Der Super-Tunesier und die Nachwirkungen

Veröffentlicht: 6. Januar 2017 in Allgemein

angry-mob-700x329.jpg

Dies ist eine Ergänzung zum vorigen Eintrag „Der Super-Tunesier mit seinem fliegenden LKW.“

 

Es heißt: „Das regelmäßige Aufsuchen eines Supermarktes erspart einem das Soziologie-Studium.

Das kann ich seit gestern um folgende Aussage ergänzen:

„Das Betreiben eines Blogs erspart einem das Soziologie- und das Psychologie-Studium!“

.

Vorweg: An die System-Trolle

Danke für Eure erheiternden, widersprüchlichen und sinnfreien Kommentare gespickt mit den unterschiedlichsten Beleidigungen von denen „Verschwörungstheoretiker„, „Aluhutträger“ und „Dummschwätzer“ noch die freundlichsten waren.

Ich muss Euch leider enttäuschen. Meine Psyche ist nicht so instabil, daß solche Äußerungen mich runterziehen oder unsicher machen könnten. Je mehr ich davon bekomme, desto sicherer bin ich mir, daß ich den Finger in die Wunde des Systems gedrückt habe.

Also nochmals Danke für Eure (ungewollte) Bestätigung! 🙂

Revanchieren möchte ich mich jedoch nicht, indem ich diesen bezahlten System-Schmierfinken oder den schwerst manipulierten BRD-Realitätsverweigerern unnötige Aufmerksamkeit widme.

Ich nutze diese Belästigungen, um das Argumentationsmuster bzw. die psychologischen Mittel dahinter aufzuzeigen und so dem aufmerksamen Leser für die Zukunft ein Werkzeug mitzugeben, um solche „Störfeuer“ zu erkennen.

Im letzten Eintrag habe ich zwei Punkte angeführt, die für mich klare Beweise darstellen, daß dieser „Anschlag“ zum Himmel stinkt.

Zu Punkt 1, also der Fahrt des LKWs durch den Weihnachtsmarkt mit dieser Geschwindigkeit und der harten Lenkbewegung und dadurch eingeleiteten Richtungsänderung um fast 90 Grad – also im krassen Widerspruch zu allen geltenden Gesetzen der Physik, habe ich keine Kritik bekommen.

Wahrscheinlich weil es so wenig Angriffsfläche bietet. Ich habe ja geschrieben:

Wer denkt, daß sei eine „Verschwörungstheorie“, der soll die ganze Aktion authentisch nachstellen und im Internet das Ergebnis präsentieren. Läuft alles so ab, wie es uns POLIZEI und die MS-Medien „berichten“, dann bringe ich hier eine Gegendarstellung.

Kommen wir nun zu den Reaktionen bzw. den Verhaltensmustern, die dahinter stecken.

Dazu müssen wir uns erstmal folgendes klar machen:

  • Wie funktioniert der Verstand eines Menschen?
  • Wie bewertet er Dinge, Situationen?
  • Welche Parameter nimmt der dafür zu Hilfe?

 

Warum sehen/erkennen einige Menschen Dinge, die andere nicht erkennen können?  Warum haben wir so viele unterschiedliche Meinungen / Wahrnehmungen? Sei es wie im letzten Beitrag zum Thema „Anschlag“ oder selbst einfache Sachverhalte wie die Bewertung eines Kunstwerks (Skulptur, Gemälde)?

Weil jeder von uns die Summe der Erfahrungen und Wahrnehmungen ist, seit dem Moment seiner Geburt (oder sogar noch im Mutterleib). Ziemlich früh wird uns dann beigebracht wie wir bestimmte Sachverhalte zu bewerten haben:

  • Gehorchen ist gut (Lehrern, Vorgesetzten, Polizisten (allg. „Beamten“), etc.)
  • USA, GB, Israel gut – (Nazi-)Deutschland, Russland, Iran, usw. schlecht
  • Was in der Schule und im Fernsehen, Zeitung gesagt / geschrieben wird ist die Wahrheit
  • Lügen / Betrügen ist schlecht
  • Lüge nicht! Wenn Du erwischt wirst, hat das schwere Konsequenzen!
  • Sei der Meinung der Mehrheit, wenn Du von der Gesellschaft akzeptiert werden möchtest
  • Menschen, die anderer Meinung sind als die „seriösen Medien“ sind Lügner und schlecht
  • usw…

 

All diese Faktoren schaffen in jedem von uns eine Art Filter, mit dem wir unsere Umwelt und die darin stattfindenen Ereignisse wahrnehmen- kurz: den Wahrnehmungsfilter.

