Von Hollywood und anderen Besatzer-Märchen

kasperl.jpg

 

In den letzten Einträgen schrieb ich über die Themen „Suggestion / Manipulation“ und wie wichtig es ist einen korrekt eingestellten Wahrnehmungsfilter zu besitzen.

Für Diejenigen, die heute zum ersten Mal in meinem Tagebuch lesen: Nein, der Wahrnehmungsfilter ist kein Aufsatz für das Objektiv einer Kamera. 😉  Es ist ein Filter, der sich zwischen Euren Sinnesorganen und Eurem Geist befindet. Richtig eingestellt zeigt er, ob Euch jemand anlügt oder die Wahrheit sagt. Dafür braucht es kein jahrelanges Studium von Büchern. Ist es ein Instinkt aus der Quelle unseres Ursprungs, der uns aber schon vor langer Zeit abtrainiert wurde. Auf dem Weg zur Bewußtwerdung ist er aber ein unerlässliches Werkzeug. Wie ein verkümmerter Muskel, kann diese Fähigkeit jedoch wieder aufgebaut werden. Tief verschüttet unter der Programmierung des Systems, durch (V)Erziehung und alltägliche Manipulation, ist dieser Instinkt immer noch vorhanden.

Die Feinde des deutschen Volkes haben mit aller Kraft die letzten 70 Jahre (vielleicht auch schon länger) daran gearbeitet, daß dieser Filter, der eigentlich im Einklang mit unserem Herzen bzw. unserer Seele sein sollte, versagt bzw. nicht korrekt funktioniert. Den Schwachsinn und die Lügen, die uns tagtäglich als „(historische) Fakten“ und „Nachrichten“ präsentiert werden, wird von diesem manipulierten Filter als „Wahrheit“ eingestuft.

 

Welch bizzare Formen diese Wahrheitsverzerrung bereits angenommen hat zeigt dieser Zeitungsbericht:

45-jähriger-minderj-Flüchtling.jpg
Ahmad, der 17-jährige „Flüchtling“…   Hab ich schon erwähnt, daß jeder, der noch ein Zeitungsabo hat, geisteskrank ist?

 

Solche Auswüchse des Irrsinns sind nur ein einer Gesellschaft / Zivilisation möglich, die sich im Endstadium befindet.

Deshalb sehne ich Ragnarök herbei. Damit dieser Wahnsinn ein Ende hat. Lieber in einer post-apokalyptischen Welt ums Überleben kämpfen, als diese tagtägliche geisteskranke Scheisse, die die Lebenskraft unterdrückt und die Seele verkümmern lässt.

Ist Euch eigentlich schon aufgefallen, daß die Wahrheitsverdrehungen und Realitätsverzerrungen der Besatzer immer mehr zunehmen, je länger der Waffenstillstand von 1945 zurückliegt?

Wenn ich wie gestern nach langer Zeit mal wieder einen Ausschnitt aus einem dieser unerträglichen Hollywood-Streifen sehe, dann reichen schon ein paar Sekunden, damit sich mir die Zehennägel hochrollen.

Dieser Eintrag ist nicht dafür gedacht, um als Aufreger über die unverschämten Besatzer-Lügen zu dienen. Ich habe nicht die Absicht mich mit diesen Lügen auseinander zu setzen und dadurch auf die Argumentations-Ebene zu gelangen. Da Verzerrungen und Verdrehungen das Spezialgebiet des Feindes sind, kann dieser Weg nur in einer Sackgasse enden.

Es geht darum instinktiv die Lüge zu erkennen (Stichwort: Wahrnehmungsfilter), den uns vorgesetzten Besatzer-Schwachsinn bloßzustellen, zu lernen wie der Feind uns beeinflussen möchte und weitere Versuche derselben Art von Manipulation zu erkennen und diese entsprechend ins Leere laufen zu lassen.  Die Feinde unseres Volkes führen für uns – wie auf dem Bild oben dargestellt – ein Kasperle-Theater auf. Wenn wir uns bewußt machen, wie sie uns bisher kontrolliert haben und diesem „Spiel“ keine Beachtung mehr schenken, dann verlieren sie ihre Macht über uns.

kino-fast-leer
Begreift wie ihr manipuliert werdet und schenkt den Lügen der Besatzer dann keine Beachtung mehr und nehmt ihnen damit die Macht ein Teil Eures Denkens zu sein.

