Von Bewußtgewordenen und welchen, die glauben es zu sein…

Veröffentlicht: 20. März 2017 in Allgemein

Heute möchte ich meinen Eintrag mit einer abgewandelten Version des (bekannten) Zitats aus dem Märchen „Aschenputtel“ der Gebrüder Grimm beginnen:

 

Die Bewußten haben’s im Köpfchen, die Unbewußten kommen ins Knästchen.

 

Wieso ich gerade diese Kombination verwende, erfahrt Ihr am Schluss. 😉

 

Ich schrieb bereits, daß ich schon einige Ebenen der Bewußtwerdung durchlaufen habe. Manche brachten mich in völlig neue und unbekannte Bereiche des Denkens und der Wahrnehmung. Andere sorgten dafür, daß ich zuvor „einprogammiertes“ Fehlverhalten erkannte und dieses geändert habe bzw. verschafften mir Klarheit für mein Handeln und das der Gegenseite (des Systems) in gewissen Situationen, sowie die unausweichlichen Konsequenzen, die diese mit sich bringen.

 

Was ich genau damit meine, möchte ich Euch anhand von einem Gleichnis erklären.

Stellt Euch vor, Ihr sitzt in einem Auto und rast die Straße entlang. Vor Euch taucht nun folgendes Hindernis auf:

strasse-wand

Gute Darstellung, die zeigt wohin der momentane Lebensweg die Menschen führen wird…

 

Es gibt nun mehrere Möglichkeiten, wie die unterschiedlich bewußten bzw. unbewußten Menschen mit dieser Situation umgehen.

 

Da wären als Erstes:

  • Die Unbewußten

 

Diese sind zuerst etwas irritiert…

 

schaf-im-auto

 

…schauen dann auf ihre „System-Navigation“ und die zeigt Folgendes an:

navi.png

„Bitte mit höchst möglicher Geschwindigkeit Geradeaus fahren!“

 

wzt

„Es ist alles in Ordnung. Wenn das System sagt, ich soll weiterfahren, dann leiste ich dieser Anweisung folge. Da ist kein Hindernis – es KANN gar keines da sein, sonst würde das System mich doch darüber informieren.

Wieso sollte es mich belügen? Es ist doch zu meinem Schutz da und soll mir den richtigen Weg weisen. Meine Sinne müssen mir einen Streich spielen. Also: VOLLGAS!“ 

 

Das Ergebnis dürfte Euch nicht überraschen:

 

autoexplosion

 

 

Kommen wir nun zur nächsten Gruppe:

  • Die Teil-Bewußten

 

Diese Zeitgenossen sind ganz besonders „gefährlich“ (für sich selbst und ihre Anhänger – falls sie denn welche haben), weil sie zwar offen für andere Sichtweisen und Informationen sind, diese jedoch in letzter Konsequenz nicht begreifen und umsetzen bzw. auf die in der Wahrheitsbewegung massiv auftetende Desinformation hereinfallen. Jedoch glauben sie, daß dieses (falsche) Halbwissen – halblebig umgesetzt –  ausreichen wird, um alle Hindernisse, die sich ihnen in den Weg stellen, erfolgreich zu meistern.

Verschlimmern läßt sich das Ganze noch dadurch, daß sie Menschen, die gerade erst am Anfang ihres Bewußtwerdungsprozesses sind, mit „ins Auto“ nehmen (um beim obrigen Beispiel zu bleiben), und dann sagen: „Vertraut mir! Ich kenne alle Tricks, um erfolgreich aus der Sache rauszukommen! Ihr müsst nur tun, was ich tue!“

falscher-führer

Dazu gehört z. B. bei Youtube auf seinem Kanal alle Deutschen aufzufordern sofort die nächste Scheinbehörde in ihrer Stadt „friedlich zu besetzen“, es selbst aber nicht zu tun.

Weitere Erkennungsmerkmale:

  • die „wirklich wichtigen“ Informationen werden nur kostenpflichtig zur Verfügung gestellt. Diejenigen, die dumm genug sind für diesen Hirnfick zu bezahlen, dürfen sich dann „Premium-Unterstützer“ oder „Freunde“ nennen und bekommen obendrauf noch einen Aufkleber oder Anstecker zugeschickt, damit sie schon von Weitem als Idioten erkennbar sind.
  • keine Gelegenheit wird ausgelassen, um darauf hinzuweisen, wie notwendig Spenden sind, damit die Arbeit für die „Wahrheit und Freiheit“ fortgesetzt werden kann.

Besser kann sich ein System-Desinformant nicht enttarnen.