Vor einiger Zeit hatte ich dazu ein sehr interessantes Erlebnis:

Ich war im Supermarkt zur Faschingszeit unterwegs und neben mir war eine Frau mit ihrer Tochter (ca. 1,5 – 2 Jahre alt).  Sie zeigte ihr eine Monster-Maske und das Kind lachte. Dann sagte die Mutter: „Der schaut aber sehr böse, da muss man ja Angst haben!“ Und plötzlich fing das Mädchen an zu weinen!

Was war in diesem Moment geschehen?

Die Mutter hat bei ihrer Tochter (unbewußt) eine Justierung des Wahrnehmungsfilters vorgenommen! Das Kind hat das Erscheinungsbild der Maske nicht mit negativen Gefühlen wie Angst und der Bewertung „böse“ assoziiert. Erst nachdem die Mutter, der sie vertraut, ihr gesagt hat, wie diese Maske zu bewerten ist. So funktioniert das mit allen Bereichen des täglichen Lebens – mehr oder weniger komplex werden wir von Kindheit an „programmiert“ ohne es zu bemerken.

 

Bei so einem Beitrag wie dem Letzten prallen nun diese Wahrnehmungen aufeinander.

Da ich hier kein Seminar leite und Ihr nicht nur konsumieren sollt, gebe ich Euch folgenden Hinweis:

Informiert Euch über das Thema „Kognitive Dissonanz„.

.

Dann werdet ihr auch die Reaktionen der Menschen verstehen, die jetzt immer noch am Glauben festhängen, daß in Zeitungen und Fernsehen die Wahrheit berichtet wird und in der BRD alles mit Recht und Ordnung zugeht.

Behaltet die Worte „Wahrnehmungsfilter“ und „Kognitive Dissonanz“ im Hinterkopf.

 

Gehen wir nun genauer auf solche Beispiele ein:

  • Übertragung eigener Denk- und Verhaltensmuster auf andere Menschen

Hier eine häufig vorgetragene Argumentation:

„Ja, wie sollen die das überhaupt machen??  Wenn das eine Inszenierung war, wie haben die die Buden beschädigen können? Was ist mit Zeugen? Unbeteiligte Passanten? Wenn das ein Betrug gewesen wäre, dann muss doch einer auspacken!“

Wem sollte derjenige das mitteilen? Der Polizei? Der System-Presse? Werden diese BRD-Zweigstellen eine solche Aussage veröffentlichen? Jede der beteiligten Personen wäre ihren Job los – und zwar sofort! Oder vielleicht sogar ihr Leben und das ihrer Angehörigen. Stichwort: Zeugen NSU-Prozess.

Sollte derjenige auf seinem YT-Kanal ein Video machen und behaupten, daß alles ein Schwindel war?  Wer würde ihm das glauben? Keiner! „Verschwörungstheoretiker“ und „Lügner“ wären die Reaktionen.

Alle haben Angst und keiner ist bereit für das kleine bischen Wahrscheinlichkeit die Wahrheit ans Licht zu bringen, sein Leben zu riskieren. So ticken die Menschen nun mal. Die Welt ist nicht voller tugendhafter Helden, die für die Wahrheit sterben würden. Sie ist zum Großteil bevölkert von Feiglingen und Mitläufern. Das ist aber eine Einstellung am Wahrnehmungsfilter, die bei den meisten Menschen fehlt.

Also wird die eigene Denkstruktur und Verhaltensmuster von einem selbst auf andere übertragen:

Also wenn ich das mitbekommen hätte, dann wäre ich an die Öffentlichkeit gegangen. Und wenn ich das mache, dann alle anderen auch, weil die ja genauso denken und handeln wie ich!“ *Ironie aus*

Nein, so ist es leider nicht. Man muss aber erst an den Punkt kommen, um es zu verstehen.

