Lasst Gehen was nicht Unser ist

Loslassen.png

 

Vorwort: Eigentlich wollte ich nur ein Bild mit ein bis zwei Sätzen reinstellen – wie ihr sehen könnt, wurde es doch etwas mehr. 😉 Tief aus meinem Innersten drangen diese Worte nach oben und ich fing an sie niederzuschreiben.  Woher all das plötzlich kommt und warum gerade zu diesem Zeitpunkt? Solche Verstandesfragen stelle ich mir schon lange nicht mehr.  Das Folgende ist nicht für jedermann gedacht. Mir ist klar, daß viele es lesen werden und nicht verstehen. Aber in mir ist auch die Gewissheit, daß diejenigen, die es verstehen sollen, es lesen und auch verstehen werden. 

 

In meinem Eintrag über die Verwendung von Sonnensymbolik in unterschiedlichen Völkern / Kulturen habe ich diesen wichtigen Punkt bereits kurz angesprochen.

Ich schrieb dazu folgendes:

Unsere Generationen wurden in die Welt der Finsternis hineingeboren. Wir kennen die andere Welt, die vor dem Wechsel existierte nicht. Das ist auch der Grund weshalb wir uns an all das hier klammern, obwohl es unsere Seelen quält und unsere Lebensenergie unterdrückt.

 

Es ist schwierig all die Empfindungen und Erkenntnisse in Worte zu fassen, da ich selbst gerade erst dabei bin diese veränderte Wahrnehmung zu verstehen. Ich habe mich nicht hingesetzt und zwanghaft darauf gewartet, daß mir diese Eingebungen kommen. Ich gehe innerlich auf die Suche, stelle Fragen – bin aber auch bereit zuzuhören –  und irgendwann kommen die Antworten. Wenn dies geschieht, dann erfüllt mich die Gewissheit, daß ich mich wieder an etwas erinnere, das ich eigentlich schon wußte.

Der Ursprung für die Fehlleitung unserer Gedanken und dem Verständnis unserer Existenz liegt schon weit in der Vergangenheit zurück.

Die gewaltsam vollzogene Umerziehung durch den Abschaum der christlichen Kirche, die unsere Vorfahren von ihrem Naturglauben und der Verbindung zu den Vorfahren abgebracht haben, hat es geschafft, daß sich in den Köpfen der meisten Menschen ein vorgefertigtes Bild von Gut und Böse eingeprägt hat. Selbst etwas „aufgewachtere“ Zeitgenossen vergessen bei der Fixierung auf bestimmte Themen die einfachsten Dinge zu hinterfragen, die uns seit unserer Kindheit beigebracht wurden. Gerade sie sind es, die uns ein fehlerhaftes  Verständnis unserer Existenz auf dieser Welt vermitteln.

Warum sind wir hier? Stellt Euch diese „einfache“ Frage. Um von der Geburt bis ins Grab auf einem von System vorgegebenen Weg für das Funktionieren in seinem Räderwerk „justiert“ zu werden, um dann unsere Lebens-Energie und Zeit dafür zu verschwenden, damit ein paar unermeßlich reiche Arschlöcher noch reicher werden??

Darum geht es garnicht. Geld ist nur ein Mittel zur Kontrolle. Es ging und geht nie um Geld.

Für die dunklen Mächte, die diese Welt beherrschen ist die Menschheit nichts anderes als das hier:

Batterie.jpg
Sehr gute Darstellung im Film „Matrix“

 

Wer sein Denken erweitert auf die spirituelle Ebene und die Thematik der Energien versteht, der erkennt die Zusammenhänge. Geld erzeugt Leid, Abhängigkeit und noch viele andere negative Energien – die Gier so viel wie möglich davon zu besitzen, wird die Menschen immer davon abhalten sich weiter zu entwickeln. Es schafft Abhängigkeit bei denen, die sich von seinen Vorzügen verführen lassen und Leid bei jenen, denen es vorenthalten wird bzw. die so knapp gehalten werden, daß sich ihr Denken nur darum dreht, wie sie wieder an Welches kommen können. Dadurch werden all die Menschen, die sich in dieses System (freiwillig) begeben zu der im obrigen Bild gezeigten „Batterie“. Von dieser negativen Energie leben die Herrscher dieser Welt. Nicht von den Billionen Einheiten an Luftgeld auf ihren Konten. Das ist nur Fassade.

