Fühle und erkenne die Wahrheit in Dir

german_soldiers_with_belgian_children   Deutsche-Soldaten-mit-Kind-HK  Hilfe-für-Zivilisten-HK

Wer die Verbindung zu seinen Vorfahren wieder hergestellt hat, der weiß, daß sie keine bestialischen, kaltherzigen Massenmörder waren.

 

 

Heute mal wieder ein kleiner „Test“, mit dem Ihr Euren Wahrnehmungsfilter und die Stärke der Verbindung zum Ursprung überprüfen könnt:

 

Seht Euch die beiden nachfolgenden Videos an und lasst ein paar Minuten vergehen, um die Szenen bzw. das, was sie in Euch verursachen, wirken zu lassen.

 

VIDEO 1

 

VIDEO 2

 

Dann laßt in Eurem Geist nochmal das zweite Video, „Fühle und erkenne die Wahrheit in Dir“ weiterlesen

Der Deutsche im Horrorland –oder– Unter lebenden Toten

STGT-01
Unterwegs in der Hauptstadt vom „Ländle“

 

Über 30 kg Körpergewicht loszuwerden hat einige Konsequenzen, die zwar unbedeutend und dennoch lästig sind.

Eine davon ist, daß Einem die alten Klamotten viel zu groß sind – bzw. in meinem Fall auch die Schuhe nicht mehr passen – wobei das mit den Schuhen wohl eher an meiner verbesserten Körperwahrnehmung liegt.

hose-zu-gross

 

Nachdem ich im Internet ein paar Einkäufe getätigt hatte, die ich jedoch wieder zurückschicken musste, da diese Waren – um es mal freundlich auszudrücken – nicht meiner Vorstellung von Qualität entsprachen, traf ich die Entscheidung lieber direkt vor Ort – also in den Läden – alles anzuprobieren.  So spart man sich dann das lästige Zurückschicken und auch teilweise das Warten bis die Händler das Geld bei Vorauszahlung wieder zurück überwiesen haben.

So fiel also der Entschluss – gerade weil momentan auch SSV ist (SommerSchlussVerkauf – heutzutage in der Besatzersprache anderweitig bezeichnet) eine Zugfahrt in die Landeshauptstadt zu machen, um dort vielleicht das eine oder andere Schnäppchen zu ergattern.

i-nix-versthe.jpg
SA-was??? I nix versteh… 😛

Über den Sinn bzw. UN-Sinn mitten im Sommer einen SommerSCHLUSSverkauf zu veranstalten brauche ich wohl gar nicht erst zu philosophieren. „Der Deutsche im Horrorland –oder– Unter lebenden Toten“ weiterlesen

„Wahl“jahr 2017 – Die närrische Zeit

wahljahr-2017.jpg

 

Wer schon etwas länger mein kleines, bescheidenes Tagebuch liest, der kennt meine Vorliebe für manipulative Werbung und peinliche Wahlplakate.

Zur Zeit amüsiere ich mich bestens, wenn ich in der Stadt unterwegs bin, weil es einfach herrlich ist mit anzusehen, daß den Meistern der Lüge und der Manipulation die Energie ausgeht und ihre Propaganda zusehens immer plumper und durchschaubarer wird.

Wer diesen Wahl“versprechen“, die momentan überall die Straßen zumüllen Glauben schenkt, der glaubt wohl auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten.

zitronenfalter.jpg
Traumjob: Zitronenfalter

 

Außerdem sind diese auf Papier gepressten Peinlichkeiten „„Wahl“jahr 2017 – Die närrische Zeit“ weiterlesen

Neulich im Hühnerstall…

BRD-Hühner-01
ANKLICKEN ZUM VERGRÖSSERN

 

Ich könnte mich mal wieder biegen vor Lachen, wenn ich mitbekomme wie sich die ganzen BRD-Schlafdeppen und Pseudo-Aufgewachten über die vom Besatzer-Regime eingeführten Zensur-Gesetze empören.

Lachen

Die Einen jammern, daß ihnen  zum x-ten Mal ihr YouTube- / Facebook-Konto gesperrt oder gelöscht wurde, die Anderen scheißen sich in die Hose und teilen kräftig System-Meldungen über Videomacher und Blogger, die bereits verurteilt wurden und nun in den Knast wandern.

Es entzieht sich grundsätzlich meinem Verständnis warum sich jemand, der angeblich verstanden hat wie dieses System funktioniert es auf einen „Rechtsstreit“ anlegt und erzwingen möchte, daß er weiterhin auf einer vom Feind kontrollierten Plattform seine „freie“ Meinung verbreiten kann.

Was hat denn die „Aufklärung“ bisher gebracht? „Neulich im Hühnerstall…“ weiterlesen

Unterwegs Teil 2: Teufelsfelsen, Wasserfälle und Selbsterkenntnis

wandern-02

.

Heute gibt es – wenn auch mit etwas Verzögerung – den zweiten Teil der „Unterwegs“-Reihe.