Nächstes Argument:

„Was ist mit den Verletzten? Den Toten??

 

Meint ihr den hier?

 

Kleine Aufgabe: Findet die Fehler im Bericht dieses „Opfers“.

 

Auflösung:

Das „Opfer“ erlitt Schnittwunden auf den Wangenknochen, die genäht werden mussten?

Ich kann weder Schnitte noch eine Naht entdecken.

Der Typ ist höchstens vom Regisseur verprügelt worden, weil er seinen Text zu oft falsch vorgetragen hat. 😉

Dann die geniale Aussage: „Ich konnte nichts sehen, weil Blut aus meiner Stirn floß…, … ich habe mich UMGESEHEN und meine Frau gesucht und SAH sie vor mir.“

Alles klar… der Nächste bitte…🙂

 

Was ist mit der angeblich getöteten Israelin?

Folgende Bilder habe ich auf dem Blog der Killerbiene gefunden. Kann sich jeder seinen Teil dazu denken und seinen Wahrnehmungsfilter entsprechend justieren. 😉

elkayam1.jpg

Israelische Opfer des „Weihnachtsmarkt-Anschlags“

merkel-angst.png

Proteste Anfang 2016 nach den Silvester-Ausschreitungen in Köln

 

Was für ein „Zufall“, nicht wahr?  Herrscht auf dem Arbeitsmarkt für „Crisis Actors“ gerade ein massiver Mangel?

Falls jemand mit diesem Begriff nichts anfangen kann:

clip_image0025.jpg

 

  • Was nicht sein kann, darf nicht sein!

 

Was? Die Medien belügen uns? Das BRD-Regime inszeniert so eine furchtbare Sache?

Nein, das würden die sich niemals trauen! Wenn das auffliegen würde, dann…

Ja, genau! Dann was???  Würde es einen Volksaufstand geben?  Würden Merkel und ihre Komplizen aus ihren Büros geprügelt werden??

Nein! Nichts von dem würde passieren.

Ich kann Euch eines garantieren: Die gesamte Aktion könnte mit 100 prozentig glaubhaften Beweisen als Inszenierung aufgedeckt werden und es würde sich trotzdem NICHTS am Alltag in der BRD ändern. Eine kurze Empörungswelle, ein paar „Merkel-muss-weg“-Märsche, vielleicht sogar ein paar „Rücktritte“ von Polit-Darstellern (natürlich mit „angemessener“ finanzeller Absicherung) und danach gehen alle nach Hause, um am nächsten Tag wieder brav die „Schutzgelder“ (Steuern) für dieses Regime anzuschaffen.

So würde es ablaufen. Ja, es tut weh, sich dessen bewußt zu werden, ändert aber nichts an der Realität da draußen.

Der menschliche Verstand funktioniert wie ein Computer:

0“ oder „1“    –    „wahr“ oder „falsch„.

index.jpeg  entw-oder.jpeg

 

Es gibt keine halbe Wahrheit oder eine halbe Lüge. Man kann auch etwas nicht „halb verstehen“ – auch wenn man beides kombiniert und sagt: „Das war nicht komplett gelogen – ein Teil meiner Aussage war die Wahrheit.„, trotzdem bleibt der andere Teil eine Lüge.

So ist es mit allen Informationen, die wir erhalten z. B.  hier im Internet, TV, Zeitung, etc. Wir nehmen sie auf und lassen die durch unseren Wahrnehmungsfilter laufen. Was nach dieser Verarbeitung nicht nachvollzogen werden kann, wird automatisch als „falsch“ abgelegt. Andere Informationen, die durch den Filter passen, als „wahr“.

Konfrontiert uns nun jemand mit Argumenten, die diese Bewertung ins Wackeln bringen, kommen wir wieder zum Thema „Kognitive Dissonanz“.

Dann passiert im Gehirn das hier:

bugs.h41.gif

oe_fehler.jpg

 

Und bevor der Betroffene hier landet…

irrenhaus.jpg

…wird er eher denjenigen, der ihn „verwirrt“ beschimpfen und im Extremfall auch gewalttätig gegen diesen Menschen werden.