Merkt Euch Eines: Wenn jemand Geld von Euch für die „Wahrheit“ oder das „ultimative Geheimnis“ zur Befreiung aus dem System haben möchte, dann ist derjenige entweder ein geldgieriger, skrupelloser Lügner oder ein gezielt platzierter Desinformant, der einzig und allein die Aufgabe hat einen Teil der Bewußtwerdenden wieder aufzufangen und zu paralysieren.

 

Zurück zum Gleichnis mit dem Straßenhindernis:

Die Herausgehensweise der Teil-Bewußten an das o. g. Hindernis ist natürlich eine andere. Sie haben keine System-Navigation im Auto, weil sie deren Anzeige bzw. Ansagen nicht trauen. Soweit haben sie es verstanden.

Aber stattdessen haben sie „im Internet was gefunden“.

So einen „seriösen“ Mann, der ihnen eine „Geheimwaffe“ gegen System-Hindernisse gezeigt hat:  Den gelben „Schutzschein“

r-handta

„Seht her! DAS ist die Lösung all Eurer Probleme!“

 

Wenn man diesen „Schutzschein“ beim System für schlappe 25 € käuflich erwirbt, dann ins Handschuhfach legt und kurz vor dem Hindernis „WIR SIND MENSCHEN!“ ruft, dann löst sich jedes System-Hindernis in Luft auf und man kann die Fahrt fortsetzen.

 

keine-sorge

 

Also – AUF GEHT’S!

 

halbbewußte-amokfahrt.jpg

„WIR SIND MENSCHEEEEEEEENN!!!!!!

 

 

explosion.gif

.

.

.

oh-mann.gif

 

Vielleicht haben Einige von Euch den Widerspruch bemerkt:

Die effektive „Waffe“, um sich vom System zu befreien, kann beim System selbst käuflich erworben werden.“

Da bekommt man mal wieder das starke Bedürfnis DAS hier zu tun:

kopf-tisch

Naja, wenigstens waren sie schon einen Schritt weiter als die Unbewußten und haben das Hindernis gesehen.  Am Endergebnis hat das jedoch nichts geändert.

.

Nach den „Unbewußten“ und „Teil-Bewußten“ kommen nun folgerichtig:

  • Die Bewußten

Anm: Der Bewußtwerdungsprozess ist nie zu 100% abgeschlossen. Diese Gruppe hat jedoch die „Hürden / Hindernisse“ gemeistert, an denen die ersten beiden gescheitert sind.

 

Wie würde ein bewußter Mensch diese Situation angehen?

  1. Würde er seiner Wahrnehmung / seinem Instinkt vertrauen und realisieren, daß sich dort ein Hindernis befindet, egal was ihm jemand anderes einzureden versucht.

Körper, Geist und Seele sind bei solchen Menschen im Einklang.

Krper Geist Seele

Dadurch entwickelt sich ein Instinkt für das Erkennen der Wahrheit. Man spürt es in seinem Innersten, wenn man ihr begegnet. Gleichzeitig erkennt man sofort die Lüge und ist so für die Manipulation des Feindes nicht mehr zugänglich. Ein Alptraum für die dunklen Mächte, die momentan noch die Welt beherrschen.

 

2. Lässt er sich nicht für dumm verkaufen, indem er glaubt ein Stück Papier und/oder eine bestimmte Aussage gegenüber den System-Schergen würden das Hindernis verschwinden lassen.

Schutzschild2-300x206.jpg

 

Ein bewußter Mensch würde in diesem Fall das Auto stoppen, aussteigen und die Situation ruhig und sachlich betrachten; dann über Lösungsmöglichkeiten und deren Konsequenzen nachdenken. Auf keinen Fall würde er dem vertrauen, was das System sagt und auch nicht einfach naiv das Nachplappern, was er irgendwo im Netz mal gelesen oder gehört hat. Diese Möglichkeiten ziehen einen noch tiefer ins Schlamassel als man eigentlich schon ist.

Mögliche Lösungswege sind in diesem Beispiel:

  • Das Umfahren vom Hindernis über Nebenwege
  • Aufgabe des Fahrzeugs und Fortsetzung des Weges zu Fuß
  • Holzhammer-Methode: Sprengstoff suchen und sich den Weg freisprengen. In diesem Fall sollten immer die Konsequenzen aus diesem Handeln im Hinterkopf behalten werden (z. B. Verletzung durch Druckwelle oder umherfliegende Trümmerteile)

Es gibt sicher auch noch andere Möglichkeiten – könnt ihr ja in die Kommentare schreiben. 😉

Soweit zu dem Gleichnis mit dem Hindernis auf der Straße.

 

Abschließend komme ich zur Auflösung, warum ich am Anfang das abgewandelte Zitat der Gebrüder Grimm verwendet habe.

