es je geschafft so lange einen ungleichen Kampf gegen Unterdrückung und Sklaventum seitens der Jüdisch versifften Anglokanern und Franzellosen und Polacken, und damals vom Judentum unterwanderten Russen, zu führen. Bis es schließlich der riesigen Übermacht an Verbrechern und fehlgeleiteten Untermenschen nachgeben musste. Was dieses (ehemals) Wehrhafte Volk nicht wusste oder auch schon damals verdrängt, jedoch die gesamte Staatsführung wusste ist die Tatsache, das VOR dem Krieg schon feststand das deutsche Volk auszulöschen.
    Aus diesem Grunde nenne ich alles beim Namen und mir ist es auch egal was andere dazu sagen, aber für mich ist es wichtig das die Wahrheit die Wahrheit bleiben muss:
    ALLES was die Deutschen getan haben sollen, haben in Wirklichkeit die Aliirten getan. Sämtliche Greueltaten sind niemals von Deutschen verübt worden, wenn doch dann sind es solche Taten die in JEDEM Krieg gemacht werden und zwar von allen Seiten. Es gab genügend Augenzeugen die allesamt Mundtot gemacht wurden, so auch ehemalige KZ Wächter. Letztere wurden und werden von Affen gebrandmarkt die den Krieg nur aus Filmen kennen, dabei sich einen Big Mac reinziehen und Pokemon auf ihren Handys haben. Ein altes Eingeborenensprichwort Nordamerikas sagt dass die Alten die Weisheit der Jugend übergibt- nicht umgekehrt! Aber bei so einer versifften Nation wie es die unsere und überhaupt in der westlichen Welt ist, tut sich ein Rat eines weisen Mannes sehr schwer, er verschwindet sogar ins Nirvana. Hauptsache man hat sein nächstes Pokemon gefangen.
    Wie der Autor schon schrieb und Ich achte seine Worte, wenigstens habe ich es so verstanden: Wird das Universum und das tat es IMMER, sich um Ausgleich bemühen. Egal in welcher Form es sich anbahnd, es wird sich immer so drehen das letztlich die Wahrheit ans Licht kommt, denn diese zu überwinden, dafür sind die Menschen wirklich zu klein und dumm.
    Weiter so und verbreitet den Film oder das Buch sooft ihr könnt, denn nur diese Medien haben die Chance je gehört zu werden, bevor sie Kahane und Co in die Hände fallen.
    Frank1963

    Gefällt 2 Personen

    • Du hast mich schon richtig verstanden, Frank 😉 Sehr gut geschrieben. Hoffentlich werden in der Zukunft noch Deutsche existieren, die unsere Texte lesen können. Ich hoffe von ganzem Herzen, daß es dann wieder Deutsche sind, die nach unserem wahrhaftigen Erbe leben werden und keine seelisch abgetöteten Sklaven der Weltfinanzmafia.

      P.S. Wie ich aus deinem Kommentar rauslese, hast Du auch schon Bekanntschaft mit den Pokemon Go-Verrückten gemacht. Hier bei mir sind gestern zwei davon vorbeigelaufen und haben mit ihrer Mobilen Überwachungseinheit (allg. Smartphone genannt) die Gegend abgesucht. Der Wahnsinn, was hier gerade passiert. Man denkt immer, irrer geht es nicht mehr und trotzdem schafft es diese Gesellschaft immer wieder einen drauf zu setzen…

      Gefällt mir

      • Frank1963 sagt:

        Hallo DerDeutsche84, ich muss dich leider oder auch Gottlob enttäuchen, ich habe noch nicht die Bekanntschaft mit dieser Pokemonsuchrasse gemacht, kann mir aber das Scenario sehr gut vorstellen und die Meldungen über Unfälle bei denen Pokemonjäger auf die Fresse fielen weil sie die Umwelt nicht mehr wahrnehmen, sich aber trotzdem in ihr befinden, kannte ich vorher schon.
        Und was das Smartphone angeht, ich möchte es nicht verteidigen, ich weiß selber das es auch ein Mittel zum Ausspähen ist, ist nur ein kleiner Computer, der sich in fast jedem Haushalt befindet und spätestens mit Win 10 ist es komplett AUS mit freiem, unbeobachtetem Surfen im überwachtem Internet. Daher sehe ich ein Smartphone eher wie meinen Computer, ohne den ich garnicht hier wäre und wahrscheinlich auch ein Gutmensch wäre.😉
        Frank1963

        PS: Kennst oder hast du Fotografien aus der Zeit von 33-45, worin die Alliierten den Beweis für deutsche Greultaten angeblich beweisen? Ich meine Fotos die nachweislich manipuliert und/oder retuschiert wurden um es ins Gegenteil zu verwandeln. Ich hatte mal eines gefunden, habe es nicht mehr, es sollen aber sehr viele davon geben… Ich wollte nämlich diesbezüglich einen kleinen Film darüber machen….