  • Kein Argument wird zu so jemandem durchdringen!
  • Kein Beweis wird überzeugend genug sein!
  • So jemand wird Euch schlicht und ergreifend gar nicht zuhören:

 

ignoranz

LA LA LA LA LA!!!

Ihr könnt nicht zu ihm durchdringen – versucht es gar nicht erst weiter. Die Situation könnte sonst eskalieren.

Wisst ihr, was das Schlimmste an der ganzen Sache ist?

Daß diejenigen, die die Massen manipulieren – und wer weiß wie lange das schon so geht – besser wissen, wie die menschliche Psyche funktioniert als wir selbst.

Deshalb läuft der ganze Lügen-Apparat noch! Und deshalb geben sie sich keine Mühe. Ihr seht ja – es funktioniert trotzdem.

 

  • Die „Experten“- und „Zeugen“-Masche

 

Sehr amüsant fand ich auch den Versuch hier mit widersprüchlichen Aussagen für Verwirrung zu sorgen. Eine typische Troll-Taktik.

Das sah wie folgt aus:

Der „Zeuge“:  „Ich war in Berlin vor Ort, als es passierte! Der LKW fuhr keine 60 km/h (Anmerkung: Ah, dann lügen die BRD-Medien doch??er war viel langsamer und konnte so gut die Kurve kriegen! (Anmerkung: Was ist dann mit dem „Dashcam-Video, das zeigt, wie der LKW vorbeirast? Wieder Lügenmedien?). Außerdem hat der LKW 7 (sieben!!) Hütten zerstört! (Anmerkung: Echt? Wo?)

Germany Christmas Market

Aufgabe: Finde sieben(!) zerstörte Hütten 😉

Alles ist genau so passiert, wie es in den Medien berichtet wird! (Anmerkung: Na klar, Du Opfer! 🙂 ) Ich war dabei! Ich muss es schließlich wissen! (Anmerkung: Der Wahnsinn! Einer der Zeugen, die man nicht mal im TV sieht, hier auf meinem kleinen, bescheidenen Blog! Was für eine Ehre! *hehe* 🙂 Komm, schleich Dich Du Troll! )

 

Jetzt zu den „Experten“:

„Experte“ Nr.1 : „Also ich bin im Straßenbau tätig und ich kann Dir sagen, daß es sich hier um Zierpoller handelt. Die halten nicht viel aus. So ein LKW pflügt da drüber und nimmt die mit. Die haben rein gar nichts mit den Sicherheitspollern gemeinsam. Die Teile in Berlin knicken um wie Streichhölzer bei so einem Aufprall.“

„Experte“ Nr. 2: Ich hab ne zeitlang mit sowas gearbeitet. Ich vermute der LKW ist zwischen zwei Poller gekommen und wurde von denen in die Zange genommen. Deshalb steht auch noch der Poller hinter dem Auflieger. Die Poller haben den LKW in die Endposition gebracht.“

Aha. Da haben wir mal wieder eine breite Auswahl. Von „knicken um wie Streichhölzer“ bis zu „haben den LKW in diese Position gebracht“ – also stärker als die Kraft des LKWs beim Aufprall (doch Sicherheitspoller?? *hehe*).

Die Taktik hinter diesem Psychospielchen ist ganz einfach zu durchschauen.

Wenn Menschen mit gegenteiligen Aussagen /Beweisen zugeschissen werden und diese auch noch von selbsternannten Experten kommen, dann verlieren sie irgendwann das Interesse an der Thematik – ganz nach dem Motto: „Ach, leckt mich doch am Arsch. Ist mir alles zu blöd. Macht doch was ihr wollt.

Das reicht dem System bereits: Desinteresse – hervorgerufen durch Desinformation.

Netter Versuch, bringt bei mir aber nichts.

 

Dann noch als letzte Methode:

  • Das Verzetteln in Details

Bei dem letzten Eintrag war das „Detail“ der Poller. Der Poller, der Poller und nochmals der Poller.

berlin-wm-lkw-poller

 

Da könnte „Muddi“ Merkel mit einem „Fake-Anschlag“ Plakat vorbeilaufen, die Detail-Fixierten würden weiterhin nur auf den Poller starren und nichts mitbekommen.