 

Nochmal kompakt zusammengefasst:

Es geht darum die Manipulation zu erkennen, zu lernen und bei nächsten Mal, wenn man mit ihr konfrontiert wird diese sofort als solche einstufen zu können und ihr dann keine weitere Beachtung mehr zu schenken.

 

Oder um es mit einem Bildnis zu beschreiben:

Wenn die Puppenspieler kein Publikum mehr haben, dann können sie einpacken und verschwinden.

 

Als nächstes möchte ich Euch anhand von ein paar Filmszenen / Fotos zeigen, wie der Feind mit Musik und Bildern versucht Eure Gedankenwelt zu seinen Gunsten zu beeinflussen.

Bei dem folgenden Besatzerstreifen handelt es sich um den(Phantasie)-Film  „Fury“ mit Brad Pitt – ein Musterbeispiel für diese aufwendig produzierte Form der Wahrheitsverdrehung und Manipulation.

Ganz besonders zum Schmunzeln brachte mich die Szene, als sich SS-Truppen dem Panzer der US-„Helden“ nähern:

Finster, Neblig, untermalt mit okkulter Musik: Die Waffen-SS – Armee der Finsternis direkt herausmarschiert aus dem Schlund der Hölle. Fehlen nur noch der Schwefeldampf und die rot leuchtenden Augen. *hehe*

Irgendwie kommt mir das bekannt vor…

Idee2

 

 

lachend

 

Als nächstes die Szene in der ein „pöhser“ SS-Offizier von den heldenhaften „Befreiern“ seiner „gerechten“ Strafe zugeführt wird, weil er das tat, was angeblich jeder Deutsche dieser Zeit leidenschaftlich gemacht hat:

(Jüdische) Kinder aufhängen!   

ss-off.jpg
„Ist das der Kerl, der die Kinder aufgehängt hat? JA! Dann stutzt dem Schwanzlutscher mal die Flügel! YEAH, Baby!“ [Amn: *lach!* Was für ein krankes Hirn schreibt solche Drehbücher? DAVID Ayer – noch Fragen?]

.

Hm, woran erinnert mich dieser SS-„Bösewicht“?

Idee2

 

dead-snow

Bis auf die Farbe der Uniform passt es doch, oder? Obwohl…die „Herren“ in Schwarz haben doch noch einen etwas „lebhafteren“ Gesichtsausdruck.   😉

 

Damit die BRD-Sklaven auch ja nicht vergessen, daß sie die ewige Erbschuld in sich tragen, wird ihnen dieses „Wissen“ tagtäglich von den Besatzer-Medien eingeimpft:

nazi-verbr-01    nazi-verbr-02

Und hier seht Ihr die  „Täter“:

nazi-zombies   dead-snow-3

So waren sie halt, die Deutschen dieser Zeit – nicht wahr???   😉

 

Mindestens genauso peinlich und noch zusätzlich mit GEZ-Zwangssteuer produziert:

 

unsere-mtter-unsere-vter.jpg

Wenn die deutschen Soldaten in diesem öffentlich-rechtlichen Schmierentheater nicht damit beschäftigt waren alles in Schutt und Asche zu legen, dann haben sie bevorzugt Zivilisten ermordet.

Sieger in der Kategorie „Peinlichste in der BRD produzierte Besatzer-Propaganda“ ist diese Szene:

 

Morgens halb 10 in Russland: SS-Motto: „Heute schon ein (jüdisches) Kind getötet?“  😛

 

Einfach nur zum Fremdschämen! Und die BRD-Schlafschafe sitzen zu Millionen vor der Verblödungskiste und schlucken diesen unglaublichen Schwachsinn.

kopf-tisch

 

An alle (noch vorhandenen) GEZ-Finanzierer: Für diesen astreinen Hirnfick ohne Vaseline müsst Ihr jeden Monat einen Teil von Eurem hart verdienten Geld abdrücken!  Wahrscheinlich eine Art von Masochismus oder einfach nur grenzenlose Unterwürfigkeit und Feigheit – BRD-Bürger eben.