Das ist die Erkenntnis, die die Wenigsten verstehen: Geld ist lediglich ein Abfallprodukt für unsere Lebens-Zeit und -Energie. Die Erschaffer des Geldes erhalten von uns etwas viel Wertvolleres als wir von ihnen zurückbekommen. Wahre Freiheit und Glück sind nicht möglich, solange dieses System weiter besteht. Und dieses System ist ein fester Bestandteil der „dunklen“ Welt. Die Konsequenz dieser Verknüpfung und die einzige Möglichkeit sie zu lösen, sollte jeder bewußte Mensch früher oder später in seinem Wandlungsprozess begriffen haben.

Eigentlich ist es gar keine so komplexe Erkenntnis – wenn man die Zeit hat ausgiebig darüber nachzudenken. Jedoch sind die Meisten so in ihrem Hamsterrad am Strampeln, daß sie nicht mal in die Nähe solcher Gedankengänge kommen. Ein bewußteres Denken und ein Streben nach Höherem ist mit ihrem konditionierten Verstand nicht möglich. Es geht nur um die Erhaltung des Status Quo. Und das wird von Jahr zu Jahr schwieriger. Also muss immer schneller „gestrampelt“ werden. Bis zum Zusammenbruch oder dem Tod. Inzwischen denke ich, daß diese armen Seelen nicht anders können – sie sind, was sie sind.

 

Zurück zum eingepflanzten Denkschema der Kirche. Ein gutes Beispiel dafür ist die Darstellung von Himmel und Hölle.

Das folgende Bild zeigt diese  vorgegebene „Denk-Schablone“:

himmel-hölle
Die „Hölle“ sieht nicht aus wie im Bild rechts – wir leben schon lange Zeit in ihr

 

Und hier beginnt schon die Manipulation. Wer in diesem Schema hängenbleibt, wird in seiner Bewußtwerdung nicht weiterkommen, weil dadurch schon gewisse Grundannahmen vermeindlich festgelegt sind und so das Denken in eine weiterführende Richtung blockieren.

Die Unbewußten definieren das Leben in der Hölle mit den Zuständen wie rechts im Bild dargestellt: Feuer, Lava, Schwefelgeruch, Dunkelheit.  Ein Blick aus dem Fenster – und je nach dem wo man wohnt zeigt sich einem eher der Ausblick auf eine Landschaft wie links im Bild: grüne Wiesen, Sonnenschein, Wälder, Tiere.

Nach der obrigen Darstellung ist doch mit unserer Welt wie sie jetzt ist alles in Ordnung, oder?  Na klar, ein paar Sachen sollten noch geändert werden, aber dann passt es schon.

NEIN, dem ist nicht so!

  • Warum wird dieser Wahnsinn um uns herum jeden Tag schlimmer?
  • Warum wird alles immer extremer ins Gegenteil verkehrt und pervertiert?
  • Warum nimmt das Leben hier immer bizzarere Formen an, die für einen mit Vernunft ausgestatteten und bewußten Menschen unerträglich sind?
  • Warum wird die Natur immer mehr zerstört und die Menschen immer offensichtlicher ausgebeutet und deren Seelen gequält?

 

Weil dies das Zeitalter der Finsternis ist und damit ihre Welt!

 

Nur sind wir nicht in der Lage es als solches zu erkennen. Eben aus dem Grund, weil ein solches Zeitalter über Jahrtausende geht – also viele Menschenleben bzw. Generationen andauert.

Wir werden hier hinein geboren und identifizieren uns mit dieser Welt, weil wir eben nichts anderes kennen. Das heißt aber nicht, daß nichts anderes existieren kann.

Die Masse schläft weiter, egal wie schlimm es noch werden wird. Einige Wenige von uns fühlen sich zusehens immer unwohler – spüren, daß dies nicht (mehr) ihre Welt ist.

Und genau das ist der entscheidene Punkt:  Wir fühlen so, weil sie es nicht ist!

Natürlich sieht sie nicht aus wie die von der Kirche beschriebene Hölle.  Das ist auch so beabsichtigt – wir sollen uns dieser Illusion hingeben, damit wir kein Bewußtsein darüber erlangen wo wir momentan wirklich leben.

Das was wir in dieser Zeit tagsüber am Himmel leuchten sehen, ist die Sonne, die den Menschen, die das Licht in sich tragen die Fähigkeit nimmt ihr wahres und ganzes Potential zu entfalten. Was glaubt ihr warum in den alten Überlieferungen die Sonnengöttin Sunna, die die Sonne symbolisiert vom Wolf Skalli verfolgt und verschlungen wird (der Hinweis auf eine Sonnenfinsternis)?  Und warum wird danach eine neue Sonne geboren, die in der Welt nach Ragnarök scheint und den Kräften des Lichts ihre volle Energie wieder gibt?

Glaubt mir, die Sonne spielt eine zentrale Rolle. Ihr sicht- und spürbare Veränderung wird das Ende und den Neuanfang anzeigen.