Wie bereits geschrieben, auf die Fahrtroute des LKWs durch den Markt wurde nicht eingegangen. Auch nicht auf das Angebot, daß jemand den Verlauf nachstellen sollte, um den offiziellen Tathergang zu bestätigen. Alle anderen Argumente und Bilder wurden völlig ignoriert. Es interessierte nur eines: Der Poller!

  • Das war ein falsches Bild!“ (Anm. Das Beispielbild mit dem Sicherheitspoller)
  • Der Poller und der LKW – das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!“ (Anm. Na, klar! 😉 )

 

Die Taktik ist also klar:

Für das Lügenkonstrukt gefährliche Argumente / Beweise totschweigen und den Fokus auf fehlerhafte oder schwächere Argumente lenken und diese zerreden, bis sich niemand mehr für die Sache interessiert.  Ziel erreicht für die System-Schmierlinge, wenn man darauf einsteigt.

Wie ihr nun gesehen habt, ist es äußerst interessant so einen Blog zu betreiben. Vor allem wenn man über das Wissen verfügt, mit welchen psychologischen „Waffen“ der Feind arbeitet.

Selten habe ich so viele Kommentare gehabt wie im letzten Beitrag – vor allem Troll-Kommentare wie die oben erwähnten – aber auch viele interessante Beiträge, die ich gerne gelesen habe.   🙂

Beleidigungen, Drohungen, Diffamierungen und das Ablenken auf unwichtige Details kratzen mich recht wenig.

Ich bleibe entspannt und schreibe weiterhin, was ich für wahr und richtig halte.

entspannt.jpg

Egal, was irgendwelche Spinner hier für geistige Gülle absondern. Meine Nachricht an diese Typen lautet: Spart Euch die Arbeit, ihr landet sowieso im Spam-Ordner.  Ein Klick – Erledigt! 😉

 

Kommt jemand mit guten, nachvollziehbaren Informationen, bin ich auch jederzeit offen meinen Wahrnehmungsfilter zu justieren, denn nur so kommt man der Wahrheit einen Schritt näher.

 

In diesem Sinne…

 

Advertisements
Kommentare
  1. Super Beitrag – Du hast so recht!
    Sag mal, hat der LKW wirklich die Nummer GDA 0815 ??

    Gefällt mir

  2. Vorne Zugmaschine GDA 0815 und hinten Aufleger ZGR US66??
    Das sind doch ganz offensichtlich Codes!

    Gefällt mir

    • Wenn Du dich damit beschäftigen möchtest. Ist für mich genauso „sinnvoll“ wie ellenlange Berechnungen und Zahlendrehereien, die dann ein Nachweis dafür sein sollen an welchem Tag z. B. der Dritte Weltkrieg beginnen soll. Diese Sau wird jedes Jahr durch das Dorf der Wahrheitssuchenden getrieben.

      Für mich sind solche „Deutungen“ Zeitverschwendung und helfen sicherlich nicht die Glaubwürdigkeit der Wahrheitsbewegung zu steigern.

      Da kommt eher sowas dabei heraus: 😉

      Gefällt mir

  3. vinybeats sagt:

    So jetz is aber gut. Ich bin weder Troll noch dumm, weder Strassenbauer noch Systemling. Junge, die Pollersache hast Du doch ins Rollen gebracht, indem Du 2 verschiedene Typen gleichsetzt. Und ich habe mit Kritik reagiert, indem ich schrieb, das es 2 verschiedene Typen sind. Das soll nicht bedeuten, das ich den anderen Argumenten keine Bedeutung zumesse. Es war eine einfache Kritik. Und wer sich nicht kritisch hinterfragen lässt (so wie Du), der ist für mich der Troll. Du übernimmst andere Meinungen, und deklarierst sie als deine eigenen, ohne dich selbst zu reflektieren. Kannst Du ausschliessen, das dein Poller zum Zeitpunkt des Geschehens überhaupt dort stand? Das er nicht umgelegt war, um in eventuellen Notsituationen den Zugang von Rettungsfahrzeugen zu gewährleisten? Kannst Du das? Nein das kannst Du nicht. Kannst Du ausschliessen, das der LKW deinen Poller vielleicht doch nur gestreift hat und er stehenblieb? Nein das kannst du nicht. Denn seien wir ehrlich, die Fotos lassen es nicht zu. Und eins noch. Ich liebe die Wahrheit. Aber wenn schon dann die ganze…