 

Ein paar Beispiele für Bildfälschungen des Feindes habe ich bereits in meinem Eintrag „Der Moment, in dem Du erkennst…“ gezeigt.

falschung-01
FÄLSCHUNG
original-01
ORIGINAL

Seht Euch nochmal die Fälschung an. Fühlt in Euch hinein. Spürt Ihr dieses Gefühl? Wie wenn sich etwas in Euch zusammenzieht – eine Art Abstoßung. Das ist der Wahrnehmungsfilter, der gerade aktiv  bzw. falls noch nicht geschehen, justiert wird.

 

Genauso dieses Bild:

bildfälschung-wehrmacht.jpg
FÄLSCHUNG

 

Ein entsprechendes Original Foto habe ich nicht gefunden. Das ist aber auch nicht notwendig. Wenn ich es mir ansehe, dann spüre ich tief aus meinem Inneren heraus, daß es eine Fälschung ist – mein Wahrnehmungsfilter zeigt mir sofort an:

luege.jpg

 

Es ist die Ebene des Feindes immer „Beweise“ zu fordern. Die Wahrheit braucht keine Beweise – sie ist einfach. Und ein Mensch, dessen Körper, Geist und Seele im Einklang sind, braucht dafür keine Beweise. Beim Betrachten dieses Bildes überkommt einen als Bewußt-Gewordener die Gewissheit, daß etwas Falsches dran ist. Wenn Euer Wahrnehmungsfilter funktioniert, dann hat diese Art der Manipulation keinen Einfluss mehr auf Euer Denken und Handeln. Sie verpufft wirkungslos – ein Desaster für den Feind, das er jedoch nicht mehr aufhalten kann.

Immer mehr Menschen spüren, daß das Leben nicht so ist wie es sein sollte – es fühlt sich falsch an. Im Film Matrix wird dies perfekt beschrieben:

 

Wisst Ihr warum ich so sicher bin, daß dies alles Lügen unserer Besatzer sind?

 

Ich bin die zu dieser Zeit lebende Manifestation meiner Vorfahren.

Ich bin Deutscher und bin mir meiner Abstammung wieder bewußt.

Ich denke deutsch und ich fühle deutsch. In mir sind all ihre Erfahrungen und Vermächtnisse und ich weiß, wie sie lebten und was ihre Werte waren.

Ein wahrer Deutscher begeht die uns vorgeworfenen Verbrechen nicht. Das ist die Handschrift unserer Feinde.

 

Sie waren lediglich so unverfrohren und haben das Blut, das an ihren Händen klebt an unsere Vorfahren geschmiert und gerufen: „Da! Seht Euch diese Mörder an!

Für die Sieger eines Krieges kein Problem. Wer ihrer „Wahrheit“ widerspricht wird bestraft oder, wenn er zu gefährlich wird, gleich ganz „entsorgt“.

Und außerdem: Ein Volk, das wirklich so abgrundtief böse und dämonisch gewesen sein soll, wie es unseren Vorfahren vorgeworfen wird, hätte sich niemals in einen solchen Schuldkult treiben lassen, der sich in einem nie dagewesenen Selbsthass und „Wiedergutmachungs“-Irrsinn widerspiegelt, wie wir ihn dieser Tage erleben.

Einem bösartigen Volk wäre es schlichtweg egal gewesen, wenn es einen Massenmord an aus ihrer Sicht „minderwertigen“ Menschen begangen hätte.

Daß unsere Vorfahren aber sehr wohl Respekt gegenüber anderen Völkern hatten habe ich in meinem Eintrag „Der Moment, in dem Du erkennst…“ gezeigt.

Sie hatten nicht nur Respekt, sondern sie haben auch gemeinsam gegen die Feinde der Menschheit gekämpft:

deutsch-arabische-legion-1943

 

Nur mit einem Unterschied zu Heute: Nachdem dies beendet war, ging jeder wieder zurück in sein Land, zu seinem Volk, um dort unter seinesgleichen nach den Werten seiner Vorfahren zu leben und sie dadurch zu ehren.

Kein Multikulti! Kein Gender-Mainstream! Keine Mischehen!