Jetzt denkt Ihr bestimmt: „Na, ist ja nicht alles schlecht hier. Es gibt auch sehr schöne Orte, Momente des Glücks und die Liebe. Die schönen Dinge sind doch auch hier. Wie passt das zusammen?

Um diese Frage zu beantworten möchte ich auf ein bekanntes Symbol verweisen, das Viele gerne benutzen, es aber nicht wirklich verstehen bzw. von sich Lügipedia verwirren lassen:

ying-yang
.

Wie Ihr oben seht gibt es im dunklen Bereich einen hellen Kreis und umgekehrt. Es symbolisiert die gegenseitige Abhängigkeit von Licht und Finsternis.  Egal welche Kraft gerade die Dominierende ist – es ist immer ein Teil der anderen in ihr vorhanden. Deshalb seid Euch bewußt:  Ein paar Fragmente des Lichts können nicht darüber hinwegtäuschen, daß dies die Welt der Finsternis ist.

Wenn Ihr wie jetzt im Frühling die Blumen blühen oder Schmetterlinge vorbeifliegen seht, dann sind das lediglich Ausdrücke des Lichts in dieser uns sonst feindlich gesinnten Welt.

Hat man diese Zusammenhänge verstanden, fällt es einfach loszulassen.

Denn das was jetzt vergeht, ist nicht das Unsere.

 

Es ist „ihres“ und es soll mit ihnen untergehen. So war es schon immer und so wird es immer sein.

Wir, die Bewußten, sind – wenn man es so nennen will die „Vorboten“ des neuen Zeitalters. Aus dem Grund brauchen wir die Masse auch nicht aufwecken, weil sie garnicht in der Lage ist „aufzuwachen“.  Es sind die unbewußten, unerfahrenen Seelen, die den Wechsel in die neue Welt nicht vollziehen können. So hart es auch klingen mag – sie werden mit der alten Welt untergehen – eben weil sie nicht verstehen und loslassen können.

Aber diese „Auslese“ ist notwendig. Jeder Bewußtgewordene Mensch weiß das. Diese Welt können wir nicht zu unserer „umbiegen“, weil sie nun mal das ist, was sie sein soll. Die „Gegenseite“ hat hier das sagen. Und solange ihre Herrschaft bestehen soll, läßt sie sich diese auch nicht nehmen.

Das ist auch der Grund warum „sie“ unser Volk so hassen und bekämpfen. Weil wir – oder besser gesagt – unsere Vorfahren es geschafft haben in dieser Welt für 12 Jahre ein kleines Reich des Lichts zu erschaffen und eine große Kraftanstrengung seitens unserer Feinde notwendig war, um diese positive Energie wieder zu unterdrücken.

Erholung am Flussufer

wannsee--1939

 

Sie waren das Licht in der Dunkelheit. Sie taten, was ihr Herz ihnen sagte und somit das, was zu diesem Zeitpunkt ihre Bestimmung war. Jedoch zu einer Zeit in der die Finsternis nicht besiegt werden konnte. Deshalb hat unser Volk den Krieg verloren – nicht weil sie die Bösen waren, sondern weil das Böse noch zu stark war. Aber ihr Kampf war nicht vergebens. Ihre Taten und ihr Widerstand haben die Energie geschaffen die notwendig ist, um am vorbestimmten Tag die „alte“ Welt untergehen zu lassen (Ragnarök) und das neue Zeitalter einzuleiten. Das „große Rad“ hat dann seine Drehung vollendet und beginnt wieder von vorne.

All dies ist schon einmal geschehen und wird wieder geschehen.“  Dieser Satz hat etwas ganz tief in meiner Seele angesprochen – wie wenn mich eine vergessene, jedoch längst bekannte Wahrheit berührt hat.

Wenn man die ganze Sache aus spiritueller Sicht betrachtet und nicht aus rein wissenschaftlicher, wie sie uns ja seit frühester Kindheit eingetrichtert wird, macht das alles Sinn. Ich glaube, daß die „alte“ Sonne den Zeitenwechsel durch eine Veränderung ihrer Energie, die sie aussendet ankündigt und so alle Menschen, die das Licht in die neue Welt tragen sollen, sozusagen „aufweckt“ und ihnen so die Möglichkeit gibt sich auf den anstehenden Wandel vorzubereiten. Deshalb versuchen die Mächte der Finsternis durch Verzweiflungsmaßnahmen wie das Zusprühen des Himmels diesen Ablauf zu verlangsamen. Sie wissen, daß sie es nicht aufhalten können. Aber es kann ja aus ihrer Sicht nicht schaden ihre Herrschaft so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Bis vor Kurzem dachte ich noch über unsere „Gegenspieler“: „Sie wissen, daß sie den kommenden Wandel nicht abwenden können und trotzdem ziehen sie diesen ganzen Scheiß ab in der Hoffnung das Unaufhaltsame doch noch aufhalten zu können. Wie erbärmlich.