    Mit freundlichen Grüssen

    Auch ein Deutscher…

    Gefällt mir

    • *Mimimimi* 😀 Einfach köstlich…

      1. Glaubst Du, Du warst der einzige, der sich an der Poller-Thematik aufgegeilt hat?
      Wie heißt es so schön: Getroffene Hunde bellen? 😉

      2. Zitat:“Die Pollersache hast Du doch ins Rollen gebracht…“

      Und Du hast Dich daran festgebissen wie ein tollwütiger Köter. 😉

      Und jetzt kotz mal schön weiter… *hihi*

      P.S. Jemand, der ausdrücklich betont DEUTSCHER zu sein und sich freiwillig einen Spitznamen in der Sprache der Besatzer gibt, kann ich nicht ernstnehmen.

      Gefällt 1 Person

  4. Weiße Wölfin sagt:

    Ich habe da mal eine ganz einfache Frage, die ich jetzt einfach mal in den Raum werfe….

    WARUM sollte sich das System diese Mühe machen, um Menschen zu schonen? Die gehen doch über Leichen! Denen ist das doch scheißegal, ob da ein paar Menschenleben geopfert werden. Ich denke sogar das Gegenteil….
    Das das kein „richtiger“ Anschlag war, sondern wieder mal vom System kommt, steht für mich auch außer Frage, aber warum opfern die dann nicht ein paar Menschenleben?
    Wäre doch auch authentischer oder? Wozu dieser Aufwand?
    Ich weiß, das klingt jetzt makaber, man möge mir verzeihen.

    Gefällt 1 Person

    • Ich möchte als Antwort aus dem genialen Artikel der Killerbiene zitieren:

      „Warum überhaupt ein Hoax?

      Warum nicht einen echten False Flag, wie damals in Bologna oder beim Oktoberfest-Attentat, mit echten Toten und Verletzten?

      Ich habe ein interessantes aber langes Video gesehen, das ich ganz zum Schluß einstelle.

      Dort berichtet der Vortragende, daß ein CIA-Whistleblower ihm den Grund dafür genannt hat:

      Trauernde Hinterbliebene.

      Eine Mutter, die wirklich ihr Kind bei einem Anschlag verloren hat, wird nicht eher ruhen, als bis sie die Wahrheit weiß.

      Solche Leute sind für die Regierung natürlich ein Problem; sie stellen unbequeme Fragen, heuern teure Anwälte an, mobilisieren die Nachbarschaft, etc..

      Indem man überwiegend „Crisis Actors“ benutzt, die einfach nur vor der Kamera behaupten, jemanden verloren zu haben, fällt dieses Problem weg.

      Keiner von denen wird nach echter Aufklärung rufen oder die offizielle Version anzweifeln, weil sie ja einfach nur Schauspieler sind.

      Im Gegenteil; ihre Gage ist ja davon abhängig, daß sie genau die offizielle Version stützen und verteidigen.“

      Keine echten Toten – keine echten Angehörigen – KEINE FRAGEN. Klingt plausibel.

      Den ganzen Artikel und das Video findest Du hier:

      https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/01/04/weihnachtsmarkt-hoaxes-etc/

      Gefällt mir

    • Thorsten sagt:

      In der Tat ist das das ganz große Mysterium, warum nehmen die nicht einfach einen „mindcontrolten“ Attentäter, der einfach alles umwalzt, was da auf dem Markt rumkraucht ?
      Ich kann es auch nicht sagen, vielleicht ist sowas auch nur eine psychologische Machtdemonstration, eine Zermürbungstaktik, um die sich jetzt ergebenden neuen Medien, Blogs et cetera zu demoralisieren, zu diskreditieren ?
      Warum war dieser Fake-Terror so auffällig schlecht inszeniert ?
      However, die Kräfte, welche all diese jungen Männer aus aller Herren Länder nach Europa karren, die sind es auch, welche diese Fake-Terror-Weihnachtsgeschichte inszeniert haben.