Der Grund ist folgendes Video. Dieses „Trauerspiel“ geht etwas über 2 Minuten – und zeigt perfekt die Folgen vom Hängenbleiben im Teil-Bewußtsein.

„Aua, wir sind doch MENSCHEN!“ *kopfschüttel*

 

Die beiden Akteure, die hier „Widerstand“ gegen die BRD-Erfüllungsgehilfen leisten sind zwar aus dem Stadium der Unbewußtheit heraus, da sie erkannt haben, daß es sich bei der BRD nicht um den Rechtsnachfolger des Deutschen Reichs handelt, sondern um eine alliierte Besatzer-Verwaltung – ein Wirtschaftsgebiet, auf dem seit dem Tag ihrer Gründung deutsche Männer und Frauen zu juristischen Personen (Sachen) umetikettiert und nach Handelsrecht „verwaltet“ werden.

Die BRD ist kein Staat und das Grundgesetz keine Verfassung.

 

Seit dem Tag, an dem Carlo Schmid diese Rede hielt, hat sich daran nichts geändert – und kommt mir jetzt nicht mit dem 2+4-Vertrag oder einer anderen BRD-Hirnfick-Lüge.

Informationen zum Thema „BRD/Staat“ gibt es im Netz (noch) zur Genüge. Ich schreibe hier nicht, um Euch alles vorzukauen. Recherchiert und entscheidet dann selbst welche Seite die Wahrheit sagt.

Zu welcher der drei o. g. Bewußtseins-Gruppen Ihr gehört wird sich darin zeigen, welche Konsequenzen Ihr aus diesem Wissen zieht.

 

Zurück zum Video mit den Halb-Aufgewachten.  Was war ihr Fehler?

Obwohl sie wußten, daß der Gerichtsvollzieher-Darsteller mit einem Haufen Angestellten der Firma POLIZEI und einem HAFTBEFEHL auftauchen würde, sind sie in ihrer Wohnung geblieben und haben darauf vertraut, daß der Hinweis an die BRD-Schergen, daß sie „Bedienstete“ sind und der Verweis auf ihren Status als „MENSCH“ ausreichen würde, damit der ganze Verbrecherhaufen seine Sachen packt und unverrichteter Dinge wieder abzieht.

Das Bild muss leider nochmal sein:

kopf-tisch

 

 

Wenn draußen in der Wildnis eine Konfrontation ansteht, dann gibt es zwei Möglichkeiten:

FLUCHT     oder    KAMPF
  • Ihr wollt dem System die Energie entziehen und keine Tribute mehr zahlen? Ihr seid aber allein, unbewaffnet und habt keinerlei Kampferfahrung?

DANN SEHT ZU, DASS SIE EUCH NICHT IN DIE FINGER KRIEGEN. Erkundschaftet Eure Umgebung. Überlegt Euch Fluchtmöglichkeiten bzw. Fluchtwege und schwer auffindbare Verstecke. Deponiert an Schlüsselstellen „Hilfsmittel“ für Euch selbst bzw. „Überraschungen / Ablenkungen“ für die BRD-Schergen. Wenn sie ihr Kommen ankündigen, dann stellt sicher, daß Ihr weg seid, bevor die uniformierten Terroristen eintreffen. Der Fluchtrucksack muss immer abmarschbereit in der Ecke stehen. [Nachtrag: Und NEIN, es bedeutet NICHT ins Ausland zu flüchten!  Man kann auch in der Heimat untertauchen.]

 

  • Ihr seid eine Gruppe und wart beim Militär, habt Erfahrung im Nahkampf und im Umgang mit Waffen?  Ihr seid auch im Besitz von Waffen und habt die Eier diese auch zu benutzen?

Dann solltet ihr verstanden haben, daß Worte bei BRD-Verbrechern keine Wirkung zeigen und ihnen einen „angemessenen“ Empfang bereiten:

Schützengraben.jpg

Eure Entscheidung. Beide Wege werden Euer Leben grundsätzlich verändern. Aber immer noch besser, wie als „lebende Batterie“ dem System zu dienen.

Wie ich im letzten Eintrag geschrieben habe sehe ich momentan die Zeit direkten Konfrontation noch nicht gekommen. Durch die Auflösung meiner Wohnung und das dadurch folgende Fehlen eines festen Wohnsitzes, entziehe ich dem System den Zugriff auf mich und meine „Energie“. Der offene, gewalttätige Widerstand würde dem System wieder Energie zuführen, statt sie ihm zu nehmen.  Die BRD-Volksverräter erhalten damit die Legitimation jeden noch so kleinen Querulanten als „potentiellen Terroristen“ im Gefängnis vergammeln zu lassen oder sogar zu beseitigen.

Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er eine der beiden obrigen Möglichkeiten wählen möchte oder den Weg, den die Halb-Bewußten BRD-Bürger im Video eingeschlagen haben, und der (wohl für beide) im Knast geendet ist.

Sie haben nicht verstanden, daß die BRD-Gesetze nicht das Papier wert sind, auf dem sie geschrieben sind und daß es Verbrecher, die sich in einer Machtposition befinden und über Waffen verfügen nicht im Geringsten interessiert, ob sie Beamte sind oder nicht bzw. ob die BRD ein Staat ist oder nicht und vor allem: Ob ihre Handlungen rechtmäßig sind oder nicht!

Sie hatten es nicht im „Köpfchen“ und kamen deshalb ins „Knästchen“. 😉

 

Sie haben geglaubt ein Stück Papier wäre ein ausreichender Schutzschild gegen das Böse:

 

Wer „Game of Thrones“ kennt, der weiß, was die Konsequenz dieses Irrtums für Lord Stark war:

stark-01       stark-02

 

 

In diesem Sinne…

Advertisements
Kommentare
  1. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Gefällt mir

  2. SELBSTSCHUTZ sagt:

    Danke für Deinen weiteren hervorragenden Beitrag, Deutscher! 😉

    Gefällt mir

  3. kominower sagt:

    Dieser Beitrag gefällt mir bis auf zwei gravierende Irrtümer.
    Wie ich es verstanden habe sollen wir uns mit Waffen den Weg frei schießen oder wir verlassen unsere Heimat. [Anmerkung Admin: IRRTUM Deinerseits -> s. Antwort]
    [Anmerkung Admin: GEKÜRZT – Jammerei bringt uns nicht weiter]

    Die einzige Zwischenlösung die ich sehe ist die Gemeinde. Der Bürgermeister ist Hauptverantwortlicher für das Wohlergehen der Bürger seiner Gemarkung. Genau da setze ich diese Woche noch an. Ich habe den Bürgermeister vor Monaten aufgefordert die Urkundenfälschung im Melderegister richtig zu stellen und bekam mit der Aussage Zitat „ich kann nicht anders“ eine Ablehnung.
    [Anmerkung Admin: Wenn Du tatsächlich geglaubt hast, die Besatzer lassen Dich eine „freie Gemeinde“ auf ihrem Wirtschaftsgebiet gründen, dann gehörst Du definitiv zur Gruppe der Teil-Bewußten. 😛 ]

    [Anmerkung Admin: GELÖSCHT – Desinformation]

    l.G.

    Gefällt mir

    • Ich finde es immer faszinierend was Manche aus meinen Texten rauslesen.

      Ich habe mit keinem Wort erwähnt, daß „Flucht“ bedeutet das Land zu verlassen.
      Es bezieht sich darauf sich dem Zugriff durch die scheinbehördlichen BRD-Verbrecher und ihren Handlangern zu entziehen.

      Ich habe entschlossen diesen Weg einzuschlagen. Wenn der Kampf noch kommen sollte, dann werde ich mich Diesem stellen.
      Alles zu seiner Zeit. Es gibt einige, die es anders sehen, aber für mich ist die Zeit des Kampfes noch nicht gekommen.

      Ich bleibe hier – aber unsichtbar für das System…

      Gefällt 2 Personen

      • Ben sagt:

        Ganz Ehrlich??? mir geht es im AUSLAND verdammt gut, jegliche Amtshilfeersuchen werden mit der Frage nach Legitimität durch die Behörden aufgrund meiner Eingaben zurückgeschickt und es kommen keine Antworten von denen… man st frei und hat seine Ruhe und kann auch im Ausland viele Mensche AUFKLÄREN über die WAHRE REPUBLIK BRvD !

        Gefällt mir

      • Für mich eine selbstsüchtige und materialistische Einstellung. Aber muss jeder selbst wissen, ob er die Erde zurücklässt von der er abstammt / mit der seine Seele verbunden ist, um an einen Ort im Ausland zu flüchten, an dem es ihm „verdammt gut“ geht.

        Für mich kommt die „Auslands-Karte“ nicht mehr in Frage…

        Gefällt 1 Person

  4. […] folgende Beitrag stammt aus dem Tagebuch eines Deutschen. […]

    Gefällt mir

  5. SELBSTSCHUTZ sagt:

    @derdeutsche84, wir würden uns sehr freuen, wenn Du unsere Weltnetzseite in Deine Verweise aufnimmst:

    https://logr.org/selbstschutz/schutzschild

    [Anmerkung Admin: Es gibt auf diesem Blog keine Verweise auf andere Seiten. Aber Ihr solltet mal Eure Verweis-Liste nachprüfen. Es ist eher eine zweifelhafte Ehre zwischen Aufhetz-Seiten gegen Moslems, kontrollierter Opposition und Reichsflugscheiben aufgelistet zu sein.]