Inzwischen verstehe ich es. Würde sich unsere Zeit – unsere Welt dem Ende zuneigen, würden wir es auch nicht wahrhaben wollen und bis zur letzten Sekunde kämpfen.

Um es nochmal klar zu machen: ES IST NICHT UNSERE WELT!  ES IST DEREN WELT, DIE GERADE ZUGRUNDE GEHT!

Klammert Euch nicht daran! Lasst sie gehen und vertraut darauf, daß alles was geschieht so geschehen muss. Durch die Zwangschristiansierung hat der Feind uns diesen Glauben gewaltsam ausgetrieben, aber sie waren nur oberflächlich erfolgreich – tief in unserer Seele ist diese Verbindung immer noch vorhanden.

Außerdem waren sie nicht besonders kreativ, denn einige kirchliche Gleichnisse kann man sehr gut für das was uns bevorsteht anwenden. Das erklärt sich dadurch, weil dieser Abschaum einfach die Weisheiten unserer Vorfahren übernahm, ihrem Sekten-Kult anpasste und sie zu ihren eigenen erklärte.

Was wir für diese herausfordernde Zeit – diesen Wandel benötigen ist der Glaube:

brucke2

 

Es ist wie auf dem obrigen Bild. Es zeigt eine der Prüfungen auf dem Weg zum heiligen Gral. Die Ungläubigen / Unbewußten sehen einen Abgrund und stürzen in die Tiefe. Der Gläubige / Bewußte glaubt fest daran, daß dort kein Abgrund ist und der Boden bildet sich unter seinen Füßen und er erreicht die andere Seite.

Es ist wichtig den tieferen Sinn hinter diesem Gleichnis zu verstehen. Der Abgrund, der Gral, aus dem das Licht strahlt, der Gläubige, der über den Abgrund geht – es sind nur bildliche Darstellungen von etwas Größerem, das die Menschen, die vor uns gelebt haben nach ihrem Verständnis dargestellt und weitergegeben haben.

Wenn man die beiden Seiten links und rechs vom Abgrund als die alte und die neue Welt nimmt, dann bedeutet es, daß diejenigen, die das Licht in sich tragen die Fähigkeit besitzen werden die „andere Seite“ zu erreichen.

Eine Grundvoraussetzung dafür ist das Lösen der ankonditionerten Blockade, was das Spirituelle betrifft. Es wurde uns madig gemacht als „Spinnerei“ und „rückständig“.

Natürlich sollen wir so denken. Denn mit dem wissenschaftlich-rationalen Denken bleiben wir auf der Ebene des Feindes hängen und dort wird immer er die „besseren Karten“ haben. Lösen wir uns davon, kann er uns nichts mehr anhaben, weil er nicht in diese höhere Ebene aufsteigen kann.

Es ist nicht einfach loszulassen, die gewohnten Denkstrukturen abzulegen und in andere Bereiche vorzudringen, aber so wird sich zeigen, wer wirklich bereit ist am Tag von Ragnarök „über den Abgrund“ zu gehen.

Falls ihr bis hierher gelesen habt und vielleicht verstanden habt, worauf ich hinaus möchte, wird sich der Eine oder Andere von Euch fragen:

Und was soll ich nun machen?  Einfach abwarten, weil sowieso alles so geschieht wie es sein soll? Wo ist da der Sinn oder die Herausforderung?

Wer sich solche Fragen stellt ist noch zu sehr im Verstand. Wir – die Bewußtgewordenen – werden aktiv, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Es davor zu tun wäre sinnlos und falsch, weil die Zeitqualität gegen uns steht.

Wenn es soweit ist, werden wir die Zeichen erkennen und handeln. Wenn ich die letzten Jahre zurückdenke, dann hat sich mein Weg immer vor mir aufgetan, wenn ich bereit war den nächsten Schritt zu machen. Genauso wie mich seit Anfang dieses Jahres die Aufbruchstimmung gepackt hat und ich beschloss meine Wohnung aufzulösen und mich auf die Suche nach meiner (Seelen)-Heimat zu begeben.

Zum Thema „Zeit“ findet man eine interessante Erkenntnis im Buch „Psychologie der Massen“:

„Gedanken und Ideen… keimen nicht durch Zufall und von Ungefähr. Ihre Wurzeln reichen bis tief in die Vergangenheit. Wenn sie blühen, dann hatte die Zeit ihre Blüte vorbereitet und um ihren Ursprung zu erfassen, muß man stets zurückgehen.

