Du bist was Du isst

Du-bist-was-du-isst.jpg

.

Vorwort: Da ich schon einige Male gefragt wurde, ob ich etwas über meine Ernährung schreiben könnte und es in ein paar Einträgen bereits angekündigt hatte, werde ich mich heute diesem Thema annehmen.  🙂

.

Bevor ich dazu komme, erst einmal ein paar gründsätzliche Gedanken:

.

Was ist eigentlich „Ernährung“? 

.

Kauen, Schlucken, Verdauen und Ausscheiden?

Machen wir es nur deshalb, weil uns dieser Kreislauf so viel Freude bereitet?

Nein, natürlich nicht. Der Teil vom Essen / Trinken, der nicht ausgeschieden wird, bleibt in unserem Körper.

Das ist eine Erkenntnis, die sonderns wichtig ist und die sich Jeder verinnerlichen sollte.

Seid Euch dessen stets bewußt:

.

ALLES, WAS IHR ESST UND TRINKT WIRD ZU EINEM TEIL VON EUCH!

.

Auf wissenschaftlich-rationaler Ebene kann man z. B. sagen: Das Fett vom Schweinebraten oder der Zucker in der Limonade (umgewandelt in Fett) landet auf den Hüften, am Bauch oder am Arsch ähm… Gesäß 😉 – je nach dem wie die genetische Veranlagung ist.  Das sind lediglich die nach Außen sichtbaren Konsequenzen. Was es mit den Blutgefäßen und den Organen macht ist ein Thema für sich. „Du bist was Du isst“ weiterlesen

Und täglich grüßt das Sternenbanner

us-flagge-brennt-01.jpg
„Oh, say! does that star-spangled banner yet wave?“  ICH WÜRDE SAGEN: NEIN! 😀

.

Dieses Tagebuch soll nicht nur eine Chronik meiner Bewußtwerdung sein, sondern auch ein Zeitdokument für die Deutschen, die nach mir kommen.

Ich hoffe, daß sie diese Zeilen eines Tages lesen werden. Die finstere Zeit der Besatzung schon lange hinter sich, wahrhaftig in Freiheit und Selbstbestimmung, mit dem Wissen über die wahren Geschehnisse in der Vergangenheit die Vorfahren ehrend, mit Stolz auf ihre Abstammung und ihre wahre(!) Kultur lebend.

Ich werde alles geben, um während der Zeit, die mir auf dieser Welt vorherbestimmt ist, meinen Teil zu dieser Entwicklung beizutragen.

.

Heute möchte ich Euch zeigen, was es bedeutet in dieser Zeit der Besatzung zu leben. Es ist keine „klassische“ Besatzung wie man sie sich vorstellt oder wie sie direkt nach Kriegsende war mit Soldaten und Panzern an jeder Ecke. Über 70 Jahre nach dem Waffenstillstand findet die Besatzung in den Köpfen der Menschen statt und sie wird täglich, rund um die Uhr sehr sorgfältig, aber unbemerkt von der unbewußten Masse, aufrecht erhalten.

Noch grotesker ist die Tatsache, daß jeder, der behauptet, die BRD wäre ein Konstrukt des Anglo-amerikanischen Besatzer-Abschaums als „Neu-rechter Nazi“, „Reichsbürger“ oder „Verschwörungstheoretiker“ tituliert wird.

Vor einiger Zeit hatte ich bereits einen Eintrag verfasst über die allgegenwärtigen Zeichen der Besatzung in unserer deutschen Heimat und die daraus folgende psychische Manipulation.  -> hier klicken

 

Als ich heute den ePost-Ordner „Und täglich grüßt das Sternenbanner“ weiterlesen

Bewußtwerdung: Der Kampf in Dir

Hirn-vs-Herz.jpg
Wer sich nur vom Verstand leiten läßt, wird niemals das wahre Glück erfahren

.

Eigentlich wollte ich meinen nächsten Eintrag dem Thema „Ernährung“ widmen, doch wie es nun mal im Leben ist, läßt sich nicht alles planen.