 

Das ist nicht bunt! Genau dieser Mischmasch ist der Nährboden für Kriege und das Ende der Völkervielfalt, weil es dann nur noch gleichgeschaltete, identitäts- und kulturlose Menschen ohne Werte gibt, die jederzeit für die Interessen der Herrschenden aufeinander gehetzt werden können.

Das ist kein „Herrenrassen“-Schwachsinn, sondern die Natur, von der der Mensch glaubt, über ihr und ihren Regeln zu stehen. Diese Arroganz wird schon bald bestraft werden.

Apropos „Herrenrasse„:

Dieser „Herr“ ist ein Vetreter des „auserwählten“ Volkes, das unsere Vorfahren beschuldigt, daß sie sich als Herrenrasse über den Rest der Menschheit erheben wollten:

herrenrasse.jpg

 

Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber ich würde bis zur letzten Patrone und zum letzten Atemzug um jeden Milimeter meiner Heimat kämpfen, bevor ich diese an Bastarde wie den Möchtegern-Übermensch Begin verliere und ihm und Seinesgleichen als Sklave dienen soll.

Deshalb haben unsere Vorfahren so erbittert gekämpft – für ihre Freiheit und die der Deutschen Generationen, die nach ihnen kommen.

 

unsere-mauern-brachen
An meine Vorfahren: Euer Kampf war nicht vergeblich! Das Licht unseres Volkes ist noch vorhanden und wir werden dafür sorgen, daß alle wahren Deutschen es in die Welt tragen, die nach Ragnarök entsteht. 

 

Und wie dankt „BRD-Deutsch“ es ihnen heutzutage?

Selbsthass-induziertes_Irresein
Das reinigende Feuer von Ragnarök wird diese Nestbeschmutzer zu Staub zerfallen lassen – ein viel zu schneller Tod…

 

Deshalb gilt:

Aufregen bringt nichts.     Alles kommt wie es kommen soll. Dieser ganze Wahnsinn ist notwendig um die Energie zu erzeugen, die für den Wandel notwendig ist.

Würde all das nicht passieren und nur weiterhin vor sich hinlaufen, wären die Deutschen verschwunden ohne es mitzubekommen:

Senioren
Die letzten Deutschen

 

 

Jeder bewußt gewordene Mensch spürt, das eine Veränderung im Gange ist. Etwas, das wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht begreifen können.

Mein nächster Schritt ist die Suche nach meiner wahren Heimat. Ich gebe mich vertrauensvoll in die Hände meiner Vorfahren. Mögen sie mich immer begleiten und mir den richtigen Weg weisen.

Für mich und Euch, meine deutschen Brüder und Schwestern ist es nun wichtig uns so gut wie möglich auf den kommenden Wandel vorzubereiten. Sucht und findet die Verbindung zu Eurem Herzen / Eurer Seele und damit zu unseren Vorfahren. Dann wissen wir instinktiv was wir zu tun haben – was unsere Bestimmung ist und – falls es das Schicksal will – werden wir uns finden.

Alles andere ist unbedeutend.

 

In diesem Sinne…

Advertisements

10 Kommentare zu „Von Hollywood und anderen Besatzer-Märchen

  1. Wiedermal einfach erste Sahne dein Beitrag!!
    Heil dir! Du treuer Gefährte!

    Du hast mir die Augen, die Ohren, den Verstand, außerdem das Herz und die Seele geöffnet. Mein geliebter deutscher Kamerad, ich danke dir dafür!!!!!!