So ist die Zeit unsere wahre Meisterin und man braucht sie nur walten zu lassen, um zu sehen, wie alle Dinge sich wandeln.“

 

Früher, wenn ich mir Filme und Bilder aus der Blütezeit unseres Volkes ansah, wurde ich sehr traurig und fragte mich, warum ich all das hier durchmachen muss.

Nun habe ich es verstanden. Ein bekannter Vertreter unserer Vorfahren hat dies schon zu seiner Zeit erkannt und es treffend formuliert – mit seinen Worten und einem passenden Bild dazu möchte ich für heute abschließen:

BESTIMMT-ZU-STERBEN.jpg
ANKLICKEN ZUM VERGRÖSSERN

 

Man lässt das, was zum Sterben bestimmt ist, absterben.

 

 

In diesem Sinne…

Advertisements

20 Kommentare zu „Lasst Gehen was nicht Unser ist

  1. Ja dieser Artikel sollte sich einmal jeder durch lesen,wenn die lesende Person ihn nicht VERSTANDEN hat auch x-Mal bis sie ihn verstanden hat,in welchem Hamsterrad wir uns doch befinden!
    Und die übelste Form sich Geld zu verdienen ist die Form in der Rüstungsindustrie seinen Job aus üben zu dürfen,PERVERSER GEHT`S NIMMER!
    Man muß sich das einmal vorstellen man „arbeitet“ in einer Firma die verantwortlich ist durch seine Waffentechnologie die Menschen schneller und Effektiver um die Ecke bringen zu können , N U R
    D E S G E L D E S WEGEN , wie Pervers ist das denn?!
    Also diese Personengruppe die da „arbeitet“ ist das VERACHTENS WERTESTE WAS ES GIBT AUF DER WELT !!!
    Nachdem ich das Buch von Daniel Prinz gelesen hatte war der schnellste zum Standesamt,und trat aus der Kirche aus !
    Obwohl es diese Institution doch seid dem 8.5.1945 gar nicht mehr gibt ( Seid diesem Zeitpunkt gibt es nämlich keine Beamten mehr ) ,was den meisten Deutschen genau so wenig bewusst ist !
    Ja und was dieser Daniel Prinz in seinem Buch beschreibt kann man nicht in Worte fassen,es belegt aber genau dieses Themas ihres Artikels,