        Gefällt mir

    • VitaminD47 sagt:

      Hier ist ein Video mit diesen Fälschungen:

      Gefällt 1 Person

  3. […] Quelle: Die Deutschen – der lange Niedergang eines Volkes | JaneDoeGermany’s Blog […]

    Gefällt mir

  4. […] Quelle: Die Deutschen – der lange Niedergang eines Volkes […]

    Gefällt mir

  5. m.ela sagt:

    Schon seit längerer Zeit hat sich in meinem Kopf ein Gedanke festgesetzt, zu dem ich gerne eure Meinung wüßte.
    Gegen Ende des Krieges und auch noch einige Zeit danach wurden bekanntlich Millionen deutsche Frauen von feindlichen Soldaten (heute nennt man sie „Befreier“ und „Freunde“) auf bestialische Art vergewaltigt. Dabei sind natürlich und zwangsläufig tausende von Kindern gezeugt worden, die ebenso natürlich zur Hälfte keine Deutschen waren (ich bin KEIN Biologe). Diese Armada von feindlichem Erbgut könnte doch ohne weiteres ab Mitte der 60er Jahre sich voller Haß in den Studentenunruhen und 68er Revolution gegen Deutschland auflehnten. Stichwort Frankfurter Schule.
    Die Bastarde kündigten damals einen „Marsch durch die Institutionen“ an. Dieser Marsch ist inzwischen lange beendet und diese Figuren sitzen heute als GRÜNE und LINKE an den Schalthebeln der Macht und setzen noch immer alles daran, Deutschland endgültig zu zerstören.

    Gefällt mir

    • Ja, das würde einiges erklären. Ich habe mich oft gefragt wie man mit solcher Überzeugung sein „eigenes“ Volk hassen kann und aktiv an der Vernichtung desselbigen mithilft.

      Klar, wenn man nicht dazugehört und nur aufgrund von Geburt und Personalausweis die BRD-Angehörigkeit „Deutsch“ hat, dann gibt es auch keine Skrupel, Erfüllungsgehilfe bei diesem Vernichtungsplan zu sein.

      Gefällt mir

    • Frank1963 sagt:

      Meine Meinung dazu? Man kommt in dieser versifften Gesellschaft effektiv weiter wenn man fast Antideutsch spricht. Ich will jetzt keinen Scheiß reden aber ich habe sehr viel mit anderen Firmen zutun und ich muss immer wieder feststellen das es genug von denen gibt die sich mit Multikulti schmücken. Und von sicherer Quelle weiß ich das Städte und Gemeinden nicht gerade glücklich sind einer Firma die nur Deutsche beschäftigt, den Zuschlag für etwaige Aufträge zu erteilen. Ja sogar geht das schon so weit das „Kunden“ sich die Fabrikation anschauen und gesagt haben sollen (Ich war nicht dabei) das es aber sehr UNBUNT hier wäre. Den genauen Wortlaut kenne ich jetzt nicht, aber so ähnlich muss es sich zugetragen haben. Was aber noch kommen wird und da bin ich mir ganz sicher ist die Tatsache, was zwischen gleichgeschulten Männlein und Weiblein schon Gang und Gäbe ist, nämlich die Bevorzugung einer Frau, so wird es in nächster Zeit erweitert auf Krimigranten. Demnach wird der Deutsche Mann als LETZTER eine Anstellung bekommen, sollte diese Firma es genau nehmen.
      Und ich weiß aus beigebrachter Erfahrungen das es genauso den Deutschen während der Besatzungszeit nach dem ersten WK war. Die Juden bekamen Zinslose Kredite wogegen die Deutschen Horrorzinsen zahlen mussten, nur wurde es nicht so Publik gemacht, vielleicht so wie heute. Aber das Ergebnis ist klar und ernüchternd, es endete im Krieg, den die Elitären immer wollen. Man kann praktisch sagen das sie uns, das deutsche Volk mit Absicht reizen, also zum Bürgerkrieg nötigen wollen um vielleicht danach die Vollendete Herrschaft über das verbleibende Volk zu übernnehmen. Denn Frei waren wir wirklich NUR von 33 -45 Danach eben mussten wir Zahlungen in Billionenhöhe zahlen, was durchaus keine Freiheit bedeutet. Und da dies anscheinend nicht genug ist, wird es wieder so werden, auf jeden Fall sind Parallelen zu damals zu erkennen.
      man stelle sich nur mal vor den Engländern geht es dreckig und den Frazelosen auch, die Amis sind Bankrott, nur Deutschland geht es noch gut. Das darf nicht sein, dann reißen wir die Deutschen eben mit in den Abgrund. Das und noch vieles mehr sind die wahren Gründe warum Deutschland zweimal überfallen wurde, bzw Deutschland zweimal in einen Krieg genötigt wurde, den es garnicht wollte—Danke unserer schlauen und in der Welt einmaligen Köpfe, hatten wir das auch nie nötig.
      Für mich fängt der Rassismus genau da an wo man versucht Deutsche zu vernichten. Und das schon seit 1933!!!!!
      In der Popolitik hängt alles zusammen, da gibt es nichts was mit dem anderen nichts zutun hat.
      Frank1963