    Gefällt mir

  2. Am Wochenende war ich zusammen mit meiner 12-jährigem Tochter in der Nähe von Görlitz, einer Stadt an der Polnischen Grenze.
    Dort ganz in der Nähe liegt eine Ortschaft namens Königshain und dort liegt mein „Großvater “ begraben. Er fiel am 26.02.1945 in der Schlacht gegen die Sowjets, angeblich durch Herzschuss.
    Er wurde nur 37 Jahre „alt“ und zwar genau 4 Tage bevor er starb.
    Er hinterließ eine absolut liebenswürdige Ehefrau und 3 Söhne im Alter von 3, 6 und 9 Jahren im damals frisch und VÖLLIG ausgebombten Dresden (bombardierungen vom 13.-15.02.1945). Am 19.02.45 kam er von Augsburg nach Dresden, da ihm die Bombardierung seiner Stadt nicht entgangen ist, und wollte nach seinen Lieben sehen. Am 22.02., seinem Geburtstag, musste er an die Ostfront. Am besagten 26.02. war sein erster Tag an der Front (vorher war er „nur“ in der Verwaltung tätig)….tja, 10-fache Übermacht der Sowjets…viele, fast alle sind gefallen. Viele weit jünger als er.
    Die Gräber sind verwahrlost! Die Regierung kümmert es einen Dreck.
    Aber was erwarten wir noch von diesen Schweinen??

    Ich kann es euch allen treuen, deutschen Herzen da draußen nur raten: sucht eure Verwandten auf, noch lebende Onkels, Tanten, Großeltern etc
    Hört euch an was sie zu sagen haben.
    Wenn ich bei meinem Onkel Gerhard sitze, oft stundenlang, und er mir alte Fotos und originale Briefe (Feldpost!) zeigt, dann heule ich Rotz und Wasser!!!
    Es geht mir einfach so so so nahe!!
    Diese Ungerechtigkeit gegen uns und vor allem gegen unsere Vorfahren zu ertragen ist wahrlich kein Leichtes!
    Erst seit ein paar Monaten lese ich nun diesen Blog und weine und weine und weine!!! Nacht für Nacht, Tag für Tag! Es ist einfach unfassbar.
    Und dennoch: die Wahrheit macht dich (zunächst) fertig fertig fertig (sofern du sie in dein Herz hereinlässt!!!!) aber danach schenkt sie dir die (hart erkämpfte, mühsam erworbene, bitter errungene) Freiheit und verleiht dir enorme Kraft.

    Kraft, die du benötigen wirst, um der Feindseele (die einem plötzlich an allen Ecken und Enden und „Freunden“ und Bekannten begegnet!) standzuhalten, die Stirn zu bieten, neue Wege einzuschlagen, den Wahrnehmungsfilter aufs Äußerste zu schärfen, letztlich um der Wahrheit TREU zu bleiben….

    Gefällt mir

  3. Danke für deinen Beitrag!
    Genau dieselben Gedanken treiben mich seit Jahren um.
    Sie sind es auch, die mich veranlassten, ein neues Blog zu eröffnen.
    Ein paar Gedanken noch:
    Die Maschinerie des Feindes erinnert mich an ein großes, massives Schwungrad, das mit langen Stacheln (=Lügen) bestückt ist. Jeder, der in seine Nähe kommt, wird verletzt, verstümmelt oder getötet. Dieses Schwungrad brauchte lange, um auf Touren zu kommen. Doch in den letzten beiden Jahrzehnten nahm es gewaltig an Geschwindigkeit auf, währen es eine blutige Schneise quer durch unser Volk riss. Mittlerweile dreht es sich so rasant, dass die Radnabe zu glühen begonnen hat. Es ist absehbar, dass es zu einem katastrophalen Ereignis kommen wird. Dennoch beschleunigt das Todesrad weiter…
    Die Dunkelheit kriecht immer weiter aus ihren Verstecken. Was früher im Geheimen stattfand, wird nicht mehr versteckt. Rechtschaffenheit wird abgestempelt, während all das Krumme, Verkrüppelte und Degenerierte nach oben gespült und als hervorragend präsentiert wird. Wie tobsüchtige Raubtiere, deren Schicksal durch den Vollbrand ihres Geheges bereits besiegelt ist, stürzen sie sich auf alles, das kein Raubtier ist.
    Es ist eine Zeit der Zähne, der Stacheln und der Klauen angebrochen, während so fürchterlich Viele als Traumschafe über vermeintlich satte Wiesen hüpfen wollen. Normalität zelebrieren sie, die Unglücklichen, hinter verschlossenen Haustüren, während draußen die Finsternis hereinbricht.
    Sie träumen von energetischem Aufstieg, kaufen Engelsrufer und feiern Friedensfeste, sind außerstande, sich der Realität zu stellen, sind die nächsten Opfer, obwohl sie doch die Täter lieben würden.
    Wenn A zu B wird, wenn gut zu böse und hässlich zu schön wird, wenn sich alles verdreht und stets das Gegenteil stimmt, dann kann man ohne Übertreibung sagen, dass wir eine diabolische Zeit erleben.
    (diabolus = verkehrt, verdreht)
    Dagegen aufzustehen, das zu bekämpfen ist die Forderung des Tages, ist unsere Pflicht.
    Damit die Not gewendet wird!