    NÄMLICH WAS GELD IST UND WAS ES MIT UNS MACHT

    Uns so lang dieses Buch von der Menschheit nicht gelesen wird und wurde werden wir nie FRIEDEN haben!
    Denn der Tenor des Buches ist, „ GÄBE ES KEIN GELD WÄRE DIESE WELT VIEL FRIEDLIEBENDER UND RUHIGER WIE WIR SIE KENNEN“ !
    Im Umkehrschluss bräuchten wir auch keine Waffen mehr,daher wir ja nicht mehr Geld verteidigen müßten!
    Alles aber auch wirklich alles ist uns von Geburt an von Gott unserem Schöpfer KOSTENLOS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WORDEN !
    Es sei den sie weisen mir nach,daß wir irgend etwas von einem anderen Planeten um etwas her stellen zu können ein führen müßten!
    Ich behaupte einmal da gibt es nichts,denn wie gesagt wir haben alles von Gott KOSTENLOS WAS DIE ERDE HER GIBT ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN !
    Und sagen sie lieber Leser mir jetzt bitte nicht das ich oder sie dafür irgend etwas bezahlen müßten!
    Dies ist meines ERACHTENS die aller größte Menschheitslüge dessen wir uns bewusst werden MÜSSTEN!
    Oder heißt es nicht wo ein „Wille Ist,Ist Auch Ein Weg“,wollen und Begreifen wird das die Menschheit das nur das wir zählt,die Gemeinschaft!
    Ach so,noch ein Gedanke von mir,stellen sie sich doch bitte einmal vor man hätte nicht mehr diesen Druck Geld Verdienen Zu Müßen,wäre dann erst nicht das Leben lebenswerter?!
    Natürlich unter der Voraussetzung es gäbe kein Geld mehr?!
    Wäre es nicht ein WÜRDEVOLLERES LEBEN ?!
    Man bräuchte sich keine Gedanken mehr machen was wird im Alter wenn ich einmal nicht mehr kann,und ich in ein Heim müsste das ich mir eh gar nicht leisten kann?!
    Und so mache ich mir Gedanken über unsere Zukunft,was wird einmal sein wenn die Menschheit auf wacht und sagt SCHEIß AUFS GELD, WIR BRAUCHEN DAS NICHT DENN DAS WIR IST DAS GRÖßTE KAPITAL , WIR DIE MENSCHENGEMEINSCHAFT HABEN ES IN DER HAND EIGEN VERANTWORTLICH ZU HANDELN , ES UM ZU SETZTEN UND AUS DIESEM HAMSTERRAD DES GELD VERDIENEN ZU Müssen AUS ZU STEIGEN !
    Ich wiederhole mich noch einmal gerne, WIR HABEN ALLES VON GOTT VON GEBURT AN KOSTENLOS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT BEKOMMEN, ES SEI DENN SIE ERZÄHLEN MIR HIER UND JETZT ETWAS ANDERES ,oder wie war das nochmal?!
    Müßen wir von außen her irgend etwas ein führen?!
    Nein meine lieben Leser,Nein müßen wir nicht!
    Nochmal wofür brauchen wir also nochmal Geld ?!
    Hab da noch ein Beispiel,schauen sie sich doch einmal unser Tierreich an,sind die Tiere nicht doch die schlaueren Menschen?!
    Tiere Leben ihr Leben wie es ihnen von Gott gegeben wurde,sie sind die ein zigsten Lebewesen die ein leben in Freiheit führen dürfen!
    Es kommt keiner und sagt ihnen hallo,auf stehen du musst zur Arbeit gehen um Geld verdienen zu müßen,keiner !
    Also wer lebt hier nun in Freiheit ?!
    Die Tiere oder wir?!
    Wer ist den nun schlauer,die Tier oder wir?!
    Klar es ist auch im Tierreich ein Überlebenskampf,der aber nur um Nahrung aus getragen wird!
    Ja und da liegt der Schüssel begraben,ist es bei uns Menschen nicht genau so der Überlebenskampf um Nahrung,ein geschütztes Dach über dem Kopf um die Umwelteinflüsse besser übeleben zu können ( Frühjahr,Sommer,Herbst und Winter ) .
    Genau das ist es was wir Menschen mal zu aller erst brauchen einen Lebensraum zum ÜBERLEBEN und sonst nichts weiter!
    Das drum herum ergibt sich von alleine,wo wir die Gemeinschaft sich errichten kann!
    Und genau so können wir in der Gemeinschaft für unser aller Leben für Nahrung sorgen,es wachsen und gedeihen zu lassen!
    Sagen sie nicht das kann ich nicht oder bring ich nicht fertig,man wird es ihnen in der Gemeinschaft bei bringen,und glauben sie mir welche Freude es ihnen bereiten wird!
    Ach so und ihr Wohnumfeld ( Haus,Einrichtung ) wird auch die Gemeinschaft errichten,mit ihnen gemeinsam und das alles ohne Geld.
    Daher alles von Gott Kostenlos Zur Verfügung Gestellt Wurde,auch die Gemeinschaft in der das miteinander statt findet

    ja und erst dann wenn wir das begriffen haben sind wir endlich freie Menschen !

    Gefällt 4 Personen

  2. Hat dies auf glauben_ist_nicht_wissen rebloggt und kommentierte:
    Alles was geschieht, geschieht genau zum richtigen Zeitpunkt – auch wenn das Ego das manchmal anders sieht.

    Wir werden in diese Welt hineingeboren, aber viele können sich nicht damit identifizieren – auch bekannt unter ‚Kinder des Lichtes‘ – sie kämpfen ihr Leben lang, solange man sie lässt.

    Man braucht keine Massenmörderinstution namens Kirche die uns sagt wie die Welt aussieht, jeder der Augen hat und sie auch benutzt, sollte es sehen!

    Die Er-Kenntnis, daß negative Energien zum Erhalt des Dunklen beitragen, ist sehr wichtig um die Ganzheit zu realisieren.

    Gefällt 2 Personen

  3. Hier hat jemand geschrieben der es vollends verstanden hat, dass heißt nicht unbedingt das es genauso ist…..wer weiß schon alles. Aber es ist sicherlich nah dran. Lieber Verfasser, ich kann Dir sagen, das mein denken, fühlen und ergründen in den letzten Jahren zu beinahe exact dem selben Ergebnis geführt hat. Vielen Dank für diesen Beitrag.

    Gefällt 1 Person

  4. hab ganz vergessen zu schreiben wie das Buch von Daniel Prinz heißt-
    Wenn das die Deutschen wüssten,dann hättem wir Morgen eine Revolution,ich bitte dies zu Entschuldigen! Darauf baut nämlich der Verfasste Text von mir auf!

