Backwahn? :-D

baghwan.jpg

.

Heute möchte ich Euch anhand von einem kleinen Beispiel zeigen, daß der Weg der Bewußtwerdung nicht nur aus großen Veränderungen und weltbewegenden Erkenntnissen besteht. Es sind viele kleine – vielleicht auf den ersten Blick „unwichtige“ Schritte, die uns immer wieder ein kleines Stück weiterbringen.

Versucht nicht diese kleinen „Eingaben“ mit Eurem Verstand zu analysieren. Geht Ihnen einfach nach und Ihr werdet Euch, wenn Ihr es getan habt, sehr glücklich und zufrieden fühlen. Glück und Zufriedenheit – beides Eigenschaften, die die Masse der Unbewußten da draußen schon lange verloren hat, egal wie viele materielle Reichtümer sie besitzen.

Wie gesagt – es ist nichts „Großes“, aber trotzdem eine höchst interessante Erfahrung.  Egal was es bei Euch ist: z. B. auf einen Baum klettern, in den Wald gehen und den Vögeln zuhören, auf einer Wiese sitzen und Blumen betrachten, lernen ein Instrument zu spielen, usw.  Fokussiert Eure Energie darauf – bzw. folgt dem kleinen Wunsch, der gerade in Euch aufsteigt – betrachtet das Bild, das vor Eurem inneren Auge entsteht und schenkt dem, was Euch in einer niedrigen Schwingung hält keine Beachtung mehr.

.

energie-NEIN
Energie-Transfer: NEIN

 

energie-JA.jpg
Energie-Transfer: JA

.

.

Lernt zur Ruhe / Stille zu finden und Ihr werdet erstaunt sein, was da so alles aus Euch herauskommt.

Macht es einfach! Auch wenn es sich noch so unwichtig oder lt. „gesellschaftlicher Norm“ bescheuert anhört! Was die Menschen heutzutage als „sinnvoll“ oder „sinnlos“ betrachten wurde ihnen vom System seit ihrer Geburt ankonditioniert.  Gerade den Dingen / Handlungen, die vom System als „lächerlich“ oder „Zeitverschwendung“ dargestellt werden sollten wir nachgehen, weil sie nicht ohne Grund in diese „Schublade“ getan wurden.

Es ist inzwischen kein Geheimnis mehr, daß die finsteren Mächte, die momentan die Welt beherrschen einschließlich vieler ihrer Erfüllungsgehilfen okkulter Vereinigungen angehören, schwarze Messen abhalten und deren negative Energien dafür verwenden die Menschen in der Unbewußtheit zu halten.

Gleichzeitig lassen sie aber durch die von ihnen kontrollieren Medien und „wissenschaftlichen“ Institutionen verkünden, daß solche energietischen Einflüsse „Hokuspokus“, „Esoterik-Schwachsinn“ bzw. was für „bekiffte Hippies“ wären. Und kein „angesehener“ Bürger möchte sich lächerlich machen, oder?  Also schön zurück ins „System-Denken“ 😉

 

Zurück zur Stille und meinem heutigen Erlebnis:

Ich saß also da und hörte in mich hinein. In solchen Momenten der Ruhe frage ich mich oft:

„Was willst Du?“

Immer in der Hoffnung – da ich nun ja bereit bin zuzuhören – zum gegebenen Zeitpunkt eine Antwort zu bekommen und meinen Weg weitergehen zu können.

Große Schritte scheinen wohl momentan nicht auf dem (Seelen)-Plan zu stehen, da ich heute eine sehr – naja – nennen wir es mal „einfache“ Antwort erhielt:

.

„Ich will Kekse backen!“

.

was-zum
„Ähh… Wie bitte???“

.

„Ich will Kekse, aber keine Gekauften! Mach selber welche!“

.

Dazu muss ich anmerken, daß vor meinem Bewußtwerdungsprozess die Küche der Ort in der Wohnung war, den ich am wenigsten Betreten habe.

Wenn dann nur, um eine Fertig-Pizza in den Ofen zu schieben (mit viel Wurst und (Analog-)Käse – *kotz*) – das wars dann aber auch. Meistens habe ich einen „Fastfood“-Giftmischer meiner Wahl aufgesucht, dort meinen Körper verunreinigt und damit mein Bewußtsein betäubt.  Zum Glück ist diese Zeit vorbei.