    Gefällt mir

  4. Hat dies auf Notwende rebloggt und kommentierte:
    Danke für deinen Beitrag!
    Genau dieselben Gedanken treiben mich seit Jahren um.
    Sie sind es auch, die mich veranlassten, ein neues Blog zu eröffnen.
    Ein paar Gedanken noch:
    Die Maschinerie des Feindes erinnert mich an ein großes, massives Schwungrad, das mit langen Stacheln (=Lügen) bestückt ist. Jeder, der in seine Nähe kommt, wird verletzt, verstümmelt oder getötet. Dieses Schwungrad brauchte lange, um auf Touren zu kommen. Doch in den letzten beiden Jahrzehnten nahm es gewaltig an Geschwindigkeit auf, währen es eine blutige Schneise quer durch unser Volk riss. Mittlerweile dreht es sich so rasant, dass die Radnabe zu glühen begonnen hat. Es ist absehbar, dass es zu einem katastrophalen Ereignis kommen wird. Dennoch beschleunigt das Todesrad weiter…
    Die Dunkelheit kriecht immer weiter aus ihren Verstecken. Was früher im Geheimen stattfand, wird nicht mehr versteckt. Rechtschaffenheit wird abgestempelt, während all das Krumme, Verkrüppelte und Degenerierte nach oben gespült und als hervorragend präsentiert wird. Wie tobsüchtige Raubtiere, deren Schicksal durch den Vollbrand ihres Geheges bereits besiegelt ist, stürzen sie sich auf alles, das kein Raubtier ist.
    Es ist eine Zeit der Zähne, der Stacheln und der Klauen angebrochen, während so fürchterlich Viele als Traumschafe über vermeintlich satte Wiesen hüpfen wollen. Normalität zelebrieren sie, die Unglücklichen, hinter verschlossenen Haustüren, während draußen die Finsternis hereinbricht.
    Sie träumen von energetischem Aufstieg, kaufen Engelsrufer und feiern Friedensfeste, sind außerstande, sich der Realität zu stellen, sind die nächsten Opfer, obwohl sie doch die Täter lieben würden.
    Wenn A zu B wird, wenn gut zu böse und hässlich zu schön wird, wenn sich alles verdreht und stets das Gegenteil stimmt, dann kann man ohne Übertreibung sagen, dass wir eine diabolische Zeit erleben.
    (diabolus = verkehrt, verdreht)
    Dagegen aufzustehen, das zu bekämpfen ist die Forderung des Tages, ist unsere Pflicht.
    Damit die Not gewendet wird!

    Gefällt mir

  5. Hat dies auf Behindert Vertrieben und Rentner – Grundsicherung geklaut Nachteilsausgleich geklaut rebloggt und kommentierte:
    Liebe Heidrun, hier im Kommentar, was willst Du machen? Zone geboren bei Mitwirkenden im Neuaufbau, da erfahren und drei Male Staatsexamen wegen, Diktator Stalin, Ulbricht-Personenkult und Wendezeit, aber Honecker-Ära, die Verwandtschaft in Ost und Westzerbröselte in immer noch Diener der gewalt unter NWO und NGO, die anderen in ARGE und NOT, der Rest kümmert sich nicht um Verlaufene, sondern um seine eigene Existenzsicherung! Aber, es ist in der DNA, wenn die Zeit reif ist, so dann das Wissen wie ein Donner einfallend, die Taten zum Patrioten herzaubern!Ich selber kann nur hoffen, das sich dann die Jugend sicher sein kann, das richtige für Vaterland und Heimat zu erledigen! Meinen Segen haben alle Deutsche mit Herz an der Heimat, Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

  6. Mir wurde als Kind im Alter von 12 Jahren im Gymnasium live vorgeführt, wie wir Deutschen über die Zeit des Nationalsozialismus belogen werden. Das Ganze ist inzwischen allerdings schon über 50 Jahre her und man konnte noch für sein Volk einstehen, ohne wirtschaftlich vernichtet zu werden.