    Gefällt 1 Person

  5. „Und was soll ich nun machen? Einfach abwarten, weil sowieso alles so geschieht wie es sein soll? Wo ist da der Sinn oder die Herausforderung?“

    Wer sich solche Fragen stellt ist noch zu sehr im Verstand. Wir – die Bewußtgewordenen – werden aktiv, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Es davor zu tun wäre sinnlos und falsch, weil die Zeitqualität gegen uns steht.“

    Die erleuchtete Suzanne Segal sagt immer: „Tue das Offensichtliche“

    Wenn Du an der Reihe bist, wird die göttliche Kraft es Dir unmissveständlich zeigen.
    In diesem Sinne, Sieg unserem Volke.

    Gefällt 2 Personen

  6. Hurra, der Tim ist wieder da! 😀
    Wo fange ich an?

    Für diejenigen, die nicht mehr im System-Denken verankert sind, gibt es viele Wege Erkenntnisse zu erlangen, um so den Weg der Bewußtwerdung zu gehen. Grob kann man dies in zwei Richtungen einteilen: Den wissenschaftlich-rationalen und den spirituellen Weg.
    Als ich diesen Blog begann war ich voll auf den rationalen Weg fixiert. Nun habe ich auch den anderen kennengelernt und die Erfahrung gemacht, daß es ebenfalls notwendig ist diesen zu beschreiten, weil er uns Antworten gibt, die uns der rationale Weg niemals geben kann, die wir jedoch benötigen, um die uns gestellten Aufgaben zu erfüllen.

    Wenn wir die kommenden Herausforderungen meistern wollen, müssen wir lernen uns beider Quellen zu bedienen und ihre Erkenntnisse weise einzusetzen. Dazu gehört auch ein Gefühl zu entwickeln, wann die Zeit für etwas gekommen ist. Unser Verstand wurde vom System „programmiert“ – sei Dir dessen immer bewußt. Jeder, der nach 1945 geboren wurde, ist diesem Einfluss ausgesetzt. Und es wird von Generation zu Generation schlimmer.
    Die Zeit arbeitet nicht für uns. Sie ist der Motor der Veränderung und jede Generation muss ihre Herausforderungen auf die in ihrer Zeit mögliche Art und Weise bewältigen.
    Dazu auch passend aus dem Buch „Psychologie der Massen“: „Gewisse Ideen (und Handlungen (Anm.) sind nur zu einer bestimmten Zeit zu verwirklichen und dann nicht mehr.“
    Deine „Lösung“ ist also dieselbe Herangehensweise wie 1918? Dann mach doch mal konstruktive, verwendbare und sofort umsetzbare Vorschläge wie dieser „Kampf“ geführt werden kann. Und vor allem mit WEM und WOMIT!

    Glaubst Du ich habe deine Kommentare auf anderen Blogs nicht gelesen? Du kannst nur alles schlecht machen und mit Beleidigungen um Dich werfen. Du bist das Parade-Beispiel für einen virtuellen Stinkstiefel. Rummeckern, kritisieren, beleidigen – aber selbst nichts auf die Reihe kriegen.

    Manche verwenden für solche Zeitgenossen den Begriff „Troll“. 😉 Scheint ja wohl bei Dir so eine Art Hass-Liebe zu sein. *hehe*

    Was willst Du hier Tim? Mir sagen, daß ich „Schwachsinn“ schreibe? Fühlst Du Dich danach besser?

    Was bringt es Dir so etwas zu schreiben? Willst Du mich wieder auf den „richtigen“ Weg bringen?

    Lange Rede – kurzer Sinn: Ich schreibe hier nicht, damit meine Gedanken von so Typen wie Dir durch den Schmutz gezogen werden. Ich habe den Kommentarbereich auch nicht offen, um von irgendwelchen Wildfremden eine Bewertung zu bekommen. Wir sind doch hier nicht bei Facebook oder Youtube! Daumen rauf – Daumen runter?? Interessiert mich nicht!!

    Sinnvolle Ergänzungen zum Thema und respektvoller Austausch: JA. Alles andere landet zukünftig da wo es hingehört – IM SPAM-ORDNER!

    Akzeptiere es oder geh Deines Weges, Tim! Ich werde Dich nicht aufhalten…

    Gefällt 2 Personen

    1. Schulterklopfen bringt uns nicht weiter. Wenn diese Worte in Dir etwas angesprochen haben, dann nimm sie als Werkzeug, um deine Bewußtwerdung fortschreiten zu lassen.

      Wer das hier nur konsumiert und für „gut befindet“, aber dann denselben Scheiss wie bisher genauso weitermacht, der gehört eher zu der Gruppe, die es noch nicht verstanden hat.

      Auch wenn Du dich nun vor den Kopf gestoßen fühlst – diese direkten Worte müssen sein. Die Zeit der „sanften“ Heranführung ist definitv vorbei.