      „Die Entführung Europas
      Diese Statue, die vor dem Winston-Churchill-Gebäude steht, bezieht sich auf die antike Mythologie und zeigt eine der ältesten Darstellungen der Europa. Sie basiert auf einer Geschichte, die besagt, dass Zeus sich als weißer Stier verkleidete um die Prinzessin Europa zu verführen, die gerade Blumen pflückte. Als sie sich dem Stier näherte und sich auf seinen Rücken setzte, ergriff der Stier die Gelegenheit um mit ihr fortzurennen und sie schließlich zu vergewaltigen.

      Die Frau (die Europa repräsentiert) auf dem Rücken dieses Stieres wird also vergewaltigt werden…“

      –> http://www.eaec-de.org/Europaparlament.html

      Gefällt mir

    • Till sagt:

      Weil sie es nicht dürfen…sie dürfen uns manipulieren aber nicht opfern…das ist der Kirche vorbehalten…das man bis heute seit Ansbach keine Zeugen oder Opfer im Fernsehen gebracht hat muß doch auffallen…

      PS: Warum ist die Plane des Hängers so heil geblieben?

      Gefällt mir

  5. Thorsten sagt:

    Sehr guter Blog, Respekt – ich würde es nicht (mehr) schaffen, so extensiv mich (noch) mit dem ganzen Theater zu befassen …

    „Die Illusion der Freiheit wird so lange aufrecht erhalten, wie es sich lohnt, diese aufrecht zu erhalten. Ab dem Punkt, wo es zu aufwändig wird, diese Illusion weiter bestehen zu lassen, werden sie die Szenerie herunter fahren, und die Vorhänge verschwinden lassen, und dann werdet ihr die Mauersteine der Rückwand des Theaters sehen“

    Frank Zappa

    Gefällt mir

  6. blackhawkone sagt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

    Gefällt mir

  7. Zwei Methoden habe ich noch vergessen, wurde aber mit freundlicher Unterstützung der System-Troll-Gemeinde darauf hingewiesen.

    Nach dem „Zeugen“, „Experten“ und dem „Ablenker“ folgen nun:

    – Der „Leugner“:

    „Es gab GAR KEINE Poller an der Stelle, an der der LKW zum Stehen kam! Diese wurden abgebaut, um dort das Material für die Hütten auf den Vorplatz zu schaffen.“

    Zu „das sind Zierpoller und die knicken um wie Streichhölzer“ und „der LKW wurde von zwei Pollern in die Zange genommen und ist so gestoppt worden“ kommt nun „es gab gar keine Poller!“

    Der Wahnsinn!! 😀 Das ist doch mal Unterhaltung vom Feinsten! Und da regen sich viele über diese Trolle auf. Kreativ sind sie, das muss man ihnen lassen. *hehe*

    Deshalb wurde auch Anis, der Super-Tunesier für diesen Auftrag ausgewählt. Er wußte bei voller Fahrt und ohne Sicht aufgrund der zerstörten Frontscheibe und den Trümmerteilen im Fahrerhaus, wann er das Steuer links rumreißen musste um exakt an der Stelle durchzukommen, an der keine Poller standen, um den LKW dort stehen zu lassen und zu Fuß abzuhauen, anstatt von einem Fluchtfahrzeug direkt am Tatort abgeholt zu werden. Ein genialer Schachzug vom IS-Planungsstab! 😀

    – Der „Ich kenne jemanden, der jemanden kennt“-Typ

    „Ich habe einen Bekannten, der einen Verwandten hat, der jemanden kennt, der beim Anschlag jemanden verloren hat!“

    😀 Alles klar. Danke, Jungs (oder Mädels) für die aufheiternden Momente. 😉

    Grüße an die Troll-Zentrale

    Gefällt mir

  8. […] Der Super-Tunesier und die Nachwirkungen […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s