Jedoch Backen und Kochen habe ich bis dahin immer gemieden. Ich koche nun schon seit einiger Zeit – meistens brauche ich das nicht, weil ich meine Mahlzeiten roh / unverarbeitet zu mir nehme.

Aber Backen – Nein, hab ich noch nie gemacht – nicht mal ne Fertigmischung als Kind zum Muttertag.  Ja, ich habe noch nie irgendwas selbst gebacken – außer der o. a. Tiefkühl-Pizza.

Zum Einkaufen hatte ich keine Lust, also mussten für mein heutiges Back-Experiment die Zutaten genügen, die ich zur Verfügung hatte.

.

Das Ergebnis sah dann so aus:

.

IMG_4648.JPG
Hafer-Kekse mit Datteln, Mandeln und Bananen – Nicht schlecht für das „erste Mal“, oder? 😀

.

… und hat auch sehr lecker geschmeckt! 😛

.

ich-habe-kekse-gemacht.jpg

.

Uns wird in diesem Zeitalter beigebracht, daß der Verstand alles ist.

Es ist aber eine Lüge des Feindes. In dieser Phase unser Bewußtwerdung ist der Verstand eine Bremse – ein Anker.

Wer sich ausschließlich auf ihn verlässt und für die „anderen Einflüsse“ nicht offen ist, der wird eher früher als später an seine Grenzen stoßen und nicht mehr weiterkommen.

.

strasse-wand
Wer nur seinem Verstand folgt, wird irgendwann nicht mehr weiterkommen…

.

Öffnet Euch, folgt Eurem Herzen – den spontanen Eingaben und Ihr werdet dafür belohnt werden.

Ein intensiver Moment des Glücks ist mehr wert, als alles Materielle, daß man sich mit dem Kontrollwerkzeug des Feindes (Geld) kaufen kann.

Konsum betäubt Eure innere Leere nur kurzfristig, er kann Euch niemals mit wahrem Glück erfüllen.

.

.

In diesem Sinne…

.

P. S.  Falls gewünscht stelle ich das Rezept für die Kekse in den Kommentarbereich. 🙂

Aber eigentlich braucht Ihr das nicht.  Verwendet Zutaten, die Euch schmecken bzw. macht etwas, das Euch glücklich macht, egal was es ist – hört in Euch hinein:

Die Antwort wartet dort schon auf Euch…

 

 

 

Advertisements

15 Kommentare zu „Backwahn? :-D

  1. Heil Dir Deutscher,
    genau das ist es. Die kleinen Dinge machen uns glücklich.
    Das einfache mit dem Hund durch denn Wald laufen, die Sonne genießen die Jahreszeiten bewusst erleben und vieles mehr.

    Gefällt 2 Personen

    1. Es sind die kleinen Fragmente des Lichts (Glück, Zufriedenheit, Liebe,…) in diesem dunklen Zeitalter aus denen wir unsere Energie beziehen – solange bis die Erinnerung zurückkommt, wie wir uns wieder mit dem Ursprung verbinden können.

      Es ist keine einfache Zeit für Menschen, die das Licht in sich tragen. Aber wir wurden ausgewählt, weil wir dieser Herausforderung gewachsen sind.

      Also Kopf hoch – niemals Verzweifeln und niemals Aufgeben. 🙂

      Gefällt 3 Personen

  2. Vor lauter Begeisterung und Genuss habe ich ganz vergessen zu schreiben, was ich für Kekse gebacken habe. 😀

    Beim Foto habe ich es ebenfalls noch ergänzt: Es sind bzw. waren Hafer-Kekse mit Datteln, Mandeln und Bananen.

    Herrlich… 😛

    Gefällt 1 Person

  3. Lieber Deutscher,
    wie immer ein guter Text. In sich hinein hören und das tun was einem gut tut, ist eine der wichtigsten Lektionen im Diesseits. Ich entgifte gerade mein Innerstes und so rief eine Stimme Sauerkraut. Ohne darüber nachzudenken, besorgte ich mir eben solches, setzte dann in die Sonne und mampfte rohes Sauerkraut glücklich und zufrieden. Der Allvater ist uns näher als unser Atem. Er ist unser Ursprung, er schützt und leitet uns, wenn wir bewusst leben.
    Sieg Heil – Siegesheil
    fritze

    Gefällt 3 Personen

  4. Und das Gute ist sie können es uns nicht nehmen – unser Bewusstsein und unser Denken. Sollen sie verrotten in ihrer dunklen materiellen seelenlosen Welt.
    Einen wunderschönen Tag noch.