Meine Ausflüge letzte Woche haben Nachwirkungen, mit denen ich so nicht gerechnet habe.

Im Laufe der Bewußtwerdung neigt man dazu sich selbst zu überschätzen – unterliegt dem Irrglauben bestimmte „Altlasten“ aus der Vergangenheit, wie z. B. Ängste / Gewohnheiten hinter sich gelassen zu haben. Der bewußtwerdende Teil in mir hat die Führung übernommen und der vom System konditionierte Verstand wurde seines Kommandos enthoben.

In der Vorstellung ganz einfach – in der Realität sieht es jedoch anders aus.

Man kann etwas, das einem seit seiner Geburt als das eigene Selbst verkauft wurde nicht innerhalb von ein paar Jahren ablegen. Es ist tiefer mit der Wahrnehmung des Selbst verbunden, als es einem lieb ist. Man kann es zwar im Laufe der Bewußtwerdung als „Fälschung“ erkennen – verstehen, daß es ein künstlich geschaffenes Gedankenkonstrukt ist, das mit dem Wesen, welches auf diese Welt inkarnierte rein garnichts zu tun hat.

.

Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt: „Was ist eigentlich passiert??„Bewußtwerdung: Der Kampf in Dir“ weiterlesen

Neues Lebensgefühl – NEUE TAGEBUCH-GESTALTUNG

internetseite-bearbeitung

.

.

.

HALT!

STOP

Nicht in Panik ausbrechen – Ihr seid hier schon noch richtig. 😉

 

Ja, es war eine spontane Aktion und es hat richtig Spass gemacht meinem Tagebuch ein neues Aussehen zu verpassen. 😀

Für die Tagebuchleser der ersten Stunde wird es sicherlich eine Umstellung sein, aber ich bin mir sicher, daß Ihr Euch bald mit der überarbeiteten Darstellung zurechtfinden werdet.

.

Schon aufgrund meiner Bewußtwerdung, die in den letzten 12 Monaten „Neues Lebensgefühl – NEUE TAGEBUCH-GESTALTUNG“ weiterlesen

Alles NEU macht der Mai?

Thema-alt.jpg

 

Im Juli ist es drei Jahre her, daß ich begonnen habe hier mein Tagebuch zu schreiben.

Der Mensch, der damals den ersten Eintrag schrieb existiert heute nicht mehr.

Mein Aussehen, mein Charakter, mein Bewußtsein – einfach mein ganzes Leben – hat sich grundlegend verändert.

Als ich heute die Schwarz-Weiß-Graue Darstellung meines Blogs betrachtete war mir klar:

Diese Farben passten zu dem alten BRD-Konsum-Sklaven, der damals noch, manipuliert durch die vom System installieren Hetzer / Desinformanten im Internet glaubte, der Islam sei an allem Schuld und die AfD wäre eine wirkliche Alternative. Dazu kam noch der Irrglaube „Alles NEU macht der Mai?“ weiterlesen

Unterwegs Teil 1: Gedanken – Erkenntnisse – Bilder

wandern-01.jpg

 

Ja, mein letzter Eintrag liegt schon eine Weile zurück. Der Grund ist aber nicht, daß ich mich dem großen Schweigen, das momentan bei vielen Videomachern und Bloggern eingetreten ist, angeschlossen habe.

Ich mache das, was ich angekündigt hatte:  Rausgehen in die Welt – sie entdecken, Erkenntisse sammeln und daraus lernen – vor allem viel über mich Selbst.

Dieser Tage ist mir mal wieder deutlich bewußt geworden, daß mein altes Ich nicht mehr existiert. Die Dinge, die mir früher Spass machten, erfüllen mich heute nicht mehr.

Dafür sind neue Themen und Interessen in mein Leben getreten, von denen ich jedoch erst noch lernen muss sie anzunehmen – eben aus dem Grund, weil die alten Gewohnheiten noch sehr fest eingeprägt sind und es schwer fällt diese loszulassen.