    In der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, dass sich Patrioten, nationale Aktivisten und vor allen Dingen bewusst gewordene Deutsche aktiv vor dem System schützen. Das „Schutzschild“, welches unter dem genannten Verweis in unregelmäßigen Abständen verbessert wird, soll dabei helfen.

    [Anmerkung Admin: Wer’s „braucht“ kann auf Eure Seite. Da ich bis auf einen alten Mobilcomputer keinerlei System-Technologie besitze, brauche ich auch keinen „Schutzschild“. 😉 ]

    Gefällt mir

    • Tim Schult sagt:

      Was piSSt du doch pöhse, den „nazionalen Patrioten“ gegenüber 😆 !
      „[Anmerkung Admin: Es gibt auf diesem Blog keine Verweise auf andere Seiten. Aber Ihr solltet mal Eure Verweis-Liste nachprüfen. Es ist eher eine zweifelhafte Ehre zwischen Aufhetz-Seiten gegen Moslems, kontrollierter Opposition und Reichsflugscheiben aufgelistet zu sein.] “
      DAS ist KLARTEXT.
      HaSSliebe-die du mir unterstellst-da überwiegt das Licht, die Liebe ❤ immer wieder, mein Schatz 😉 !
      Der BRD den Stecker ziehen, die Energie entziehen, NEIN sagen, nicht mehr aktiv MITmachen-ist das Einzige was zählt-was geht und was diesen verfaulten BRD-Zionistenvasallenverein zu Fall bringen kann.
      HH
      PS.:
      Mein letzter Beitrag im vorigen Artikel stellt in keinem Fall einen Angriff auf die Rückbesinnung/Erkenntnis gar über Spiritulität dar-es sollte nur eine brüllend/schreiende Warnung davor sein, sich auf diese abwartend zurückziehen zu wollen.
      HEIMAT-und LEBENSRECHT der autochthonen Bevölkerung wird JETZT unumkehrbar durch FAKTENSCHAFFUNG (Überfremdung/Volksaustausch) der BRD-VERBRECHER&Handlanger, Mitläufer ENTSCHIEDEN!
      Wenn Deutsch endgültig in der Minderheit im ehemals eigenen Heimatland IST, wird es NICHTS mehr geben-auch keine Plätze mehr, um irgendeine Spiritualität und Andenken an längst verlorene Zeiten mehr zu gedenken-überall werden volksfremde MihugruGangs und Gruppen sämtliche Plätze (auch am letzten Baggersee usw.) besetzen, sowie über unser Schicksal bestimmen.
      DIES gilt es in ALLER KLARHEIT zu BENENNEN und zu ERKENNEN!
      Mehr haben wir NICHT-allein ist ein Einzelner wie ein Blatzt im Sturmwind-nur in einer starken Volksgemeinschaft besteht unser Schutz.

      Gefällt mir

      • Zitat: „…nur in einer starken Volksgemeinschaft besteht unser Schutz.“

        Da sind wir mal wieder beim Thema rationell vs spirituell. Blenden wir das Spirituelle mal kurz aus:

        Wann bist Du das letzte Mal aus Deinem Bunker raus gegangen, Tim?

        Die Fakten würden die letzten 70 Jahre bereits geschaffen – langsam, schleichend – aber stetig. Vor zwei Jahren wurde lediglich die letzte Phase des deutschen Genozids eingeleitet.

        Was glaubst Du warum die Neubesiedlung inzwischen ganz offen stattfindet und die BRD-Erfüllungsgehilfen vom Bundestag bis in die kleinste Scheinbehörde eines jeden Kuhdorfs darauf scheißen, was „die, die hier schon länger leben“, davon halten. Diese sogar mit Hilfe ihrer uniformierten Terroristen zusammenprügeln und / oder wegsperren.

        Warst Du seit dem illegalen Migrations-Tzunami mal in einer Großstadt? Die sind verloren! Da ist nichts mehr Deutsch! Selbst hier bei mir, sieht man an jeder Ecke die Spuren der „Bereicherung“.
        Und was noch als „BRD-Personal-Deutsch“ durch die Gegend läuft ist sowas von degeneriert, daß man froh ist, daß unsere Vorfahren das nicht miterleben müssen und realisieren, daß ihre all ihre Opfer und Entbehrungen völlig für’n Arsch waren – auf rationeller, faktischer Ebene.