Dieses besondere Wochenende wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Nicht nur wegen der schönen Dinge, die ich gesehen habe, sondern vor allem aufgrund der Erkenntnis, daß jemand/etwas Anderes in mir „das Ruder übernommen hat“.

Wie bereits in Teil 1 beschrieben begann ich das Wochenende mit den Freizeitaktivitäten, die ich früher gerne gemacht habe: „Unterwegs Teil 2: Teufelsfelsen, Wasserfälle und Selbsterkenntnis“ weiterlesen

Das ESSperiment: Weg vom Gluten

essperiment-titel.jpg

.

Für die Ernährungsumstellung gilt dasselbe wie für den Weg der Bewußtwerdung:

.

Die optimale Umsetzung erfolgt in kleinen Schritten, um Körper und Psyche nicht zu überfordern.

.

Die vorherigen Stufen meiner Nahrungsumstellung, wie oben im Titelbild zu sehen (Fleisch-, Laktose- und Zucker-frei) habe ich hier auf meinem Tagebuch nicht dokumentiert.

Im Grunde genommen war der Ausstieg aus diesen Giften, die sich im Großteil der „Lebens“mittel befinden, genau derselbe, wie ich ihn nachfolgend beschreiben werde.

.

Erstmal die grundsätzliche Frage: 

Warum soll man keine Glutenhaltigen Produkte mehr essen? „Das ESSperiment: Weg vom Gluten“ weiterlesen

Heute vor 3 Jahren: Der Beginn einer Reise

 

kanalbild-prolog

.

Ich bin kein Anhänger von irgendwelchen Jahrestagen – nicht mal meinen Geburtstag feiere ich.

.

Diesen „Meilenstein“ will ich lediglich dazu nutzen, um einmal „Danke“ zu sagen.

Fast 300.000 Aufrufe in dieser Zeit zeigen mir, daß die Entscheidung meine Erlebnisse und Gedanken mit Euch da draußen zu teilen richtig war. Viel Zeit habe ich investiert und mit viel Liebe zum Detail meine Einträge verfasst. Die vielen positiven Rückmeldungen von Euch haben mir die notwendige Energie dafür gegeben. 🙂 „Heute vor 3 Jahren: Der Beginn einer Reise“ weiterlesen

Wem der Schuh passt…

wem-der-schuh-passt.jpg

 

… der zieht ihn sich an.              Eigentlich ganz einfach, oder?  😉

.

In meinem Eintrag „Bewußtwerdung: Der Kampf in Dir“ schrieb ich über die vielen kleinen Bewußtseins-Veränderungen der letzten Wochen , die in der Summe gesehen so intensiv waren, daß sie meinen Körper und Psyche an ihre Grenzen brachten.

Ich habe damals nicht alles erwähnt, weil das sicherlich den Rahmen gesprengt hätte. Über die folgende Veränderung jedoch möchte ich heute einen Eintrag schreiben, weil sie zwar auf den ersten Blick etwas banal erscheinen mag, aber bei genauerer Betrachtung doch höchst interessant ist, gerade was das Thema Bewußtwerdung und auch die damit einhergehende intensivere Wahrnehmung des eigenen Körpers betrifft. „Wem der Schuh passt…“ weiterlesen

Vertrauen in den Fluss des Lebens

schmt-kkn.jpg
Die Schmetterlingspuppe macht sich keine Gedanken drüber, ob es richtig ist, was mit ihr geschieht oder wird ungeduldig, weil sie meint die Verwandlung würde zu langsam gehen. Sie vertraut auf den „Fluss des Lebens“ – den Lauf der Natur

.

Es ist schon ein Weile her, da schrieb ich über meine Ungeduld aufgrund des nun schon länger anhaltenden Stillstands bei meinem Bewußtwerdungsprozess.

Wobei „Stillstand“ nicht die korrekte Bezeichnung ist. Es geschieht schon noch Einiges im mir – viele kleine Veränderungen und innere Konflikte zwischen dem konditionierten Verstand und dem „neuen“, wahren Selbst, das dabei ist sich in dieser Welt zu manifestieren.

Wenn ich jedoch zurückblicke, gab es schon einige große Schritte, die ich auf diesem Weg gemacht habe bzw. Ereignisse und Entwicklungen, die das Schicksal / meine Bestimmung einfach in mein Leben brachten. Nun ist seit über einem Jahr nichts Großartiges mehr geschehen. Ich weiß: Was ist schon ein Jahr auf dem Weg der Bewußtwerdung? Die Ungeduld belastet mich trotzdem desöfteren.

Ich komme mir vor wie die Schmetterlingspuppe im Bild oben. Eingesponnen in ihrem Kokon läßt sie die Natur ihren Lauf nehmen und wartet auf ihre „Wiedergeburt“ als völlig neues Lebewesen.

Ein interessanter Gedanke dazu: „Vertrauen in den Fluss des Lebens“ weiterlesen