Das ist auch die Ursache für den momentanen Zustand dieser Welt. Die Menschen haben Angst vor Veränderung und dem Risiko das dabei einhergeht. Deshalb verharren sie lieber in dieser selbst erschaffenen Dauerfolter für Körper und Seele, die sie „Leben“ nennen und reden sich ein, daß es woanders bestimmt noch viel schlechter ist bzw. daß dies alles sowieso „alternativlos“ ist.  Was für Narren…

Vor Kurzem schrieb jemand im Kommentarbereich über die Wahrnehmung, daß momentan eine Art Separierung bei den Menschen stattfindet. „Unterwegs Teil 1: Gedanken – Erkenntnisse – Bilder“ weiterlesen

Unterwegs: Interessante Entdeckungen und eine schöne Geste

nördlingen-01.jpg

.

Eine mir früher unbekannte Charaktereigenschaft, die sich erst im Laufe meiner Bewußtwerdung gebildet hat ist die Spontanität.

Vor ein paar Tagen wachte ich morgens auf und der erste Gedanke der mir kam war Folgender:

„Geh in eine alte Stadt. Sieh Dir die Gebäude an. Suche einen Ort, von dem aus Du das Land weit überblicken kannst.“

.

In Ordnung! 🙂 “ – war meine Erwiderung auf diese Eingabe. Nach(!) dem Frühstück – nicht währenddessen, denn jede Nahrungsaufnahme soll man genießen – dachte ich darüber nach wo ein solcher Ort in meiner Nähe sein könnte.

Die Stadt, die all diese Kriterien erfüllt ist Nördlingen.

Ich erinnerte mich an die schöne Altstadt und den hohen Kirchturm, als ich dort noch geschäftlich unterwegs war. Genau angesehen hatte ich mir nichts davon – dafür hatte ich damals keine Zeit.

Wo es hingeht war nun klar – also dann:  Rucksack mit Tagesration gepackt und ab in den nächsten Zug nach Nördlingen.

.

Abfahrsignal.jpg
Los geht’s! 🙂

.

Dort angekommen machte ich erstmal einen Spaziergang durch die historische Altstadt… „Unterwegs: Interessante Entdeckungen und eine schöne Geste“ weiterlesen

Backwahn? :-D

baghwan.jpg

.

Heute möchte ich Euch anhand von einem kleinen Beispiel zeigen, daß der Weg der Bewußtwerdung nicht nur aus großen Veränderungen und weltbewegenden Erkenntnissen besteht. Es sind viele kleine – vielleicht auf den ersten Blick „unwichtige“ Schritte, die uns immer wieder ein kleines Stück weiterbringen.

Versucht nicht diese kleinen „Eingaben“ mit Eurem Verstand zu analysieren. Geht Ihnen einfach nach und Ihr werdet Euch, wenn Ihr es getan habt, sehr glücklich und zufrieden fühlen. Glück und Zufriedenheit – beides Eigenschaften, die die Masse der Unbewußten da draußen schon lange verloren hat, egal wie viele materielle Reichtümer sie besitzen.

Wie gesagt – es ist nichts „Großes“, aber trotzdem eine höchst interessante Erfahrung.  Egal was es bei Euch ist: z. B. auf einen Baum klettern, in den Wald gehen und den Vögeln zuhören, auf einer Wiese sitzen und Blumen betrachten, lernen ein Instrument zu spielen, usw.  Fokussiert Eure Energie darauf – bzw. folgt dem kleinen Wunsch, der gerade in Euch aufsteigt – betrachtet das Bild, das vor Eurem inneren Auge entsteht und schenkt dem, was Euch in einer niedrigen Schwingung hält keine Beachtung mehr.

.

energie-NEIN
Energie-Transfer: NEIN

 

energie-JA.jpg
Energie-Transfer: JA

.

.

Lernt zur Ruhe / Stille zu finden und Ihr werdet erstaunt sein, was da so alles aus Euch herauskommt. „Backwahn? :-D“ weiterlesen

Zurück zum Ursprung: Loslösung von der System-Zeit

jahreszeiten-baum.jpg

.