        Wenn ich durch die Stadt laufe, weißt Du was ich dann noch von „DEUTSCH“ sehe? Ängstliche, senile alte Männer und Frauen, total verblödete entwurzelte Kinder und Jugendliche, die sich oft nur noch mit Grunzlauten verständigen (Boah, aldder, ey. boah, aldder, fuck ey) und unentwegt in ihre mobilen Hypnosegeräte starren, um dort die aktuellen Hirnfick-„Updates“ zu bekommen. Nee, mit denen ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

        Ich gehe Richtung Osten in dem Glauben dort noch Reste unseres Volkes zu finden, um dann mit ihnen wieder eine Volksgemeinschaft aufzubauen.
        Weil bis jetzt existiert keine solche Gemeinschaft mehr!! Nur noch verkommener, egoistischer, geldgieriger und seelenloser Menschen-Abfall. Typen wie Du sind doch gerne so rational und auf Fakten fixiert.
        Ihr blendet jedoch völlig aus, daß auf dieser Fakten-Ebene der Zug bereits seit Langem abgefahren ist. Wenn wir nur noch die auf Fakten basierende Hoffnung haben, dann war’s das.

        Deshalb: Es muss von der spirituellen Ebene etwas kommen, das uns auf der rationellen Ebene wieder den Ausgleich bringt bzw. einen Vorteil, der die Übermacht des Wahnsinns und der Finsternis wieder wettmacht.

        Ansonsten: Gute Nacht, Deutschland

        Gefällt 3 Personen

  6. suohhender sagt:

    Immerhin, ich bin (nach eigener Auffassung) in letztgenannter Gruppe. Aber mit Familie und einhergehender Verantwortung für Frau und Kind ist das so eine Sache mit den Tributen. Ich will meine Energie auch nicht in System-Kämpfchen investieren. Daher bin ich noch auf der Suche nach meinem Platz in diesem Kampf… suche Gleichgesinnte, lese viel.. und habe die Zuversicht, dass ich, wenn es soweit ist, meinen Platz erkenne und einnehme. Denn dass ich kämpfen werde, steht außer Frage.

    Gefällt mir

    • Mein „Lieblingsargument“: „Ich muss das alles machen, um meine Familie am Leben zu erhalten.“
      Recht kurzfristig gedacht.

      Auf lange Sicht gesehen bedeutet der weitere Gehorsam dem Besatzer-System gegenüber den Tod Deiner Familie und damit Deines Volkes.

      Wenn Du wirklich Verantwortung übernehmen willst, dann mach Dir Gedanken, wie Du mithelfen kannst dieses System ausbluten zu lassen und damit Deinen Anteil am Erhalt des deutschen Volkes zu leisten.
      Die nächste Generation unbewußter, ängstlicher und gehorsamer Sklaven ohne Bezug zu ihrer Abstammung in die Welt zu setzen, die sich dann aufgrund der „neuen“ Bevölkerungszusammensetzung höchst wahrscheinlich mit einem Araber oder Afrikaner vermischen, ist kein Beitrag für Dein Volk.

      Ja, diese Veränderung geht nicht von Heute auf Morgen und ist voller Entbehrungen. Ohne die Komfortzone zu verlassen, kommst Du aus der Sklaverei nicht raus. Deshalb wird es Zeit mal damit anzufangen…

      Mach es oder lass es bleiben. Wenn Du dann später einmal Deinen Kindern in die Augen sehen kannst, wenn sie vom „neuen BRD-Volk“ aus ihrer Heimat vertrieben werden und sie Dich fragen: „Warum habt Ihr damals nichts dagegen gemacht?“

      Sagst Du dann auch: „Mein(e) Sohn / Tochter, ich konnte nichts machen. Ich musste doch sicherstellen, daß wir die Miete, das Essen und die Raten für das Auto bezahlen können.“

      Prost – Mahlzeit…. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen wie gerade Väter und Mütter eine solch defätistische Einstellung an den Tag legen.

      Es bleibt wohl mal wieder an den „Einzelgängern“ hängen, den Kopf zu riskieren, damit Eure Nachkommen noch eine lebenswerte Zukunft UND eine deutsche Heimat ihr Eigen nennen dürfen.

      Gefällt 2 Personen

      • suohhender sagt:

        Ja..ist für mich erst mal eine kurzfristige Lösung, um meine Familie am Leben zu erhalten. Ich mach mir ja Gedanken und bin auf der Suche nach Lösungen, komme da aber (positiv formuliert) nur langsam voran. den Job hinschmeißen…für was? Um dem System zu „schaden“, ja toll. Dass dieses System weg muss ist mir klar, nur wie ich/wir das machen wollen nicht. Mir fehlt da leider die Vision für die ich mein Leben umschmeiße. Weil erst das Leben umschubsen und dann auf die Vision warten liegt mir nicht. Und falls der Weg ist, dass das System sich selbst abschafft (was, so wie vieles im Moment läuft, durchaus im Bereich des Möglich liegt), kann ich auch Tribute zahlend warten, um dann aktiv zu werden. Wie auch immer diese Aktivität dann im Einzelnen aussehen wird…da gibt’s ja Alternativen von: friedlicher Übergang bis Bürgerkrieg. Mir ist klar, dass mir das als feiges Abwarten ausgelegt werden kann, nach dem Motto: Wenn die Anderen anfangen, mache ich auch mit. Aber ich brauch einfach einen Plan, ein Ziel oder wenigsten eine idealisierte Vision. Erst mal irgendwie anfangen und gucken wie und wohin es läuft ist einfach nicht mein Weg. Und solange ich noch nach einer Lösung suche (was ich wirklich tue), lass ich’s erst mal weiter laufen…