    Gefällt 3 Personen

  5. Wäre „herrlich“ nicht die Ausschliessung von „dämlich“, würde ich sagen: Herrlich!

    Sag ma an, wie jung bist du? Ist der Tüpn „äh, wie bitte“ deine fleischeslustige Manife Station?

    Geiltolle Schreibe. Danke!

    Gefällt mir

      1. Lächel für Jungschchn, der das Zehnfache dessen erkennt, was mir gleichen Alters möglich gewesen ist. Dette erwärmt meine knorschen 68Jahreknochen saumässig, saschma von minus 10 auf anjenehme plus 26.

        Für mich fitten Komposti einer der vielen Lichtblicke, eines der Millionen kleinen Feuer auf Mutter Erde. Ja, ich meine Dich.

        Gefällt mir

      2. Zuviel der „Ähre“. 😉

        Ich gehe einfach den mir vorbestimmten Weg. Die Erkenntnis kommt dann von selbst, weil wir sie schon mit auf diese Welt bringen. Die Verbindung zu dieser „Quelle“ muss lediglich wieder hergestellt werden.

        Nur haben die meisten Menschen verlernt zuzuhören bzw. haben Angst vor dem, was sie dann erfahren könnten.

        Du wirst sicherlich zustimmen: Die Wahrheit tut weh.

        Aber letzendlich befreit sie uns (von der Lüge).

        Gefällt mir

      3. 84er Chef hier

        Bütte stell dia ma voa
        .
        Ich, mit 33, ich war auch der, der ich heute bin, doch war ich am knickekleinsten Anfang von Erkennen, was wie was wo auf dieser Erde abgeht. Damals hatte ich keinen Tausendstel deiner heutigen Einsicht mit deinen hier heute inkarnierten 33.

        Wenn ich heute auf Mönsch stosse (du bist nicht der Einzige), der, gemessen an meinen miterlebten Erdumdrehungen um VaterMutter Sonne jung ist, der, gemessen an mir damals, ein Tausendfaches an Einsicht hat, und der – das ist das Mass Gebende – will, dass er und seine Familie und seine Nachbarn und alles was kreucht und fleucht glücklich kreuche und fleuche, und der sich öffnet für unbequeme Wahrheiten, dann ist das für mich der Startschuss für Evolution, Entwicklung, Fortschritt in meinem ersehnten Sinne.

        Gefällt mir

  6. Chef dd84

    Beim zwischenzeitlich erfolgten pinkeln meinerseits ist mir zugefallen noch:

    Dein letzter Beitrag, da du deinen Tagesausflug rapportierst, der ist das, was uns weiterbringt.
    Und seit ich bb führe (Okt.2013) frage ich mich täglich, ob es in meinem Sinne zweckdienlich sei, was ich mache, wenn ich mehrere Themen bediene, also von Impfwahn über Chemtrail-Ignorierung bis zu Fragen, ob WP nun Teil der Kabale sei oder nicht, und wer was nun hinter den mächtigen Familien stehe, und was ich persönlich über Ehe denke.

    Ich mag die Schlichtheit dieser Beschreibung deines Ausfluges. Ich lese sie flüssig und ohne das Gefühl, ich möge endlich zu Ende kommen, da das, was ich lese so sehr wichtig sei, dass aber anderes noch wichtiger sei.

    Das regt in mir eine Gedankenschlaufe an. Dein Bericht ist einfach die Beschreibung dessen, was du, gewöhnlicher Mönsch und Zeitgenosse, an einem Tage erlebt hast. Und ich lese diesen deinen Bericht leicht, flüssig, ich lese ihn gerne, er evoziert in mir keine Widerstände, sondern er lässt mich in Freiheit.

    Ich lasse das weiter in mir sacken.

    Gefällt mir

    1. Wenn das Lesen meiner Einträge die von Dir beschriebenen Gefühle hervor ruft, dann haben sich die Zeit und Energie, die ich hineingesteckt habe schon gelohnt.

      Ich habe eine schöne Erfahrung an diesem Tag gemacht bzw. viele schöne Momente erlebt und diese gebe ich nun an Euch da draußen weiter. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s