Wißt Ihr was dabei rauskommt, wenn dem gleichmäßig wiederkehrenden Kreislauf der Natur / des Ursprungs ein künstliches, energieverzehrendes System aufgezwungen wird?

.

Mondkalender-Sys-01.jpg

Mondkalender-Sys-02

Mondkalender-Sys-03

.

Ein Jahr mit 13(!) Vollmonden und davon ein Monat ohne Vollmond.  Ja, richtig gelesen: Ein Monat ohne (Voll)Mond!  Scheint keinen der Unbewußten da draußen zu stören.

Und kommt mir jetzt nicht mit irgendeinem indoktrinierten „wissenschaftlichen“ Geschwafel wie: „Ja, aber wir haben den gregorianischen Kalender – und da ist das nun mal so.“

kopf-tisch

.

Stellt Euch vor, einer unserer Vorfahren würde Euch heutzutage begegnen –  Ihr kommt auf das Thema „Mond“ zu sprechen und sagt ihm:

„Ach, diesen Monat gibt es keinen Vollmond, dafür haben der Monat davor und danach zwei.“

Was glaubt Ihr, wie ein Mensch, der noch mit den Zyklen der Natur verbunden ist Euch anschauen würde?

was-zum
„Äh, wie bitte???“

.

Hat uns jemand gefragt, nach welchem Zyklus wir leben möchten? Dem der Natur oder dem des Systems? Nein!  Der Grund ist einfach: Um aus dem Film „Matrix“ sinngemäß zu zitieren: „Weil wir alle in die Sklaverei geboren wurden – in ein unsichbares Gefängnis für unseren Verstand.“
„Zurück zum Ursprung: Loslösung von der System-Zeit“ weiterlesen

Im Takt des Systems

Synchronität.jpg

.

Unsere Trennung vom natürlichen Fluss der Energien durch Schaffen einer künstlichen Zeit-Struktur

.

Vor Kurzem bin ich auf ein Thema gestoßen, das gewaltiges Potential hat ein bedeutender Schritt im Bewußtwerdungsprozess zu werden:

.

Die Manipulation der Zeit

.

Wer tiefer in diese Materie eintauchen möchte, soll selbst recherchieren. Ich werde in diesem Eintrag anhand der wichtigsten bekannten Beispiele direkt aufzeigen, wie gewaltig in unser aller Leben eingegriffen wird und wir diese massive Beeinflussung unserer Ganzheitlichkeit mit dem Fluss der Energien als selbstverständlich hinnehmen und das daraus resultierende Unwohlsein als „alternativlos“.  Aus dem einfachen Grund, weil wir die Ursache nicht kennen und denken wir wären diejenigen, die nicht „normal“ funktionieren. Das Gegenteil ist aber der Fall!

Seitdem mein Bewußtwerdungsprozess begonnen hat, habe ich instinktiv eine Abneigung gegen jede Art von Uhren und Kalender entwickelt. Früher hatte ich in jedem Raum eine Uhr hängen und bestimmt zwei oder drei Kalender in der Wohnung.

Alles ist rausgeflogen. Wenn ich noch irgendwelchen Terminen in der System-Zeit nachgehen muss, dann trage ich eine Taschenuhr bei mir. Ansonsten interessiert mich die Zeiteinteilung des Feindes nicht mehr im Geringsten.

Wie gesagt – zu Beginn meiner Bewußtwerdung entsorgte ich ohne den wahren Grund dafür zu kennen sämtliche Zeiteinteilungstafeln (Kalender) und Zeiteinteilungsgeräte (Uhren).

uhr
HIRNFICK

 

 

 

Wandkalender.jpg
HIRNFICK

………..

(Nichts weiter als Taktgeber für das Sklavenleben im System – völlig asynchron zum Takt der Natur)

.

Wir werden in diese Welt geboren und nehmen gewisse Dinge einfach als gegeben hin, weil sie uns von unseren Eltern, den Lehrern oder anderen Menschen, die schon länger in dieser Existenz verweilen so beigebracht werden. „Im Takt des Systems“ weiterlesen