        Gefällt mir

      • All Deine Mühe für diesen langen Text wird den BRD-Personal-„Bunzels“ auch nicht bei ihrer „Entscheidungsfindung“ helfen.

        Gerade Aussagen wie diese: „…dabei wart ihr doch nur pflichtbewußt, fleißig auf dem Weg zur Arbeit, um eure liebe Familie, ABER eben auch EURE von den BRD-ParteienPolitikverrätern hereingelockten eigenen Mörder, Peiniger noch zu finanzieren…“

        … lösen bei solchen Zeitgenossen einen Kurzschluss im Verstand aus und führen zu einer Dauerschleife – bedeutet für ihr Handeln: Einfach weitermachen wie bisher, wird sich schon „irgendwie regeln“.

        Und das wird es auch – an dem Tag, wenn bei all diesen Dauer-„Nachdenkern“ dieser Herr an die Türe klopfen wird:

        „AllahSackhaar!“ … oder so ähnlich… 😉

        Mach Dir nichts draus, Tim. Die Energie für den Wandel benötigt Reibung und für die wird gerade Millionenfach gesorgt…

        Gefällt mir

      • suohhender sagt:

        „Mir ist klar, dass mir das als feiges Abwarten ausgelegt werden kann“..und offensichtlich auch wird.
        Tim, ich sehe mich nicht als gezüchteten BRD-Opportunisten und finde mich deshalb auch nicht in deine Zeilen wieder.
        Auch lösen sie bei mir keinen Kurzschluss aus. 😉

        Gefällt mir

  7. Max Hänck sagt:

    Ich habe nie verstanden, was dieser Zweig der Wahrheitsbewegung mit ihren Behördengängen usw… überhaupt erreichen will. Hat nie mit mir resoniert. Da werden ganze „Kongresse“ abgehalten, Leute stecken da ihr Geld hinein und es bewirkt so gut wie nichts. Allerdings finde ich es gut wie manche von denen den BRD Beamtenapparat auf Trab halten oder schlichtweg trollen.

    Beim zweiten Weg den Du aufgezeigt hast mangelt es mir allerdings an Vorstellungskraft, dass hier überhaupt so etwas existiert. Deutsche Guerilla Truppen in der BRD?

    Gefällt mir

    • „Deutsche Guerilla Truppen in der BRD?“
      Die drei Entscheidungsmöglichkeiten, die ich im Eintrag aufgezeigt habe, stellen Praxisbeispiele für „Flucht“ – „Kampf“ und „Argumentation mit dem System“ dar.
      Es gibt noch unzählige Unterteilungen und Facetten der jeweiligen Richtungen. Also kein Schwarz-Weiß-Denken, Max. 😉

      Nur weil sie bisher noch nicht öffentlich in Erscheinung getreten sind, heißt das nicht, daß nicht irgendwo im Untergrund gut ausgebildete Kämpfer auf den (aus ihrer Sicht) richtigen Zeitpunkt warten.
      Ich wurde mich aber nicht darauf verlassen, wenn der „Tanz“ hier losgeht, daß sie dann auch wirklich auftauchen werden.

      Das ist nebenbei bemerkt realistischer, als auf Trump, Putin oder Reichsdeutsche Raumkampftruppen zu hoffen. 😀

      Der letzte Kanzler des deutschen Volkes behält mal wieder Recht, als er sagte:

      „Der Herrgott hat noch niemals einem Faulen geholfen, er hilft auch keinem Feigen.

      Er hilft auch keinem Volk, das sich nicht selber helfen will.

      Deutsches Volk, hilf dir selbst!“

      Gefällt 1 Person

  8. blackhawkone sagt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

    Gefällt mir

  9. Achim Werner a.d.F. H u c k sagt:

    Heute 21.03.2017 7h10 bekam ich Besuch von den Schergen, volles Programm MEK, POLIZEI, Ordnungsamt, Kripo insgesamt 14 Mann für mich kleinen „Hansel“. Und klar wie beschrieben interessiert das die keinen Deut das sie volle Kanne gegen Menschenrechte gegen Völkerrecht und die Unverletzlichkeit der Wohnung gegen GG usw. usw.verstoßen. Ich habe die auf alles hingewiesen, aber nach dem Motto Legal, Illegal, Scheißegal haben die einfach weitergemacht! Hinweise auch auf SHEAF und SMAD.
    Nichts desdotrotz Strafanzeigen an die Millitärregierung gehen raus.