    Wir mussten damals in der Schule einen Film über die „Verbrechen unserer Väter“ ansehen. Unter anderem wurde gezeigt, dass unsere Vorfahren angeblich Lampenschirme aus Judenhaut hergestellt hätten. Außerdem wurde uns Seife aus Judenfett vorgeführt. Voller Empörung stand ich auf und schrie: Das sind alles Lügen, so etwas hätte mein Vater niemals getan. Mein Vater, ein hochdekorierter Jagdflieger des 2. Weltkriegs, wurde daraufhin wegen seines ungezogenen Sohnes einbestellt. Als er von dem antideutschen Propagandafilm erfuhr, wurde er wütend und verbat sich diese haltlosen Verleumdungen des deutschen Volkes. Was ich nur gefühlt habe, wusste mein Vater aufgrund seiner eigenen Kriegserlebnisse: So etwas macht ein deutscher Mensch nicht! Den Beweis erhielt ich übrigens Jahre später: Die Lampenschirm- und Seifen-Stories gelten heute ganz offiziell als erfundene Propagandalügen unserer Kriegsgegner.

    Gefällt mir

  7. @Notwende
    „Die Dunkelheit kriecht immer weiter aus ihren Verstecken. Was früher im Geheimen stattfand, wird nicht mehr versteckt.“

    Wenn die Dunkelheit aus dem Versteck muß ist es selbst dort schon heller geworden und das muß uns antreiben immer weiter zu machen… Schritt für Schritt…Tag für Tag….es werden täglich mehr und irgendwann ist diese kritische Masse an Deutschen erreicht, die einfach da sein muß, um den Weg nach vorne für den noch schlafenden Rest frei zu machen….ich spüre in mir oder sehe es kommen, die selbsternannte „Elite“ wird sich vor dem gesamten Volk in diesem Jahr oder kommenden Jahr selbst als das entlarven was sie sind ….besser gestellte, weil deutschfeindliche Sklaven und sich gegenseitig vor uns die Augen auskratzen und zerfleischen, weil sie dann für Ihr Werk des Volkes Zorn spüren werden und um den aus dem Wege zu gehen, beginnt dann bei denen das große Singen und schafft Raum für sehr viel Wahrheit…

    Durchhalten ….das Jahr 2020 ist magisch und das Schlimmste soll dann bereits hinter uns liegen und zu was unser Volk in Treue und vereint im Stande ist, hat es in der Geschichte schon oft bewiesen…

    Gefällt mir

  8. Danke für diesen wunderbaren Beitrag. Ich erlebe immer und immer wieder, dass Links im Netz verschwinden, die auf solches Hinterfragen unserer Geschichtsschreibung hinweisen und wie sie systematisch bekämpft werden.

    Befreien muss sich jeder selbst. Man muss den Mut haben, sich zu ent-täuschen, also die vom System verpassten Scheuklappen wegzureißen und die Welt zu sehen, wie sie ist und was welche Dinge bezwecken sollen.

    Verständnis für das WARUM und WIE der beiden Weltkriege erhält man lediglich, wenn man beispielsweise NICHT bei Bertelsmann aus der Auslage kauft, sondern woanders, wo nicht „mitverdient“ wird am Ausbluten unserer Landsleute mit Lug und Trug.

    Das schottische Werk zweier schottischer Geschichtsrevisionisten „Hidden History – Verborgene Geschichte“ mag da zum Verständnis für den ersten Weltkrieg beitragen und für den zweiten empfehle ich Gerd Schultze-Rhonhof`s Meisterwerk: „1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte“, für den er ganz sicher den höchsten Orden erhalten müsste, den das Land zu vergeben hat.

    So viele AHA-Erlebnisse wie in diesen Werken gibt es sonst kaum. Unbedingt empfohlen. Glaubt den Systemmedien inklusive Hollywood nichts und macht Euch selber schlau.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s