      Gefällt mir

  6. Weiße Wölfin sagt:

    Ich danke Dir von Herzen für Deine geschriebenen Worte, ganz besonders für diesen Text!
    Ich empfinde ganz genauso und ich kann diese vielen Deutschen auch nicht verstehen, die das alles nicht interessiert.
    Auch vor der Geburt meines Kindes war es mir nicht egal, was mit meinem Volk passiert. Nachdem ich Mutter geworden bin, ist dieses Gefühl natürlich noch viel stärker!
    Diese Gleichgültigkeit und der Selbsthass – das war für mich schon immer unvorstellbar.
    Ich wußte schon als Kind, daß hier einiges nicht stimmt. Ich hörte die Glocken läuten, aber wußte nicht wo sie hängen.
    Ab der vierten Klasse haben die Verräterlehrer angefangen, uns zu indoktrinieren. Das hat bei mir nicht funktioniert. Dafür bin ich sehr dankbar! Ich wußte sofort, es war wohl intuitiv, daß die Lehrer Lügen verbreitet haben.
    Mir ist eben beim lesen ein ganzer Kronleuchter aufgegangen. Ja, die Guten sind fast alle gestorben! Und viele „Deutsche“ haben nichts Besseres zu tun, als auf ihr Andenken zu spucken! Pfui Deibel!
    Ich konnte und kann mir „Höllensturm“ nicht ansehen oder lesen. Mir reicht es zu wissen, was unserem Volk alles angetan wurde. Als ich zum ersten Mal das ganze Ausmaß erfaßt habe, die unvorstellbaren Grausamkeiten, mußte ich weinen. Die Bilder vom Bombenholocust in Dresden, mit den vielen toten Säuglingen und Kleinkindern….jetzt stehen mir schon wieder die Tränen in den Augen….
    Dann habe ich diesen Satz von Dir gelesen: „Ich kann es nur schwer beschreiben, aber da ist etwas – eine Verbindung – ich fühle dieses unermessliche Leid, die Trauer, die Wut, die Angst, wie wenn Millionen Seelen nach Erlösung schreien.“
    Genau das treibt mich auch um. Ich frage mich ständig, ob ihre Seelen Frieden gefunden haben oder ob sie immernoch durch dieses Trauma leiden müssen?
    Darum werde ich auch so wütend, wenn meine Volksgenossen unsere Toten nicht ehren.
    Ja, Du hast sooooo Recht! Es ist höchste Zeit für eine gründliche Säuberung!
    Ich bin bereit und wenn es mich auch treffen sollte, dann soll es so sein. Angst habe ich keine!

    Gefällt mir

    • Ich danke Dir für deine offenen Worte. Angehörige meines Volkes wie Du geben mir die Hoffnung, daß trotz allem was in der Zukunft hier geschehen wird, etwas vom deutschen Volk und seinen wahren Werten überleben wird.
      Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird hier alles, was wir aus unserer Kindheit kennen und lieben gelernt haben zerstört werden, aber sollten wir nicht den Fehler begehen dies in der Zeitspanne eines Menschenlebens zu betrachten. Vielleicht ist es unsere Aufgabe das Erbe unserer Vorfahren an einem anderen Ort zu bewahren, damit lange Zeit nach uns, unsere Nachfahren sich zurück holen, was ihnen rechtmäßig durch ihre Abstammung gehört. Im aktuellen Zustand ist dieses BRD-„Personal“ nicht dazu gewillt und schon gar nicht in der Lage. Die Umerziehung des Feindes hat zu starke Spuren hinterlassen. Und die Kämpfer für das Gute, die sich von all dem nicht beeinflussen ließen, sind viel zu wenige, als daß sie das kommende Unheil abwenden könnten.
      Ich wünsche Dir und deiner Familie alles Gute!
      Überlebe und gib das an deine Kinder weiter, was Du im Herzen trägst.

      Damit ehren wir unsere Vorfahren am meisten, indem wir sie niemals vergessen und uns stolz zu unserer Abstammung bekennen.

      Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s