      Ich kenne Dich nicht und weiß nicht, was Du schon alles getan hast, deshalb ist der folgende Satz eher an die Allgemeinheit gerichtet:

      Wer alternative Inhalte konsumiert, aber sein Leben nicht ändert, der glaubt vielleicht daß er „aufgewacht“ ist, dem ist aber nicht so.

      Gefällt 2 Personen

      1. Natürlich hat das viel bei mir angesprochen. Sonst hätte ich nicht darauf geantwortet..
        Jeder hat nunmal so seine eigenen Erlebnisse mit dem Zeitgeist, dem BRD-Regime usw..

        Gefällt mir

    1. Du brauchst mir nicht zu Danken, Sebastian. Riskiere etwas – ändere Dein Leben / bereite Dich darauf vor die Komfortzone des Systems zu verlassen.

      Entziehe dem System Deine Energie. Sei nicht mehr die „Batterie“, die das Ganze am Laufen hält.

      Damit hilfst Du nicht nur Dir Selbst, sondern allen bewußtgewordenen Menschen.

      Gefällt 1 Person

  7. Sehr guter Artikel. Tiefgründig und regt zum nachdenken an. Aber einfach nicht s zu tun ist falsch. Das kleinste Element eines Volkes ist der Bürger. Und die Gesundung muss von dort anfangen. Anschließend muss die Beziehung zu der eigenen Familie gestärkt werden. Zeugt Kinder. Lasst die Familien zusammen/wachsen. Das volk besteht aus Familien. Bildet euch und klärt bekannte und Freunde auf.

    Der Rest wird mit dem sinkendem Wohlstand von alleine kommen. Das stimmt.

    Gruß

    Gefällt mir

  8. @ Tim Schuldt

    Es ist im Grunde egal auf welchem Weg ein Mensch seine Bewusstwerdung angeht und erfährt. Ob auf den rationalen Weg, nur dann kommt er irgendwann nicht mehr weiter, weil die Welt voller Spiritualität steckt und sie ist der Schlüssel zur vollständigen Bewusstwerdung und letzendlich für uns Deutsche und unser Volk der Weg zur Freiheit. Für uns Deutsche wird sich der Weg in die Freiheit durch das kommende Chaos vor uns auftun und dann wird er wieder entstehen, der germanische Geist, der immer noch in uns steckt. Unsere Stärke liegt in unserem Zusammenhalt, unserer Treue gegenüber einer kleinen eingeschworenen Gruppe, der Hundertschaft, der Volksgemeinschaft. Dieser Geist war und ist der Schlüssel unserer Ahnen und hat bis heute überlebt. Wir sehen es als Probe in jeder Naturgewalt, welche die Natur uns als Prüfung stellt….die Deutschen und auch jene die es werden wollen kommen dann zusammen und helfen einander…die letzten Oder- und Elbfluten sowie künstliche Tornados zeigen es immer wieder…auch oder gerade wenn das Schicksal uns besonders arg mitspielt kommen wir in Höchstform…und genau davor haben die „Eliten“ Angst…sie haben uns den Abschaum und Kriminelle aus ganz Afrika und Asien hierher geschafft, die uns zusetzen sollen. Dazu werden Übungen getarnt als Attentate gefahren, welche eine Seite auf die andere hetzen soll…unsere „neuen Freunde“ werden gegenüber und besser gestellt….was braucht es, die Deutschen aus der Reserve zu locken?….womöglich nur ein Zusammenbruch kann das bewirken aber dieses Chaos wird dann nicht mehr förderlich für unseren Gegner sein…es ist das Signal auf das sehr viele warten und dann beginnt unser Befreiungskampf, den wir für unsere Ahnen und mit unserem Volk führen werden…alle Nationen der Welt stehen in gebückter Haltung vor den Globalisten, Zionisten und Weltverätern in Lauerposition und schauen auf uns Deutsche…wir müssen beginnen…wir sind eine der wenigen Nationen,die das Potenzial hat, Ihre Peiniger, wie in den letzten tausend Jahren immer wieder abzuschütteln und die Reformation der Welt nach 500 Jahren war werden zu lassen…und hier ist der Weg nicht nur rationell sondern findet hauptsächlich sprituell statt….die Franzosen hätte auch das Potenzial nur sie machen das im Aussen..deshalb die ganzen Demo’s und Gewalt…die Deutschen machen es im Innen vereinen sich im Geiste, warten auf den richtigen Augenblick, wenn die Ausgeburt Luzifer’s der Welt seine schrecklichste Fratze zeigt und schlagen dann organiisert und überlegt zu…

    Somit ist es egal wie und auf welchem Weg jeder wach wird und sich das Gehirn wäscht …Hauptsache eine kritische Masse zieht es durch und ist sich einig im Ziel….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s