    Gefällt mir

    • Zitat: „Nichts desdotrotz Strafanzeigen an die Millitärregierung gehen raus.“

      Danke Achim für dieses Musterbeispiel von Teil-Bewußtsein!

      Dazu gibt es auch nicht mehr zu kommentieren, außer daß mir bei dieser Aussage spontan folgende Szene in den Sinn kam:

      QUIZFRAGE: Wer bist Du in diesem Experiment, Achim? Der Hamster oder Bart? 😀

      Gefällt mir

  10. Wolf sagt:

    Der 3.Weg ist für das Regime uninteressant zu sein. Kein Eigentum (Stiftung, Verein, Strohmann) auf die eigene „Person“. Nirgendwo gemeldet – usw. – wie es der leider verstorbene Andreas Clauss in seinen letzten Vorträgen gesagt hat.

    Wer nichts hat dem kann man nichts nehmen – und wer zudem zahlungsbereit ist der muss nicht in den Knast. Das System stirbt und für diese verkommene Gesellschaft mache ich nicht den Winkelried. 😉

    Ansonsten freue ich micht über die gut geschrieben Artikel auf der Seite.

    Gefällt mir

    • Gute Einstellung, Wolf. Das System ausbluten lassen und ihm nicht mehr die eigene Energie zur Verfügung zu stellen.

      Zum 3. Weg stelle ich mir folgende Frage:

      Wie ist es möglich, daß zu einer Zeit, in der „kleine“, unbekannte Youtuber und facebook-Nutzer für Kritik an der BRD-Siedlungspolitik hohe Geldstrafen erhalten bzw. ihren Job verlieren und selbst als Satire gekennzeichnete Einträge schon ausreichen, um einen Aufenthalt in einer JVA zu „erleben“, aber eine in der patriotischen Szene sehr bekannte und große Organisation (Partei?), die sich selbst mit den Eigenschaften NATIONAL und SOZIALISTISCH bezeichnet und u. a. zum Boykott israelischer Waren aufruft weiterhin unbescholten mit ihrer „Arbeit“ fortfahren kann, ohne daß die Betreiber hinter Gitter sitzen bzw. ihnen die Bank- und PayPal-Konten gekündigt werden?

      Denk mal drüber nach…

      Für mich ein Indiz für kontrollierte Opposition. Die Anhänger dieser „Partei“, die ihre Zeit und ihr Geld dort investieren, können dem System schon nicht gefährlich werden und sind damit „neutralisiert“. Und außerdem haben diese Leute dann das Gefühl, daß sie doch noch so etwas wie eine „Wahl“ hätten.

      Gefällt 1 Person

      • Wolf sagt:

        Ja die Antwort ist recht leicht zu geben: Wenn man eine durch den VS kontrollierte Plattform hat , hat man die Leute unter Kontrolle. Ein Verbot würde nur dazu führen das schwerer kontrollierbare Splittergruppen entstehen. Außerdem kann man Politiker an die Spitze bringen die sich zb. „ungeschickt“ äußern und der nationale Gedanke so in der Öffentlichkeit verunglimpft wird, und man mal wieder eine Schlagzeile in der Blödzeitung für den BRD-Bürger hat. Von der Anstiftung zu Straftaten von Jugendlichen durch V-Männer um mal wieder paar Politprozesse für die Öffentlichkeit zu inszenieren will ich gar nicht anfangen.

        Gefällt mir

  11. Willy I. sagt:

    Hallo Deutscher, Deine „Mundart“ in diesem Artikel finde ich genial. Insbesondere beim „Muezin…ach quatsch, beim „Menscheeeeeenruf“ mußte ich herzlich lachen. Insbesondere weil ich auch so einen Gelben besitze und übelste Erfahrungen mit dem Papier machen mußte. Wie schön, wenn man über sich selbst laut lachen kann. 🙂

    Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute für Deine Heimatsuche. Gerne hätte ich/wir Dich mal kennengelernt. Ich glaube fast, es gibt heimatliche Gemeinsamkeiten. Vielleicht kannst Du mal durchblicken lassen, ob ein persönlicher Austausch machbar wäre.
    So denn….

    Gefällt mir

  12. fritze1974 sagt:

    Hat dies auf Fritze´s Reise durch´s Leben rebloggt und kommentierte:
    Diesen Beitrag muss man gelesen haben!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s